Ernennung der Landesregierung

Tonino Tuttolomondo ist neuer Direktor des Italienischen Schulamtes

Mittwoch, 19. Juli 2017 | 11:52 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat gestern Tonino Tuttolomondo zum neuen Abteilungsdirektor am Italienischen Schulamt ernannt.

Seit 2016 war Tonino Tuttolomondo geschäftsführender Direktor des Italienischen Schulamtes. Nachdem er nun aus dem Wettbewerb zur Besetzung der Stelle als Sieger hervorgegangen ist, hat die Landesregierung seine Ernennung zum Direktor gutgeheißen.

Der italienische Schullandesrat Christian Tommasini hat Tuttolomondo zur Ernennung gratuliert und dessen berufliche Fachkompetenz gelobt, die – so betonte der Landesrat – der gesamten italienischen Schulwelt zugutekomme. Angesichts der neuen Herausforderungen wünschte er dem neuen Direktor viel Erfolg bei seiner Arbeit.

Zu den wichtigsten Aufgabenbereichen und Zuständigkeiten des Direktors zählen die Schulordnung, die Aufnahme des Lehrpersonals, die Erstellung des Plansolls, Buchhaltung und Bilanzführung und die Finanzierung der schulischen Tätigkeiten.

Tuttolomondo ist 1975 geboren und hat nach der Matura am italienischen Realgymnasium in Bozen an der Universität Trient Wirtschaft studiert. Nach Berufserfahrungen in der Privatwirtschaft ist er im September 2003 als Verwaltungsinspektor im Amt für Gesundheitsökonomie in den Landesdienst eingetreten. Ab 2009 war er in der italienischen Berufsbildung tätig, wo er von 2013 bis 2015 das Amt für Verwaltung und Entwicklung leitete und von Dezember 2013 bis Ende 2015 außerdem stellvertretender und vorübergehend auch geschäftsführender Direktor des Bereichs Italienische Berufsbildung war. Am 1. Januar 2016 übernahm er dann als geschäftsführender Direktor die Leitung des Italienischen Schulamtes.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz