Covid 19 hat die Digitalisierung enorm beschleunigt

SVP: „Digitale Schule funktioniert”

Sonntag, 03. Mai 2020 | 17:23 Uhr

Bozen – Vor einem halben Jahr hatte SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof in einem Beschlussantrag eine zeitgemäße, digitale Gestaltung von Südtirols Schulen angeregt. Der Südtiroler Landtag hat diesem Antrag mit großer Mehrheit zugestimmt. Arbeiten mit Handys, Laptops oder Smartboards sollten als Optionen geprüft, Lehrpersonal sollte geschult und zusammen mit Schüler/innen und Eltern sanft auf die „digitale Schule“ vorbereitet werden.

„Corona hat alles beschleunigt und unser Bildungssystem vor vollendete Tatsachen gestellt. Südtirols Schulen haben schnell und professionell reagiert und ihre Sache sehr gut gemacht“, sagt Amhof.

Digitalisierung funktioniert – „Learning by doing“ ist das Gebot der Stunde.

Neben einer Bedarfserhebung zur IT-Infrastruktur an Südtirols Schulen hat die Fraktion der Südtiroler Volkspartei vor sechs Monaten eine adäquate Vorbereitung des Lehrpersonals gefordert. Lehrer/innen sollten dahin geschult werden, neue Medien und moderne IT-Ausstattung lerntheoretisch und didaktisch im Unterricht einzusetzen. Erste Schritte wurden in die Wege geleitet.

„Der Sprung ins kalte Wasser hat uns jetzt einiges klar gemacht: Digitalisierung funktioniert auch an Südtirols Schulen – Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern haben eine enorme Flexibilität an den Tag gelegt und in den vergangenen Wochen eine Art „digitale Schule“ erprobt. Vielen ist gar nicht bewusst, welche Leistung Südtirols Bildungsverantwortliche hier erbringen“, lobt Magdalena Amhof alle Beteiligten. Sicher laufe der Fernunterricht nicht überall gleich gut und nicht jede/r Schüler/in sei gleich gut ausgestattet. „Learning by doing“ sei hier das Gebot der Stunde. „Von den Erfahrungen, die jetzt gemacht werden, kann in Zukunft das Konzept der ‚digitale Schule‘ nur profitieren“, so Amhof.

Covid 19 wird die Unterrichtsgestaltung an Südtirols Schulen prägen.

Ähnlich sieht es die jüngste Abgeordnete im Südtiroler Landtag, Jasmin Ladurner. „Auch die Schüler/innen zeigen eine große Bereitschaft in dieser schwierigen Zeit. Die meisten beteiligen sich aktiv und mit großem Einsatz am ‚Homeschooling‘, was letztendlich für das Schulsystem und für das Lehrpersonal spricht.“

Ladurner sieht großes Digitalisierungs-Potential in Südtirols Schulen. Covid 19 hat die Digitalisierung enorm beschleunigt, sie wird auch die Unterrichtsgestaltung für die Zukunft prägen. „Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass wir weitestgehend bereit sind. Doch sie haben uns ebenso vor Augen geführt, wie wichtig der persönliche Kontakt zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen ist. Die Arbeit mit Tablets und Smartphones, mit digitalen Unterrichtsmaterialien oder gemeinsames Lernen und Gruppenarbeiten in Videomeetings – das alles wird künftig dazugehören. Doch die Arbeit im Klassenzimmer kann durch keine noch so gemütliche Arbeitsecke im Wohnzimmer ersetzt werden. Kinder und Jugendliche brauchen genauso den persönlichen Austausch untereinander“, sagt Ladurner.

„Wir werden dieses Ausnahme-Schuljahr zu einem guten Abschluss bringen.“

Bildungslandesrat Philipp Achammer bedauert, dass Kinder und Jugendliche dieses Schuljahr nicht in ihren Klassenzimmern beenden können. „Die Professionalität der Lehrpersonen, die Mitarbeit der Eltern, die Bereitschaft unserer Schüler/innen und die Flexibilität aller wird dieses Ausnahmeschuljahr trotz allem zu einem guten Abschluss bringen“, ist Achammer überzeugt.

