An Teststrategie wird festgehalten

Südtirol verschärft Corona-Regeln – VIDEO

Dienstag, 26. Januar 2021 | 14:35 Uhr

Bozen – Um das Infektionsgeschehen im Blick zu behalten und Infektionsketten möglichst rasch und effizient zu unterbrechen, fährt der Südtiroler Gesundheitsbetrieb seit Monaten eine starke Testoffensive. Allein gestern wurden 1342 PCR-Abstriche und 6709 Antigen-Tests durchgeführt. Das entspricht rund 1,5 Prozent der Bevölkerung, die an nur einem Tag getestet wurden.

“Das zu anderen Regionen in Europa vergleichsweise massive Testen hat es uns bisher ermöglicht, dass wir die Situation gut unter Kontrolle halten und weniger einschränkende Maßnahmen zulassen konnten”, erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher am Dienstag in der Pressekonferenz im Anschluss an die Regierungssitzung. Trotz seit 7. Januar offener Geschäfte und Restaurants sei es gelungen, die Situation stabil zu halten. Die hohen Inzidenzzahlen seien eine unmittelbare Folge der hohen Testintensität.

“Unsere Teststrategie ist richtig”, unterstrich Landeshauptmann Kompatscher, “doch leider müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die derzeit gültigen Bewertungskriterien auf europäischer und auch staatlicher Ebene, ein solches Vorgehen nicht belohnen, sondern vielmehr mit rechtlichen Folgen zu rechnen sei.” So hat die Südtiroler Landesregierung, um mögliche Anfechtungen durch die Regierung in Rom sowie einen möglichen Verlust von Krisenhilfen abzuwenden, nun entschieden, ihre Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wieder zu verschärfen. Am kommenden Donnerstag wird der Landeshauptmann eine Verordnung erlassen, die vorsieht, dass Bars und Restaurants ab Sonntag wieder schließen müssen.

“Die Südtiroler Landesregierung wird bei ihrer Linie bleiben und dafür eintreten, dass die Bewertungskriterien geändert werden”, erklärte Kompatscher. “Im Verbund mit anderen Regionen werden wir darauf pochen, dass bei der Einstufung in die verschiedenfarbigen Zonen, auch das Vieltesten Berücksichtigung findet.” Südtirols Gesundheitsbetrieb leiste eine großartige Arbeit und trage durch das viele Testen dazu bei, die Pandemie besser zu bewältigen.

Worauf man bei FFP2-Masken achten muss

Weiters gibt die Landesregierung die generelle Empfehlung an die Bevölkerung ab, künftig FFP2-Masken zu tragen, um den Schutz vor dem Coronavirus zu verstärken.

FFP2-Masken schützen im Gegensatz zu Schlauchtüchern und chirurgische Masken nicht nur andere Personen vor einer Ansteckung, sondern auch den Träger. Neben OP-Masken sind FFP2-Masken nun etwa in Deutschland Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einzelhandel.

Das Robert Koch-Institut weist darauf hin, dass der Schutzeffekt der FFP2-Maske nur dann gewährleistet ist, wenn die Maske durchgehend und dicht sitzend (d.h. passend zur Gesichtsform und abschließend auf der Haut) getragen wird. Im Rahmen des Arbeitsschutzes wird der Dichtsitz der Maske durch den sogenannten FIT-Test sichergestellt.

Beim korrekten Einsatz von FFP2-Masken besteht zudem laut Robert Koch-Institut ein erhöhter Atemwiderstand, der die Atmung erschwert. Deswegen sollte vor dem Tragen eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung angeboten werden, um Risiken für den Anwender individuell medizinisch zu bewerten. Gemäß den Vorgaben des Arbeitsschutzes ist die durchgehende Tragedauer von FFP2-Masken bei gesunden Menschen begrenzt. Den Herstellerinformationen zufolge handelt es sich in der Regel um 75 Minuten mit folgender 30-minütiger Pause. Dies minimiert die Belastung des Arbeitnehmers durch den erhöhten Atemwiderstand. Weiterhin sollten FFP2-Masken bestimmungsgemäß nicht mehrfach verwendet werden, da es sich i.d.R. um Einmalprodukte handelt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

189 Kommentare auf "Südtirol verschärft Corona-Regeln – VIDEO"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
alternativefakten
alternativefakten
Grünschnabel
30 Tage 4 h

einfach nur mehr unglaubwürdig und peinlich…noch schnell biathlon in antholz und weltcup am kronplatz abwarten, dann wieder schließen! bravo, die verarsche geht weiter!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
30 Tage 3 h

Damit ist das 1.Halbjahr gelaufen.
Es ist die Ruhe vor dem Sturm im Bereich Arbeitslosenzahlen und im Bereich Insolvenzen.

Gscheida
Gscheida
Tratscher
30 Tage 2 h

@alternativefakten
Des sogn miar “normalen” Bürger schun long – “Wersch sechn, noch Biathlon und Kronplotz isch olls wiedo zui”
Und? Wie wors? Leido hobmo recht kop!

Sag mal
Sag mal
Kinig
30 Tage 2 h

@neidhassmissgunst bis zur Sommersaison dann wieder offen🙈

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

in südtirol gibt es keine arbeitslosen und es wird sie nie geben. der arbeitsmarkt ist leergefegt. 50% haben eine öffentliche stelle.

obr jetz.
obr jetz.
Grünschnabel
30 Tage 55 Min

@Gscheida und nochn WSV sein die Gschäfter a wieder zua. Und nor kimp die Schual. 🤭

Tschars
Tschars
Grünschnabel
30 Tage 48 Min

Was ging hier für ein Aufschrei durchs Forum als Kurz Südtirol erwähnte und jetzt?

Bete
Bete
Grünschnabel
30 Tage 45 Min

War absehbar…

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
29 Tage 23 h

Keine angst die Hotel lassen offen dann gehen wir dort halt party feiern

heja
heja
Grünschnabel
29 Tage 23 h

warum lassen wir uns das alles gefallen?

kaisernero
kaisernero
Superredner
29 Tage 22 h

Ralph…..der wor guat!!

StreetBob
StreetBob
Superredner
29 Tage 12 h

@obr jetz.
Schual??? Kemmen jo wiedr Ferien…..

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
29 Tage 12 h
…Die hohen Inzidenzzahlen seien eine unmittelbare Folge der hohen Testintensität… Die hohen Zahlen sind wohl ein Zeichen, dass sich die Pandemie schneller ausbreitet, als der Südtiroler Weg laut der LR und deren Experten vorgesehen und erlaubt hat. Das Volk wäre nicht weniger krank und die Sanität nicht weniger ausgelastet, nur weil man weniger testet. Daher hat dieser von der Politik vorgegeben Weg versagt und damit auch die für diesen Weg Verantwortlichen in der LR und Sanität und das nicht zum ersten Mal. Na ja, büssen darf es wieder mal das Volk und die Politikerkaste muss nicht gerade stehen, sondern wird… Weiterlesen »
Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Ralph wos solln de blöde aussage

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Ralph
jo und im tourismus werd eh lei ausländisches personal ongstellt. es werd viel zi groaß gebaut

Doolin
Doolin
Superredner
30 Tage 4 h

…der Sonderweg hat sich ja toll rentiert…
🤪

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Hab gehofft, dass das Experiment gut ausgeht. Hätte ein beispielhafter Weg auch für Andere sein können. Offensichtlich kriegt man die Virusverbreitung leider so nicht in den Griff.

Gscheida
Gscheida
Tratscher
30 Tage 2 h

@DOOLIN

Lächerlich!!!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

@Doolin

Wo sind jetzt die Typen, die vorher immer den ach so guten lockeren Weg Schwedens gefordert haben??

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
30 Tage 2 h

@Dagobert
Schweden gehört ja jetzt auch offiziell zu den dunkelroten Hochrisikogebieten 😏🤪

Paladin
Paladin
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Hier, anwesend. Es bringt nichts auf und zu oder ganz zu zu machen. Wir müssen mit diesem Virus lernen zu leben. Es scheint sich hier wirklich niemand Gedanken darüber zu machen was hier morgen passiert. Arbeitslosenzahlen, horrende Staatsverschuldung, Unternehmessterben! Da fragt dann keiner mehr danach ob 300 oder 350 Leute neu positiv getestet wurden, aber vielleicht müssen wir wirklich dahin kommen um die Situation zu verstehen. Noch einmal, die wirkliche krise hat noch nicht einmal begonnen! Ab März / April, wenn der Kündigungsschutz einmal ausläuft wird man die ersten Resultate sehen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

Hallo @Paladin,

gut zusammengefasst, seh ich ebenso.
Mir kann eigentlich nichts passieren, bezahltes Wohneigentum, keine Familie, etwas Angespartes in der Hinterhand.
Und selbst ich habe Angst vor dem was da kommt weil wie irre die Grundlagen unserer Wohlstandsgesellschaft kaputtgeschlagen werden.
Möchte nicht wissen was in den Köpfen von Mitmenschen vorgeht welche eine Familie durchbringen müssen, einen Kredit bedienen und mal wieder nach Lust und Laune von irgendwelchen Zählwerken, Forschern und Experten in die Arbeitslosigkeit geschickt werden.

Ja, ich hab Angst

Auf Wiedersehen in Südtirol

EviB
EviB
Tratscher
30 Tage 9 Min

@allesnurzumschein
deine Besserwisserei nervt so langsam.

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Was heisst denn mit dem Virus leben?? Lässt man Laufen hat siecht ein zu großer TEil der Bevölkerung dahin und die Wirtschaft liegt auch ohen Lockdown am Boden. Schweden hatte große wirtschaftliche PRobleme ohen Lockdown in der 1. Welle. Arbeitsausfälle und teure Rehas ganz zu schweigen.

mithirnundherz1
mithirnundherz1
Grünschnabel
29 Tage 21 h

@Dagobert on schweden beun ausländeramt…

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
29 Tage 21 h

@EviB
Es soll echt Leute geben, die die Wahrheit partout nicht vertragen können/wollen 🤓

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
29 Tage 17 h

@Hustinettenbaer Dass man die Virusverbreitung nicht so leicht in den Griff bekommt, war schon seit dem Beginn der zweiten Welle im Oktober zu sehen, wenn man sich mit Wissenschaft auseinandersetzt! Nur hat keiner zugehört… Wenn mut- (und hirn?) lose Politiker auf Lobbyisten treffen… Mit entschlossenen Maßnahmen im Herbst hätte man die Zahlen rechtzeitig drücken und drei Monate Gemurkse vermeiden können. Jetzt hat sich das Virus weiter verbreitet, alle Maßnahmen kosten jetzt viel mehr Kraft! Niedrige Zahlen unten halten ist halt viel leichter, als einen breiten Ausbruch wieder einzubremsen!

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
29 Tage 17 h
@Paladin Völlig richtiger Gedanke – aber nicht zu Ende gedacht! Mit dem Virus leben funktioniert leider nicht. Wenn man komplett lockert, hat man zu viele Betroffene, auch jüngere! Kunden brechen weg, Krankenstand… das enorme Kosten und Lasten für die Wirtschaft! Nicht nur die Opas im Altersheim sind das Problem… so ein Hin und Her wie jetzt ist auch katastrophal. Der Lockdown im Frühling war schlimm – hat aber fünf Monate Ruhe gebracht. Den wollte man nicht wiederholen, hat dadurch aber am Ende alles schlimmer gemacht. 2-3 Wochen harte Maßnahmen im Herbst hätten uns Ruhe bis in den Februar verschaffen können.… Weiterlesen »
Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@Paladin gons genau in märz werds no losgian olle auf der strasse kua orbetslosennmehr familien kennen de horrenten mieten nimmer stemmem miasn ausziachn ihre amend af die stross firmen wern schliessen usw
Lei weil die politik schloft

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
29 Tage 9 h

@Andreas1234567
Wie Recht du hast! Ich habe Familie, erwachsene Kinder und auch einen sicheren Arbeitsplatz, zum Glück nicht beim Staat. Trotzdem sorge ich mich um die Zukunft. Es wird eine Inflation geben und unsere Notgroschen sind nix mehr wert. Viele unserer Freunde sind selbstständig, die brocken jeden privaten Cent in ihren Betrieb. Da geht die pure Existenzangst um. Das wird in Südtirol nicht anders sein. Das Drama geht erst los.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
28 Tage 10 h

Paladin@

..der KS. läuft nicht aus, denn dann würden sehr viele Betriebe den Angestelleten kündigen ohne wenn und aber, das kann sich so ein Pleitestaat wie Italien nicht leisten!!!!

