"Corona-Tagesticket einführen"

Team K: “So werden alle zum Teil der Lösung”

Donnerstag, 01. April 2021 | 16:16 Uhr

Bozen – “Flächendeckende, regelmäßige und freiwillige Corona-Tests sind wichtige Bausteine für eine Rückkehr zur Normalität in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur.” Das Team K habe im Laufe der Pandemie immer wieder Vorschläge unterbreitet, wie den Herausforderungen begegnet werden muss. Jetzt sei etwa nach Tübingen zu blicken. “Das Modell des Corona-Tagesticket sollte auch ein Modell für Südtirol werden”, so die Vertreter.

Das Corona-Tagesticket mache die Menschen zum Teil der Lösung und nicht zum Teil des Problems. “Die Wirtschaft und Kultur können wieder öffnen und schenken den Bewohnern  und Besuchern wieder eine Rückkehr zur Normalität in Schritten. Dazu gehören Gratistests im Schnellverfahren. Mit einem negativen Test-Ergebnis, unter Einhaltung der AHA Regeln und dem sogenannten Corona-Tagesticket, dürfen Menschen wieder in Geschäfte, Gastronomie und sogar ins Kino und Theater. Wir schlagen vor, dieses Modell auf Südtirol anzuwenden und mit den großen Städten und Gemeinden zu beginnen. Das hieße Testzentren flächendeckend einzurichten, Gratistests zur Verfügung zu stellen und vor allem das Datenchaos zu vermeiden. Ausreden lasse ich nicht mehr gelten, denn verschiedene Städte und Gemeinden im Ausland zeigen wie es geht. Damit schaffen wir für Menschen und die gesamte Wirtschaft wieder eine Perspektive in gemeinsamer Verantwortung“, sagt der Sanitätsexperte und Team K Abgeordnete Dr. Franz Ploner.

„Wir müssen aus dem Krisenmodus endlich in einen Modus der Perspektiven, der Hoffnung und der Öffnung kommen. Die Schnelltests sollte in Zukunft jeder zuhause ohne Zwang und ohne Druck machen können. Ob diese in Apotheken oder im Supermarkt geholt werden können, spielt dabei keine Rolle. Am Ende erreichen wir das Ziel eines Lebens mit dem Virus nur, wenn die Menschen Selbstverantwortung übernehmen und den Maßnahmen wieder vertrauen“, sagt Paul Köllensperger abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Team K: “So werden alle zum Teil der Lösung”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, Sohn des als “Remstal-Rebell” bekannt gewordenen Obsthändlers und Pomologen Helmut Palmer (✝️ 2004) ist für seine Alleingänge bekannt und in seiner Partei 🟢 gefürchtet. Wegen massiv steigender Infektionszahlen musste er jetzt seine Entscheidung wieder revidieren, es gibt das sogenannte Tagesticket nur noch für im Stadt- und Landkreis Tübingen Ansässige.

Faktenchecker
11 Tage 1 h

Das Team K sollte sich erst einmal kompetenten Rat einholen bevor es solch gefährlichen Schmarrn fordert.

wpDiscuz