Was das „digitale Lernen“ betrifft, stelle dieses einen Schwerpunkt im Arbeitsprogramm der Bildungsdirektion dar. Die Erfahrungen, die jetzt gemacht werden, seien wertvoll für die weitere Planung und Entwicklung der „digitalen Schule“ in Südtirol. Wenn Lehrer/innen und Schüler/innen im Herbst in ihre Klassenzimmer zurückkehren, werden sie eine neue Realität vorfinden. Die Vorbereitungen dafür haben bereits begonnen.

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

63 Kommentare auf "SVP: „Digitale Schule funktioniert”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Goggile
Goggile
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Werden auch Eltern angehört bei denen das Homeschooling nicht funktioniert? Oder stören diese nur die wunderbare Vorstellung? Es dürften nicht wenige sein, die sagen, dass es der reinste Horror ist mit den Kindern zu Hause!!!

Missx
Missx
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

@goggile
Das sind dann einfach keine guten Eltern
Ironie off

ando
ando
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

kinder in die welt setzen und am besten keine verantwortung…..abschieben in die schule, sommerprogramm, und und….
ihr wolltet nunmal kinder, und jetzt bemüht euch gefälligst darum, in dieser Ausnahmezeit!

Uuuups
Uuuups
Tratscher
25 Tage 3 h

Natürlich ist es sehr schwer mit den Kindern zu Hause, bei manchen wundert es mich aber nicht dass nicht funktioniert. Einige Eltern haben bisher die Erziehung an die Schulen (Lehrer) abgegeben, und im Moment nimmt ihnen das niemand ab.
Ausserdem haben manche aktuell auch das Problem dass sie Arbeiten sollten aber nicht wissen wohin mit den Kindern, da muss jetzt schnell eine Lösung gefunden werden.

rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
25 Tage 3 h

stimme dir voll zu……digitales homeschulsysthem kann noch so schöngeredet werden, diese jugendlichen möchte ich in ein paar jahren dann sehen was sie alles können ausser internetsurfen!!

Goggile
Goggile
Grünschnabel
25 Tage 2 h

@ ando als Eltern übernimmt man Verantwortung, es gibt aber andere Dinge denen Eltern auch noch nachgehen müssen. Zur Arbeit gehen für die Familie…Den Haushalt führen für die Familie….für Geschwisterkinder da sein….Es gibt sonst schon genug zu tun. Dann jetzt noch den Lehrer spielen? Sie haben keine Ahnung in wievielen Familien das ein Streitthema ist..und weil es von sooo vielen so hochgelobt wird wie gut es funktioniert trauen sich viele nicht mal zu sagen, dass sie heillos überfordert sind. Vor den Lehrern ist alles gar kein Problem…hinter der Hausstür ist es aber eines…

Ewa
Ewa
Superredner
25 Tage 2 h

@Missx
ich liebe deinen bissigen Humor😂👏👍

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
25 Tage 2 h

@ando es geat net um ausnahme zeit es geat um verliert jemand sein job verliert oder lossn muss um lehrer zu spielen…und es gib a elter wos kinder einschulen wos tian de??sem war wichtig das de gewisse sochn in der schule lernen …
Und wenn i les abschieben in die schule … honi no nia keart das men se sem oschiab..

Ewa
Ewa
Superredner
25 Tage 2 h

@ando
ich würde vorschlagen einfach mal selbst probieren Kindern Zuhause den gesamten Lehrstoff zu vermitteln, alles noch digital, und nach der Arbeit abends.
Und dazu bei mehreren Kindern in verschiedenen Schulstufen.

milchmann
milchmann
Neuling
25 Tage 59 Min

wir bemühen uns sehr um unsere Kinder. Aber von heute auf morgen (es war 21 Uhr abends als wir erfahren haben, dass die Schule am nächsten Tag geschlossen bleibt) und wir sind keine Lehrer!! Sondern tut mir leid, leider nur Eltern!

Allee89
Allee89
Tratscher
25 Tage 46 Min

De Eltern wos in Horror dohuam hobm, verstien iaz vielleicht a di Lehrer a bissl… Drauhockn af di Lehrer isch leicht, selber unterrichten ebm net…

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
25 Tage 41 Min

@rantaplan

Vielleicht übernimmst Du als Rechtschraipkonifere den Unterricht?