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Und wer bezohlt dei teuren FFP-2 Masken?
Sein sicher volle ungesund, man bedenke dass man im Geschäft net genau konn noch 75 min die Maske oartian, genauso net in do Schuale…

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 3 h
Hallo zum Nachmittag, selbst muss ich FFP2 seit Jahr und Tag beruflich tragen bei einem Ansatz von chemischen Lösungen auf alkalischer Pulverbasis und in gewissen Kläranlagenbereichen wegen möglicher Legionellengefahr. Tragezeit so zwischen 5 bis 20 Minuten und dann ist es auch für einen gesunden und fitten Menschen der gern und lang durch die Südtiroler Berge läuft genug. Um es so klar und deutlich wie nur irgend möglich zu formulieren, in der Arbeitswelt in D (und in anderen europäischen Regionen wird es nicht anders sein) gelten FFP2-Maskenträger als Atemschutzgeräteträger und es wird empfohlen vor Erstgebrauch arbeitsmedizinisch untersucht zu werden im Rahmen… Weiterlesen »
Vranz
Vranz
Tratscher
30 Tage 2 h

Immer so, zuerst kommt die Empfehlung, ein paar Tage später die Pflicht!

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
30 Tage 2 h

@mk
Heute eine Empfehlung und morgen Pflicht, verbunden mit hohen Strafen! Dieses Vorgehen ist nichts Neues!

Storch24
Storch24
Kinig
30 Tage 1 h

Liebe MUTTI, ich bin Asthmatiker, trage seit längerem die FFP2 Maske weil sie feiner zu tragen ist und auch das Atmen leichter. Für Brillenträger, wie mich, sowieso

abcde
abcde
Grünschnabel
30 Tage 1 h

Empfehlung eine FFP2 Maske zu tragen, da sie auch den Träger schützen soll… was kommt als nächstes?? Ich gehöre nicht zur Risikogruppe und will mich nicht von diesem Virus schützen, es ist ganz natürlich Krank zu werden, dies stärkt den Körper. Wenn ich einen schweren Verlauf haben sollte und wegen platzmangel im Krankenhaus Zuhause sterben würde, wäre es villeicht auch mein Schicksal. Ich könnte ebenso durch einen Autounfall sterben wenn ich ins Geschäft fahre eine FFP2 Maske zu kaufen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

Hallo @Storch24,

“trage seit längerem die FFP2 Maske weil sie feiner zu tragen ist und auch das Atmen leichter”

Was immer da vor dem Gesicht von Teilnehmer @Storch24 gespannt ist…Es ist keinesfalls eine funktionstüchtige FFP2-Maske.
Eine funktionstüchtige FFP2 erhöht den Atemwiderstand deutlich, ist deswegen unangenehm zu tragen und die Tragedauer ist arbeitsmedizinisch deswegen auch zeitlich begrenzt.
Vor dem Erstgebrauch empfehlen Mediziner eine Untersuchung für Atemschutztauglichkeit für Atemschutz der Klasse 1, das sind eben diese FFP2.
Wer was anderes behauptet erzählt Märchen und macht sich komplett lächerlich.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
30 Tage 30 Min

Genau i denkbdass die maske no is kleinste pbel isch ! Schaugmer mol wies speter mit die sozialen folgen ausschaug

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
30 Tage 27 Min

@abcde noar wenne kronk wearsch konsch jo a afs kronkenhaus verzichten wenn die schun net schützen wilsch

Griassti
Griassti
Neuling
29 Tage 23 h

@mk das ist nur eine Frage der Zeit…

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
29 Tage 23 h

Trage nun seit fast einem Jahr FFP2 und FFP3 ohne Ventil und falls selten mit Ventil mit einer chirurgischen Maske oben drauf. Die FFP2 Maske spühre ich gar nicht mehr auch wenn ich das Ding über Stunden trage. FFP3 bemerke ich nur beim schnellen Stiegensteigen mit Einkaufstaschen in der Hand. Einem gesunden Menschen tut eine FFP2 Maske rein gar nichts.

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
29 Tage 23 h

@mk Pflicht kommt noch

kaisernero
kaisernero
Superredner
29 Tage 22 h

an “MK redaktion””…….ja noch vielleicht handelt es sich um eine empfehlung..
aber schon bald wird sie pflicht werden!!!! und ich weiss wovon ich spreche, diese masken lässt du keine 15 min am stück auf und alle die das gegenteil behaupten, hatten noch nie eine über dem zinken

kaisernero
kaisernero
Superredner
29 Tage 22 h

an abcde…….super gschrieben …..kronkheiten stärken die körper , sich insperren zu lossen und masken aufsetzen ,semm wern mir olle kronk

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

De sein ned so tuir de konsch aufhängen, trocknen ev. im Backofen 70-80°C. Die OP Masken muasch viel schneller weckschmeissen. FFP2 8h kumulativ selbst im Medizinbereich. Wie gesagt dann kann man sie aufbereiten.

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

So ein schmarrn mit de Tragezeiten. Medizinisches Personal tragt sogar FFP3 über Stunden. Und FFP2 ist ein Witz dagegen. Wir tragenin D schon seit Monaten zertifizierte FFP2 für a Stunde mal. Ja und entsprechend mit Nasenbügel und Gummiband.
MAn kann auch alles schlecht reden. Problem ist eher dass FFP2 nicht sehr viel sicherer als eine gut anliegende OP ist, weil im Vgl. zu FFP3 zu viel Luft vorbeigeht. Aber deutlich besser als Stofffetzen die nach ein paar Mal waschen viel zu grobporig sind.
Also bitte keine Panik verbreiten. MEdizinpersonal und die Bayern sind jetzt nicht alle tot umgefallen wegen FFP2…

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

WIeder so ein Volksmund Schmarrn. Viruserkrankungen stärken überhaupt niemanden. Sie schädigen den Wirt und hinterlassen oft fiese Nachwirkungen. Informier dich mal über das Masernvirus was das mit denem Immunsystem macht.
Weiters geht es nicht nur um dich und – wenn blöd läuft – unseren Geldbeutel der dann dir mal KH und Reha finanziert, sondern dass du das Virus weitergibst und dann Wirtschaft und die Gesundheit anderer noch stärker leiden. Also bitte Infektion vermeiden.