Ei
Ei
Tratscher
24 Tage 23 h

@ando Das Virus hat schon das Hirn befallen bitte geh zum Dok…

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
24 Tage 23 h

@ando : spricht jemand, der keine Kinder hat, oder??? ansonsten würden sie die Eltern verstehen, dass es nicht leicht ist, von heute auf morgen Lehrer zu spielen, und das zu vemitteln, was eine Lehrperson vermittelt? so wie es uns vermittelt wurde, oder? Wir alle bemühen uns um unsere Kinder, aber mit diesem System braucht das Land net gscheid zu tun, denn es sind v.a. die Eltern, die hier ans Limit gehen, und wohl auch ans Limit kommen. Lieber Ando, kommen sie zu uns, und sehen sie selber, anstatt so an Schmarrn daherzureden, denn es ist nichts anderes!!!! in dieser Ausnahmezeit!

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
24 Tage 23 h

deshalb bekommen die Lehrer auch dafür bezahlt, die Eltern nicht. Lehrer wurden für Unterricht ausgebildet, die meisten Eltern nicht. noch Fragen?

ste
ste
Tratscher
24 Tage 23 h

@goggile auch die lehrer werden nicht gefragt. finden das auch nicht gut. nevou sinkt… null persönlich…

bubbles
bubbles
Superredner
24 Tage 22 h

@Missx
Einer Meinung. Zeit und Geduld. Do siegman wieviele koan Bock hobm. Es gehr um die BILDUNG ekrer Kinder! Wir als Eltern müssen unseren Kindern auch noch das Leben beibringen. Geb enk Mühe. Wir alle wissen wie hart das ist und wie Kinder bocking sein können. Kinder sind Kinder!! Wir sind die Erwachsene, also verhaltet euch so. Ohne Gewalt und Schinpfen. Geht spielerisch ran. Zeitb und Geduld. Wor Erwachsenen stehen an 2 Stelle.

Ocha
Ocha
Grünschnabel
24 Tage 14 h

@ando
So a blödis Kommentar hon i seltn gilesn!

Namenlos
Namenlos
Neuling
24 Tage 14 h

@ando es ist schon schön wenn man Tips von jemanden bekommt der wahrscheinlich keine Kinder hat! Aber es ist ja immer so wenn man Erziehungstips brauch muss man nur jemanden fragen wer keine hat!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

@ando

Hallo ANDO , lange nix mehr gehört von dir……bissi Spass muss sein 🙈

Dublin
Dublin
Kinig
24 Tage 9 h

@Ninni …das bedeutet also:
NIE !

… hoy ando, moansch mir segn huier no a hockey, du die Wölfe, i die Füchse …

😢

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
24 Tage 9 h

@bubbles
Und woher nehmen, die Zeit?

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

@Dublin

…nee, es wird 👍 für alles..

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
25 Tage 5 h

it lai miar eltern die leahrer hobm schun a nit leicht kopp.

logo
logo
Neuling
25 Tage 4 h

Herr Achhammer… hier läuft es gar nicht so super !

Die Eltern sind am Ende und es würde uns vieles interessieren:
Wie lange müssen wir durchhalten ?
(Wir müssen auch noch nebenbei arbeiten)
Werden die Schüler befördert ?
Geht die Schule noch bis 15.06 ?
Wann ist dieser Horror endlich vorbei ?
Warum findet kein Video Unterricht statt ?
(es werden nur Wochenaufgaben verteilt)
Wer begleitet unsere Kinder bis zum Schulende ?

Bevor man schon vom Herbst schwafelt, sollten sie uns erst mal Antworten auf diese dringenden Fragen liefern.

Goggile
Goggile
Grünschnabel
25 Tage 2 h

👍👍👍👍 genau

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
25 Tage 44 Min

@logo

Wann gibt es den Impfstoff oder ein wirksames Medikament?

jcd
jcd
Neuling
25 Tage 4 h

Das Thema Schule haben die Politiker und Lehrer abgehackt und das einundhalb Monat vorher,bevor die Schule zu Ende ist.Online und von zu Hause, basta nach Alternativen wird nicht gesucht. Wieso können die Schulen nicht von morgens bis abends genutzt werden,turusweise?Ein teil Vormittags einer Nachmittags wechselnd?Räume wie Turnhalle ,Musikraum usw.könnten ebenfalls als Klassenzimmer genutzt werden?Mann solle das Potenzial ausschöpfen und nicht entsorgen.Eltern könnten ihrer Arbeit nachgehen und es würden sogar mehrere Stellen für Lehrer geben,da es mehrere bräuchte. Klassenzimmer mit max 6 Kinder?Wieso bewältigen andere Länder dieses Problem und Südtirol nicht?

Goggile
Goggile
Grünschnabel
25 Tage 2 h

@jcd. Wie soll das funktionieren? Viele Mütter arbeiten Teilzeit d.h vormittags…wohin dann mit den Kindern? Ich glaube nicht, dass Kinder Nachmittags noch so aufnahmefähig sind wie Vormittags!

xyz
xyz
Superredner
25 Tage 1 h

Andere Länder wie z.B. Deutschland und Österreich (mit viel weniger Fällen) beginnen jetzt langsam mit der Öffnung und zwar genauso wie es die ital.Bildungsministerin für Herbst vorgeschlagen hat (nur ohne direkten Fernunterricht). In den Kindergarten dürfen in erster Linie Kinder von Sanitätspersonal und Alleinerziehenden, Einzelkinder und jene die im kommenden Jahr in die Schule kommen)….sicher besser als nix, aber lange nicht so rosig wie viele behaupten.

jcd
jcd
Neuling
25 Tage 48 Min

@Goggile Was passiert mit den Kindern jetzt und in den nächsten anfallenden Monaten?Arbeiten die Mütter erst ab September?Ich habe nur eine Idee gebracht,logisch müsste das ausgewertet und von erfahrenen Leuten geplant werden.Meine Wenigkeit macht sich nur Gedanken der armen Kinder wegen,dessen Gesellschaftleben den Bach runter geht.Dürfen die am sozialen Leben nicht mehr teilnehmen und nur mehr alles zu Hause machen?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
25 Tage 43 Min

Mit Deiner gepflegten Orthographie solltest Du Di zum Thema Bildung etwas zurückhalten.

Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
24 Tage 14 h

@Goggile
stimmt, unsere machen Nachmittags schlapp, da geht teilweise nix mehr!

Unterlandlerin
25 Tage 2 h
es politiker hobs jo olle zom an schoden! holtets zumindest die kloan kinder fa denn gonzen digitalen aweck und lossts sie kinder sein und normal in die schualn gean mit ihmene freunde. solln iaz olle familien a büro drhoam richten – eventuell grossraumbüro mit 5 kinder – zohlts es de gonze scheisse? in welcher welt lebens es? scholtets amol enker hirn ein! und wer soll drhoam die kinder versorgen und ihmene helfen? die eltern wos miasen beade vollzeit orbeiten um die moderne technik zu finanzieren? hobm mirs olle so letz kop in dr schual, dass olls umgstellt werden muas? mir… Weiterlesen »
5vor12
5vor12
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Es funktioniert gar nix…berufstätige eltern müssen abends lehrer spielen und die lehrerschaft steht vor den sommerferien.

xyz
xyz
Superredner
25 Tage 1 h
Hört bitte endlich auf die Lehrer schlecht zur reden. Sie haben weder das Coronavirus eingeschleppt, noch die Schulen von einem Tag auf den anderen geschlossen und schon gar nicht bestimmt, dass sie bis Herbst zu bleiben. Die Meisten probieren momentan ihr bestes. Naja…nur was ist da beste? In der Schule hat man nur die Kinder, jetzt solte man auch noch den Ansprüchen der Eltern gerecht werden; den einen ist es zu wenig, den anderen zuviel, die andern möchte hauptsächlich Aufgaben in den Kernfächern, den anderen sind die “Randfächer” (Oh Gott was für ein Namen) wichtig; die einen so viel als… Weiterlesen »
tzick
tzick
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Mich würde interessieren wie diese Behauptung im Artikel recherchiert wurde… bei meinen Kindern bekommen alle negative Noten wie Lehrer und Direktoren.
Von der Politik bekommen wir Eltern auch keine Unterstützung… um der sozialen Gerechtigkeit genüge zu tun sollten die Eltern auch 6 Monate voll bezahlt zu Hause bleiben können … um Ihre Kinder zu unterrichten…

milchmann
milchmann
Neuling
25 Tage 1 h
Also mir plotzt iaz gleiamol dr krogen!!!!!! Von wegen funktioniert?! Bitte haben diese Herren und Damen die oben zu Wort kommen Kinder in der Schule, womöglich in unterschiedl. Schulstufen, und Eltern die gleichzeitig über das gleiche System im Homeoffice arbeiten sollen?! Mit einer miserablen Verbindung, die ja anscheinend bereits seit 3 Jahren auf Glasfaser umgestellt sein sollte? (das wurde nur bezahlt aber noch nie realisiert) Lehrer schicken seitenweise Kopien aus Büchern, Stoff den sich die Kinder selbst (von wegen Online Unterricht) erarbeiten müssen und anschliessend selbst korrigieren. Denn natürlich ist es angenehmer eine Lösung am Ende zu schicken, als alle… Weiterlesen »
michl02
michl02
Grünschnabel
25 Tage 28 Min