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Wie gesagt – Problem ist eher dass FFP2 nicht sehr viel sicherer als eine gut anliegende OP ist, weil im Vgl. zu FFP3 zu viel Luft vorbeigeht. Aber deutlich besser als Stofffetzen die nach ein paar Mal waschen viel zu grobporig sind.
Also bitte keine Panik verbreiten. MEdizinpersonal und die Bayern sind jetzt nicht alle tot umgefallen wegen FFP2…

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
29 Tage 21 h

@kaisernero : ich behaupte das Gegenteil.

flower
flower
Grünschnabel
29 Tage 11 h

@kaisernero so ein Unsinn…und das Krankenhauspersonal, die sie die ganze Zeit über tragen müssen….

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
29 Tage 10 h

Trage die FFP2 aus arbeitsgründen schon seit der Zeit vor corona und muss sagen wenn es mit dem tragen der maske getan ist…

Wenn alle die chirurgische richtig tragen würden hätten wir das Problem so garnicht…

Lisa007
Lisa007
Grünschnabel
30 Tage 3 h

wichtig wäre Almhütten zu– dort wird gefeiert als ob es kein Virus gibt–

@
@
Superredner
30 Tage 2 h

@Lisa007
Auf wie viel Almhütten warst du? Ich wsr in letzter Zeit viel auf Almen unterwegs und habe festgestellt, dass die Bestimmungen in den meisten Hütten eingehalten werden. Hab nicht mal mein obligatorisches”Schnapsl” gekriegt😥. Es ist immer das selbe.Von zwei drei schwarzen Schafen wird immer auf alle geschlossen. Du Lisa gehörst auch dazu, oder hast du die Feiern mit eigenen Augen gesehen???. Wahrscheinlich hast du deine Infos von der Frau des Freundes deines Schwager der es von seinem Kunsin gehört hat.

Andyo
Andyo
Neuling
30 Tage 2 h

du sollasch kua Orbat hobm nuar kannsche gscheide sein😡

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 2 h
Hallo @Lisa007, in der Sommersaison 2020 musste keine Hütte, keine Alm und kein Berggasthof als Infektionsnest geschlossen und desinfiziert werden. Keine,keinen einzigen Tag. Und die Wintersaison 2020/21 hat auf Hütte und Alm auch noch nicht einmal derartiges produziert. Hütten-und Almbesucher müssen am Ende des lustigen Tages auch wieder hinunter und können sich nicht bis an die Besinnungsgrenze besaufen. Auf Hütte und Alm geht man mit Meter-Abstand und Hausverstand an die Sache und das nachweislich erfolgreich seit den Öffnungen Ende Mai 2020 Natürlich wird auf Alm und Hütte gelacht, gesoffen und gefeiert. Aber eben mit Hausverstand. Und am Ende gehen die… Weiterlesen »
Staenkerer
30 Tage 1 h

@Andreas1234567 de kronkstn im lond und im stoot liegen sicher nit auf intensiv, sein nit zu testn, nit zu behondeln, nit zu kuriern und nit zu impfn, sein ober mit sicherheit inser untergong!

Rocky
Rocky
Tratscher
30 Tage 4 Min

Affenkopf

Meindl81
Meindl81
Neuling
29 Tage 21 h
Hoi, habe deine Kommentare gelesen (Hütten in Meransen usw). Habe selbst eine Hütte (Gitschhütte) am Gitschberg, traurig zu sehen was du schreibst.. Ich hatte 2 Personen eigens eingestellt damit Masken getragen werden, Abstand gehalten wird, nicht mehr wie 4 Personen am selben Tisch sind usw.. Auch die Öffnungszeiten sowie Superalkoholverbot habe ich eingehalten. Wüsste nicht wo ich damit ein Problem bin? Zudem ist die Nesselhütte und Schirmbar total geschlossen. Normal arbeiten bei mir 30 Personen, die aber leider ohne Arbeit dastehen, diese tun mir leid, viele sind schon länger bei mir, also ist es nicht so wie du in einem… Weiterlesen »
Staenkerer
29 Tage 19 h
@@ i bezie mi jetz weniger auf de olmhütten oder bars, gostlokale, dort bin i nit oft, mir isch ober long schun aufgfolln das man a über gachäftbesucher oder spaziergänger es gleiche behauptet, obwohl man dort KAUM no jemand OHNE korrekt benutzten mundschutz sicht und dort wo es a möglichkeit gib, obstong gholtn werd! a dort wern von de OANZELNEN schworzn schof glei auf olle gschlossn! man suacht holt schuldige sunscht müßte man sich jo damit obfinden das des virus jetz holt zu insern lebn, zu insern schiksol dazuagheart! schuldzuweißung, einsperrn, obschottn, denunziern, verbieten, gebieten und mit finger zoagn isch… Weiterlesen »
Tomturbo
Tomturbo
Grünschnabel
29 Tage 13 h

@Meindl81 👏👏👏👍👍👍

mayway
mayway
Tratscher
29 Tage 10 h

@Meindl81 dann bedank dich bei jenen wo es überhaupt nicht klappt…u die gibst zur genüge…

Neumi
Neumi
Kinig
29 Tage 8 h

@ Staenkerer Da ist was dran. Im Normalfall schimpfen die meisten am häufigsten die Dinge, von denen sie eben NICHS konkretes wissen und nur das Gerede kennen.

Goggile
Goggile
Tratscher
30 Tage 4 h

Warum nicht gleich ALLES 2 Wochen schliessen…so hat es ja auch keinen Sinn

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
30 Tage 3 h

ols lächerlich, die fabrikn mit 100te ongstelltn mog öffe lossn und di kloane bar donebm mit 10 leit drinne muss zuisperrn

Goggile
Goggile
Tratscher
30 Tage 3 h

Bin ja vollkommen ihrer Meinung, deshalb hat das auch keinen Sinn…

Johannes
Johannes
Tratscher
30 Tage 42 Min

@mouli mouli die Fabriken testen auch ununterbrochen selber, die ganze Woche ihre Belwgschaft, somit sind diese Bereiche sicher, eine Bar testet nicht und wie es dort zugeht brauch mir niemand sagen dass sich dort jeder an die Regeln hält.

nero09
nero09
Tratscher
30 Tage 7 Min

es ist eine illusion zu glauben, dass die leute dann 2 wochen lang zuhause bleiben würden. wenn alle zwei wochen ferien hätten, käme es erst recht zu privaten treffen.