@Milchmann

Du schreibst, die Lehrer schicken seitenweise Kopien.. und die Schüler müssen selber den Stoff erarbeiten. Sollen die Lehrer zu den einzelnen Schülern heimgehen und es erklären? Was wäre die Lösung?

milchmann
milchmann
Neuling
24 Tage 14 h

Nein, natürlich nicht!! Es wäre schon hilfreich wenn sie anstatt nur Abgaben zu fordern auch selbst zeitlich sich halten und nicht samstags Unterlagen für montags schicken, bei nachfragen nicht mehr wissen welche Aufgaben sie geschickt haben. Und neuen Stoff in einer Onlinekonferenz erklären. Es wird Schulen geben wo es einigermaßen funktioniert, andere überhaupt nicht. Wenn aus einem Lehrerteam ganz unterschiedliche Systeme genutzt werden ist es auch schwierig den Überblick zu behalten und das bei mehreren Kindern….

milchmann
milchmann
Neuling
24 Tage 13 h

Nein, natürlich nicht. Aber vielleicht neuen Stoff wirklich bei einer Online Konferenz erklären anstatt wirklich seitenweise (ohne Übertreibung) Übungen zu schicken zu neuen Themen. Sich an Angaben und Termine auch halten und nicht Kinder zu einer Uhrzeit vor den Computer bestellen und 5 Minuten vorher absagen.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
25 Tage 4 h
Das sind zwar schöne Worte, die Realität sieht leider etwas anders aus! Lehrer wie Schüler wie Eltern sind vielerorts total überfordert, da gibt es sogar Lehrer, die fahren irgendwelche kopierte Zettel durch das ganze Dorf und holen sie am Freitag wieder bei den Schülern ab. Außerdem werden x verschiedene Systeme benutzt, Dokumente in Mails herumgeschickt und ausgedruckt und fotografiert und wieder gemailt. Digital arbeiten sieht anders aus! Da gehört als erstes ein einheitliches System für die Schulen eingeführt (z.B. alle Videokonferenzen über dasselbe Produkt, Übermittlung von Aufgaben, Ausführung und Korrektur online über dasselbe Produkt usw.), dann die Lehrer ORDENTLICH geschult,… Weiterlesen »
Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
25 Tage 4 h

Das ist und kann nur eine Notlösung sein, die Eltern können nie und nimmer den geforderten Innhalt so gut vermitteln wie Lehrpersonen. Ganz zu schweigen dass der gegenseitige Austausch unter den Schülern fehlt. Das Teilzeit-Schulmodell…….dijenigen die das befürworten oder “Anzetteln” werden wohl keine Kinder haben…..oder sich eine Betreung Zuhause leicht leisten können…..

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
25 Tage 2 h

@ black mamba sem hatn die lehrpersonen umsunst studiert wens jeder kan und in zb englisch wo i net in der schule hatte kon i nox helfen
Und es gib genug eltern de handwerker usw sein und mot stoff höherer klassn bol on die kinder net helfen können….

hage
hage
Tratscher
25 Tage 4 h

wer behauptet, dass Fernunterricht FUNKTIONIERT, der meint wohl nur technisch. Funktionieren ist was anderes. Ist eine Notlösung aber keine Lösung für immer. Schule und Kindergarten sind auch eine große Hilfe für die Arbeitsplanung der Eltern. Sollte das System Schule in Zukunft anders sein, dann heißt das mit gleich viel Kosten beim Unterrichtspersonal erhebliche Zusatzkisten für die Familien,
Seid eich das bitte bewusst ihr Lobeshymnen-schreier des Fernunterrichts

xyz
xyz
Superredner
25 Tage 3 h
Homeschooling funktioniert mehr schlecht als recht. Egal ob Lehrer, Eltern oder Schüler…. als sind und stoßen immer noch an ihre Grenzen. Viele Südtiroler Schulen leben im digitalen Mittelalter. Lehrer die in den ersten Tagen verzweifelt für sich und Schüler gebrauchte Laptops im online Gebrauchtmarkt suchten. Sich innerhala weniger Tage alle möglichen Plattformen runterladen, installieren und beibringen mussten, um das dann den Schülern udn Eltern weiterzugeben, welche den selben Kampf hatten. Autonomie der Schule gut und Recht, nur in solchen Fällen, wäre klare Regeln und fixe Programme von oben hilfreicher. Dann hätten Eltern mit 3 Kindern oder Lehrpersonen mit mehreren Klassen… Weiterlesen »
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
25 Tage 2 h

Funktionieren tut bei euch Krawatten Träger nur die Renten Vorauszahlung

fuxxxxx
fuxxxxx
Grünschnabel
25 Tage 3 h

Na ja sooo perfekt funktioniert das auch nicht. Wenn ich oft sehe wie die mails und anhänge geschickt werden…

Sumsi
Sumsi
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Es lässt sich Vieles schön reden! In den Familien findet der tägliche Wahsinn statt!

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
25 Tage 4 h

Ich verdenke viele digitale Vordenker davon selbst nicht mit einem Computer umgehen zu können.
Dazu- ich vermute dass es viele Eltern gibt die irgendwie ratlos und durchgedreht sind, ich vermute auch dass es Kinder und Jugendliche gibt die soziale Kontakte brauchen statt Bildschirmen. 

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

Digitaler Kindergarten auch?

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
25 Tage 2 h

@ anonymus digitaler kindergarten sel wars de politiker kemmen sicher a af de Idee😂

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

Am besten die Schulen für immer schließen.

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
25 Tage 41 Min

erbärmliche Kommentare, wenn mir oaner erzählt dass digitale Schule funktioniert nocher kürz mir in die Lehrer in Geholt um die Hälfte, in Summer zolmerse überhaupt nimmer, donn geats fir mi a guat. Weil a poor Aufgoben schicken, und dernoch die Antworten verlongen ohne Erklärung, bei Nachfrage auf Videokonferenzen eine Absage kriagn….arme Schüler. Besser mir tian ins olls selber….

savada
savada
Neuling
25 Tage 1 h

Ich kann mich nicht beklagen. Bei meiner ältesten Tochter (Maturaklasse Carducci) funktioniert der Videounterricht seit 6. März bestens (mehrere Einheiten pro Tag). Meine zweite Tochter (4. Kl. Kaiserhof) bekommt immer am Montag die Aufgaben und muss diese innerhalb Freitag abgeben. Die Klasse meiner jüngste Tochter (2. Mittelschule) startet morgen mit Videounterricht. Die Aufgaben wurden bis jetzt digital geschickt.

Maxl
Maxl
Grünschnabel
24 Tage 9 h

ja deine Kinder sind gross was tun die mit kleineren wenn du noch 2 oder 3 hast, verschiedene Unterrichtszeiten. bei dir kann ja die Aelyesye den kleineren helfen es sind biele Ueberfordert die 15 Jahre aus der ausgeschult sind

milchmann
milchmann
Neuling
25 Tage 1 h

und der „horror“ sind nicht etwa unsere kinder sondern lehrer die glauben das programm in gleichem tempo durchboxen zu müssen!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

Die Überschrift ist unvollständig. Richtig ist : ” Digitale Schule auf dem Mount Everest funktioniert ” 🤣🤣

Maxl
Maxl
Grünschnabel
25 Tage 1 h

super die noch einen Job haben koennen ab September zuhause bleiben oder wie stellem sue sich das vor ?

bubbles
bubbles
Superredner
24 Tage 22 h

Es müsst amol verstehen das des “Homeworking” im Moment a Notlösung isch. I war gsponnt wie die Meinungen warn wenn sie seit März in die Sommerferien warn und oanfoch nichts mehr war mit lernen?? Se war wol a net recht.

Maxl
Maxl
Grünschnabel
24 Tage 9 h

und im September sollen olle dei wos nou a Arbeit hobm derhuambleiben doppelter Unterricht wenn Vormittog und Nachmittagsturnusse mehr Lehrer anstellen ……….macht in der Summe weniger Kosten…..

milchmann
milchmann
Neuling
24 Tage 13 h

… und vielleicht nicht einfach von der ersten bis zur dritten Mittelschule die selben Hausaufgaben schicken…. 🙂

Missianer
Missianer
Neuling
23 Tage 23 h

Nix fuktioniert !!!!

wpDiscuz