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
29 Tage 22 h

@Johannes und ausverkauf isch jo anö,sebm rennse a olla in di gschäfto,isch se in Ordnung

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Absolut – aber nicht schließen sondern Südtirol muss endlich mal die alten GEwohnheiten ablegen und zu Homeoffice und rigorosen Hygieneschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz. Viele infiziern sich am Arbeitsplatz weil die “tüchtige Macherei” immer über Gesundheit steht – so war schon immer die Kultur in Südtirol, wird auch sehr fleißig gearbeitet.
Leider muss man jetzt mal umdenken und das fällt vielen Sturen schwer.

Chicco
Chicco
Grünschnabel
30 Tage 3 h

Ihr braucht euch ja keine Sorgen wegen der Anstehenden Rechnungen zu machen ,euren Gehalt bekommt ihr ja trotzdem !! Wer unsere Rechnungen bezahlt ,scheint euch wohl völlig egal zu sein , und hört mir auf mit euren leeren Versbrechungen von unterstütztung !!

NormalDenkender
NormalDenkender
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Auf Pendlerpauschale von 2019 warte ich immer noch. Seltsam das die Politiker den 600€-Bonus schon lange kassiert haben……

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

Chicco

Das Volk sollte sich auch mal selbst an die Nase fassen und sich fragen, warum wir in dieser beschissenen Lage sind!
Nur der Politik die Schulde in die Schuhe zu schieben, scheint mir zu einfach!

Paladin
Paladin
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Die Gesetze und Bestimmungen werden von der Politik gemacht und nciht vom Volk. Das Volk hat sich testen lassen, dabei kam 1%(!) postiive heraus, wo jetzt die ganzen positiven herkommen(?). Nein hier gilt es der Politik an die Nase zu fassen. So kann es nicht weitergehen. Das Virus ist da, wie lange wollen wir noch auf und zu machen, bis nichts mehr da ist zum aufmachen?!

Echt iaz
Echt iaz
Tratscher
29 Tage 23 h

@Dagobert

Nor klär ins au, erzähl ins aus deinen groaßn Wissensschotz.

Des iaz no zu verteilign isch schun mehr wia lei a Spinnerei, die zohln sein schun long aso hoach obor iaz noch Biathlon muas schnell widor a Lockdown her??? Wenns dorvor ohne gongen isch geats iaz a ohne

primetime
primetime
Universalgelehrter
30 Tage 4 h

Auc hdie Politiker sollten mal Silidarität zeigen und auf 50% des Gehalts verzichten!

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
30 Tage 31 Min

50%????????? De dolleten genau gleichviel verdienen wie de wos in ausgleich sein !!!!!!!

primetime
primetime
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

Es wäre ein guter Anfang

Vranz
Vranz
Tratscher
30 Tage 4 h

“…Erhöhter Atemwiderstand, der die Atmung erschwert.” Isch des gesünder? 

genau
genau
Kinig
30 Tage 2 h

FfP2 ohne mich!

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Probiers für die Öffis und EInkafen und dann sag wie schlimm es war.
Man rennt als Südtiroler auf jeden 3000er und hot mit Lungenenzündungen koan Problem aber a FFP2 Vlies isch jetz der Weltuntergang – seimer wieder in der “Was der Bauer ned kennt” Gewohnheit?

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Nor nimm a OP Maske, über der Nase und Bügel eng anschmiegen. Hauptsach ned mit der xmal gewaschenen Rotzstofffetzen.

halihalo
halihalo
Superredner
29 Tage 21 h

ich werde mir Zeit lassen solche Masken zu kaufen

Staenkerer
29 Tage 19 h

@snip tjo, bleib de froge obs hilft? meine freundin hot ihre make erst verruckt wenn se alloan dahoam wor und de fenster zua worn, hot literweiße desinfektionsmittel benutzt isch ohne handschuhe nirgens hin und hot aufn obstond geochtet isch grod erst 3 wochn in quarantäne gwesn! de frog sich ollm no wie es möglich wor sich irgendwo zu infiziern….

snip
snip
Tratscher
29 Tage 9 h

Es gib für alles a Erklärung. So wia sich des anhärt hat sie wianig Verständnis für die gängigen Übertragungswege. Also dass sie oft übervorsichtig isch udn dann andere Situationen falsch-ungefährlich eingstuft hat.

Vranz
Vranz
Tratscher
29 Tage 8 h

Du rennsch vielleicht auf jeden 3.000 . i hon lei des kopiert wos sie do gschrieben hoben. Und wenn mir über “Was der Bauer net kennt…” reden miassn, sem tasch staunen wos für a Bauer du bisch

halihalo
halihalo
Superredner
29 Tage 6 h

solange diese Masken nicht Pflicht werden kann sich jeder selbst auswählen welche Maske er benutzt …das ist nur eine Empfehlung !

snip
snip
Tratscher
28 Tage 4 h

Renn weder auf jeden 3000 no verwehr i mi jeder neien Sache aus Prinzip und red olls wos i ned kenn ins Negative…
Kurzum – a so a Drama brauch man da jetz ned draus machen, weder sein FFP2 der 100% Schutz no kippt man damit um.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
30 Tage 4 h

Hallo nach Südtirol,

LH Kompatscher hat es wohl passend zusammengefasst,
das massive Testprogramm ist richtig und wird aber mit einem hübschen Tritt in die Kniekehle belohnt.

Es gibt tatsächlich keinen Berechnungsfaktor der Testfreude belohnt, am Ende wird nur das Gefundene bewertet und nicht wie lange und intensiv gesucht wurde.

Das ist traurig, weil ungerecht und falsch.
Unzählige Angestellte und Selbstständige können ab nächsten Montag 
wieder enttäuscht und wütend daheimbleiben. Es ist zum Greinen

Gott schütze Südtirol

Bete
Bete
Grünschnabel
30 Tage 42 Min

Es gibt kein Belohnen oder Bestrafen… Es geht einfach darum die Situation zu erfassen und entsprechend zu handeln…. Diese Diskussion von wegen Bestrafung ist absolut nicht zielführend….

snip
snip
Tratscher
29 Tage 22 h

Wie Bete sagt, die Teststrategie ist richtig – aber Himmelherrgott- 500+ Infizierte pro Tag und 30 Covid Intensivpatienten bei 500.000 EW ist eine Katastrophe für die GEsundheitsfolgen und die Wirtschaft, nix “stabile Situation”.
Sebst die erinen PCR Ergebnisse sind viel viel zu hoch. Südtirol muss sich einmal und Gott zur Wissenschaft und Systemdenken bekennen statt harte Burschen /Madeln zu spielen und Eindämmung durch super schnelle Kontaktverfolgung ermöglichen – soviel Speilraum für Ausbreitung einer Mutante sich schaffen.

Ninni
Ninni
Kinig
30 Tage 3 h

Südtirol, einfach nur PEINLICH

Bete
Bete
Grünschnabel
30 Tage 39 Min

Ein Hoch auf uns und unseren Sonderweg. Ein Hoch auf unsere verantwortungsvollen und vorbildlichen Politiker! Ein Hoch auf unsere lokalen Experten mit Ihren internationalen Erfahrungen und Expertisen! Ein Hoch auf unsere bestens vorbereitete Sanität! Ein Hoch auf uns, wir sind besser, schlauer, stärker und intelligenter als der Rest der Welt! Wir Südtiroler sind einfach nur die Besten. Immer. Überall.

Opa1950
Opa1950
Tratscher
30 Tage 4 h

Ihr seit nur noch lächerlich!!!!!!

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
30 Tage 4 h

Fürs fleißige Testen –  wird bestraft. 
Typisch Italien, die Fleißigen werden bestraft. 

wossolldes
wossolldes
Neuling
30 Tage 2 h

Man lese genau “die derzeit gültigen Bewertungskriterien auf europäischer und auch staatlicher Ebene” also nicht nur Italien bestraft, sondern ganz Europa…

primetime
primetime
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

Und wer haltet sich bisher brav an die Testregeln?

snip
snip
Tratscher
29 Tage 21 h

Des hat nix mit bestrafen zu tian. In alle andern Länder war Südtirol a dunkelrot! SChaut euch manche Dörfer an… 70-80 infizierte in einem Kaff.

SVP spielt jetzt good cop bad Cop für die Wahlen auf MEnschenlebenkosten.
Schuld soll Italien sein an der Verschärfung die eh ZWINGEND kommt bei den Zahlen – egal wer an der Macht ist – das ist in JEDEM Land aktuell so bei solchen Zahlen und unkoperativen Bevölkerung.
Damit sichert sich die SVP Sympatien und Italien bewahrt die Südtiroler ev. wieder knapp knapp vor dem erneuten Kollaps.

Stolzz
Stolzz
Tratscher
30 Tage 3 h

Man soll erst über einen Menschen (auch PolitikerIn) urteilen, wenn man 1000 Meilen in seinen Mokassins gewandert ist. Jeder soll sich mal fragen, wie er in dieser Situation entscheiden würde. Es geht immerhin um Menschenleben, vielleicht sogar um Angehörige. Auch die PolitikerInnen sind keine HellseherInnen.

Paladin
Paladin
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Also bitte! Da braucht man nur zwei Schritte zu gehen in der Herrschaften ihrer “Mokassins”. Das hat nichts mit hellseherei zu tun. Die Regeln und Bestimmungen machen absolut keinen Sinn. Da brauchts keinen Einstein. Und ein Solidaritätsbekenntnis wäre es von den Damen und Herrn Politikern mal öffentlich auf eine Diätenerhöhung zu verzichen, bzw. eine Gehaltskürzung zu aktzeptieren. Wieviele Leute haben gar kein(!) Gehalt erhalten in den letzten Monaten. Ausserdem ist die Corona-Situation nicht neu. Seit gut einem Jahr(!) ist alles bekannt und ist verschiedenes ausprobiert worden, als Verständnis, na wirklich keines mehr!!!

snip
snip
Tratscher
29 Tage 21 h

Alles bekannt und trotzdem feiert und misachtet der gemeine Südtiroler wie er will und hat keinen Gemeinschaftssinn mit den wirtschaftlich notleidenden die bei höheren Inzidenzen automatisch gestraft werden – durch das Virus nicht durhc Politk die nur reagiert – in JEDEM Land.

Ali
Ali
Grünschnabel
30 Tage 3 h

schade, war so perig einen kaffe in der bar zu trinken und einmal eine pizza zu essen…..wirklich schade und meiner Meinung nach auch nicht sehr sinnvoll, da das problem nicht begrenzt in der bar liegt und schon gar nicht im restaurant….😞😞

Monkur
Monkur
Grünschnabel
30 Tage 3 h
Es viel testen werd net belohnt… blablaba… Fakt isch das ins Italien schun vor Weihnochten als roat ingstuft und die LR gonz groaß dr gegen köpp! Vor 14 Tog donn wider von Italien her a Hieb und von Deutschland und Österreich sein a ols ondere als rühmende Worte kemmen und die Londesregierung olm no groaßkotzet: MIR SEIN GELB! Mir Testen viel!! Fakt isch das die LR sich selber in sock ini liag und die Zohlen versucht schian zu reden! Fakt isch das die Zohlen seit über 2 Munet schun zu hoch sein und nix unternummen wert! Jetz kreagen se a… Weiterlesen »
Bete
Bete
Grünschnabel
30 Tage 36 Min

@Monkur: das was du sagst trifft es sowas von auf den Punkt!!!!

george
george
Superredner
30 Tage 4 h

Wirtschaft totknüppeln, allgemeine Verarmung in Gang setzen, Lebensmittelkarten ausgeben, dann ab nach Argentinien und auis der Ferne lachend  zuschaun, wie die hungernde Bevölkerung aus dem Scherbenhaufen neu anfängt.

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
30 Tage 3 h

Sobald wir alle unsere Existenzen verloren haben, hat der Lockdown genutzt. 

irgendwer
irgendwer
Tratscher
30 Tage 1 h

Die Bars braucht es am wenigstens jetzt !!!!!

Trina1
Trina1
Superredner
29 Tage 23 h

Irgendwer, brauchn tats gor nix ausser Lebensmittel und a Apotheke, wenn so denksch !

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
29 Tage 21 h

Aber die bars das geld . Oder lebst du vielleicht von sozialhilfe?

EviB
EviB
Tratscher
29 Tage 21 h

du 🐒.
bleib daheim
solche Gäste wie dich braucht kein gastronom!

Trina1
Trina1
Superredner
29 Tage 21 h

@EviB 😂

nero09
nero09
Tratscher
30 Tage 3 h

das schliessen der gastronomie hat schon über weihnachten gar nichts gebracht. wer feiern will, tuts sowieso. bestraft werden nur der großteil der gastronomen und der bevölkerung die die regeln respektieren würden und keinerlei gefahr darstellen würden.

Ratziputz
Ratziputz
Tratscher
30 Tage 2 h

Bin der Meinung, dass Restaurants nicht das Problem sind, was aber auf den Hütten und in einigen Hotels abgeht, ist rücksichtslos der restlichen Bevölkerung gegenüber und da braucht’s Kontrollen und eventuell auch die Lizenz entziehen. Warum muss die Mehrheit der Bevölkerung wegen ein paar Unbelehrbare immer draufzahlen.

Steve
Steve
Neuling
30 Tage 1 h

Ich verstehe das ganze Geschimpfe gegen die Landesregierung nicht. Sie versucht mit großem Aufwand das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben möglichst weiterlaufen zu lassen und die Ansteckungszahlen niedrig zu halten. Das ist halt eine Gradwanderung und erfordert immer wieder Öffnungen und Schließungen. Man muss eben etwas riskieren. Alles zusperren und auf den Sommer warten ist keine Lösung. Mir kommt vor einige Leute würden sich lieber ständig einsperren lassen und kritisieren jede Initiative der Politik mit der etwas geöffnet wird.

Klaro777
Klaro777
Grünschnabel
29 Tage 23 h

Von welchem Planeten kommst denn du?🤦‍♂️

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
30 Tage 3 h

Vielleicht sollte die Anzahl der positiven Antigen-Test ganz einfach nicht mehr veröffentlicht werden?
Anderswo gehen ja auch nur di PCR-Test in die Statistik ein…
Es muss endich ein Standard für die Vergleiche der Fallzahlen entwickelt werden, sonst hat der Inzidenzwert von 50 keinen Sinn und noch weniger Berechtigung, für die Regelung der Freiheit der Bürger herangezogen zu werden!!!

Sollte sich eigentlich jedem halbwegs normal denkenden Menschen klar und deutlich erschließen, ohne Verrenkungen in den Hirnwindungen…?

primetime
primetime
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

Das ist es ja. Anscheinend ist es Pflicht dass Antigen Tests auch für die Zoneneinstufung mitgezählt werden, aber bisher weis ich nur von Südtirol das sich daran hält. Alle anderen Regionen welche dieser Regel nicht nachkommen lügen sich doch die Farbe selber herab.
Was soll der blödsinn?

rex
rex
Neuling
30 Tage 2 h

Aufhören mit den Testen. Unsere Politiker haben noch nicht gemerkt dass der ehrliche immer der dumme ist. Seht euch doch die Testzahlen anderer Regionen an….aber wir testen immer fest weiter

geleerter
geleerter
Neuling
30 Tage 52 Min

Das passiert wenn die egoisten im Dorf Garagenpartys zu Sylvester und Geburtstag feiern.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
30 Tage 2 h

Nach 14 tagen sinken die intensiv behandelten patienten von 30 auf 25 und dann ist für die herren landesräte die welt wieder in ordnung. Soviel zum gut funktionierenden sanitätsbereich. Affentheater hoch drei. Und zudem hat herr kompatscher sich selbst gelobt für die seit einem jahr praktizierende salami-taktik. Dass er dabei viele betriebe ruiniert hat erwähnt er mit keinem wort.

kristkindl
kristkindl
Grünschnabel
30 Tage 3 h

… und schon wieder die Restaurants und Bars … und das nur um vor Rom und der EU nicht tatenlos dazustehen! Wo sind die Statistiken mit den Infektionsherden? Warum werden wir ständig mit fadenscheinigen Argumenten eingelullt? Jedenfalls sind weder Skilifte noch Bars und Restaurants, welche alle an ein rigoroses Covid-Protokoll gebunden sind, die Ursachen der Verbreitung! Wir werden uns dem Virus stellen müssen, denn davor verstecken wird nicht gelingen!

Krabbe
Krabbe
Tratscher
30 Tage 1 h

Einfach nur noch der helle Wahnsinn!
Wann findet der nächste Protest vor dem Landplatz statt?
ich bin auf jeden Fall dabei, mir reicht’s!!!

Klaro777
Klaro777
Grünschnabel
30 Tage 3 h
Wahnsinn. Dass es den Herrschaften nicht zu blöd ist. Super Sonderweg. Die Blamage EU weit schlechthin. Sobald die Gelder gestrichen werden, ist das Virus präsenter denn je und arbeitet aber gleich wieder an „Bedingungen“ der Hilfspakete, sodass schon im Vorfeld viele durch das Raster fallen. Für so ein Kasperletheater bekommen die auch noch Geld. Ist fast schon Oscar-reif. Dann gibt es noch die schwarzen Schafe, die sich nicht an die Regeln halten —> Applaus Applaus. Die sollten kontrolliert und bestraft werden. Und wo sind die Ordnungshüter? Bekommen Covid-Zuschlag, wissen darüber Bescheid, wer sich nicht an die Regeln hält, aber kratzen… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
30 Tage 2 h

Das ist alles sinnlos, entweder schliessen sie alles oder lassen alles offen. Das ist eine lächerliche Komödie !

koyote
koyote
Grünschnabel
30 Tage 4 h

Wenns eppas bring wars wo guet, obo mir wer mit den , uanmo au nuar widdo zui …….. no is gonze Johr zi tion hobm
😬😬😬😬😬

Hermes
Hermes
Neuling
30 Tage 2 h

TIET LEI FESCHT SVP WÄHLN 👍👍

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

Es sollte endlich auch wieder möglich sein, mit einer “normalen” Krankheit oder anderen medizinischen Unzulänglichkeiten zum Arzt zu gehen und Hoffnung auf Heilung haben zu dürfen!
Es gibt corona-bedingt leider keine oder kaum noch Visiten… wenn man nun irgendwelche Wehwechen hat, darf man nicht schmerzempfindlich sein… Hilf dir selber…

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
30 Tage 3 h

und natürlich hot wiedo di Gastronomie di schulde

tiger
tiger
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Immer nur leere Versprechungen, hoffe das die super Politiker auch irgendwann tief in einer kriese fallen

Sag mal
Sag mal
Kinig
30 Tage 28 Min

tiger der Wähler hatts in der Hand.

Scarface
Scarface
Grünschnabel
30 Tage 1 h

Und diesen Leuten vertrauen die Südtiroler den lokalen Recovery Plan mit 2,4 Mrd Dotierung an! Diese Landesräte und dieser Landeshauptmann wollen das Vertrauen von uns allen, die nächsten 6-10 Jahre die wirtschaftliche Entwicklung zu leiten. Offenbar kann man den Südtirolern alles zumuten und verkaufen…….

Bete
Bete
Grünschnabel
30 Tage 30 Min

Vermutlich besser das Geld zu verbrennen…. Gibt wenigstens Wärme…

Trina1
Trina1
Superredner
29 Tage 23 h

@Bete noar wersch holt lai du selber worm hobn !

Fawi
Fawi
Neuling
30 Tage 2 h

De loppn mochn oan jo sprochlos, 3 wochn terf man orbatn und widdo niamr. So gonz nebnbei: eos tian di schiolr wos in do mittogspause in reataurant/schnellimbisse epas giahn? Fa luft und liebe lebn? Widdo amol recht guat zi sechn dass teilweise ibrhaupt net nochgedenkt werd pa regeln/gsetze oddo wos woas do teifl wos. Top personal in den ibbobezohltn londtog!!1!👍🏻

CH-1964
CH-1964
Tratscher
30 Tage 2 h

Unter Berücksichtigung der geltenden Parameter klar Rot. Es wäre vielleicht an der Zeit die Werte den tatsächlichen Bedürfnissen entsprechen zu wählen. Die unsäglichen Vorgaben des RKI an welchen sich die halbe Welt orientiert sind unrealistisch, nicht notwendig und bringen abgesehen vom wirtschaftlichen Totalschaden kaum etwas….Die einzigen Werte welche sich wohl nicht wesentlich beeinflussen lassen sind die der Hospilisierungen inbesonder auf den Inensivstationen. So betrachtet denke ich steht Südtirol nur halb so schlecht da. Etwas höher als A oder CH aber nicht tragisch.

sophie
sophie
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

Südtirol und sein Sonderweg, kannsch alles vergessen, wie soll denn das noch weiter gehen, so viele ohne Job, Lohnausgleich kriegt man fast gleich viel Gehalt wie die Wohnungsmiete ausmacht und den Rest, wer zahlt das?? Kinder, Lebensmittel usw

primetime
primetime
Universalgelehrter
30 Tage 2 h

FFP2 Empfehlung – vorerst. Falls es Pflicht werden sollte dann beißt sich diese Regel mit jener dass in geschlossenen Räumen und anwesenden Personen immer eine Maske getragen werden muss. Was für ein toller Aktionismus der Politik – lächerlich³

Fabulous
Fabulous
Neuling
30 Tage 2 h

… unterm strich: nicht wegen den infektionszahlen, sondern wegen der krisenhilfe aus rom … ? :-/

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
30 Tage 5 Min

Also nicht weil die Zahlen schlecht sind, sondern weil Druck ausgeübt wird. Die Glaubwürdigkeit der LR scheint wohl endgültig dahin zu sein.

wottel
wottel
Tratscher
30 Tage 1 h

Des hot kuan Hond und Fuass mear🤦‍♀️

Johannes
Johannes
Tratscher
30 Tage 44 Min

Warum wird jetzt wieder zugemacht? Wir haben stabile Zahlen, das Monitoring läuft, das Testen und Isolieren auch, Intensivstationen haben kapazität usw. Warum also schließen? Hat Südtirol jetzt etwa Angst dass die europäischen Touristen nicht mehr kommen, weil wir tiefrot sind?
Himmel Herrschaftszeiten, wir sind eine der reichsten Landstriche und bekommen einfach nicht diese verdammte Pandemie unter kontrolle! Da bekommen anscheindend viele einen Lohn der ihnen nicht zu steht!

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
30 Tage 32 Min

Uanfoch lei mehr lächerlich insre politik…. ba ins in do firma tummlt sich gott und die welt, kundn odor sub-firmen gian aus und ein, dor supormorkt wor in somstig pump voll und die kronknschwetern stian olle banond mit a tschigg…. obor die gastronomie muss wiedor zua tian???

Harri Hirsch
Harri Hirsch
Grünschnabel
30 Tage 1 h

I honns jo gsog….. Boll dor biathlon fiar isch 🙈🙈🙈

Opa1950
Opa1950
Tratscher
29 Tage 22 h

Liebe Südtirolerinen und Südtiroler, das Biathlonfest in Antholz ist vorbei, das Skirennen am Kronplatz ist gelaufen. Also sperren wir die Bars und Restaurants wieder zu. Super SVP, ihr wisst wie man Betriebe kaputt macht und viele Angestellte in die Armut treibt.

EviB
EviB
Tratscher
29 Tage 21 h

Ich bin ohne Worte.
Wir lange will man uns eigentlich noch verarschen?
Biathlon vorbai, na dann kann man ja wieder sperren!🤬

genau
genau
Kinig
30 Tage 2 h

im Gegensatz zu Schlauchtüchern😄😄😄

NanuNana
NanuNana
Tratscher
29 Tage 23 h

Wer bitte konn noch 75min jeweils a Pause fa 30min mochn???!!!

Baerbl
Baerbl
Grünschnabel
29 Tage 22 h

Warum geat südtirol überhaupt nou wählen des sein schun seit viel Jahren olm lai versprechen
sein mir südtiroler net gscheiter wia di politiker 🤣🤣🤣🤣🤣

wpDiscuz