Ein Kommentar

Was die Hetze gegen Greta Thunberg über ihre Gegner verrät

Dienstag, 02. April 2019 | 10:06 Uhr

Bozen – Sie gilt als Initiatorin der weltweiten „Fridays for Future“-Bewegung – der Streiks von Schülerinnen und Schülern gegen die Klimakrise, die auch in Südtirol stattgefunden haben. Neben Anerkennung und Lob wird die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg aus Schweden jedoch immer wieder auch angegriffen.

Zugegeben: Sie ist hartnäckig und unbequem. Sie hält den Erwachsenen den Spiegel vor. Sie stellt das System infrage: Warum sollte man nicht die Schule bestreiken, wenn Verantwortungsträger weiterhin den Planeten zerstören?

„Psychisch krank“ wurde Greta genannt, weil sie das Asperger-Syndrom hat – eine Form von Autismus.

Häufig wird auch behauptet, Greta handle im Auftrag von irgendjemandem, sie bekomme Geld, würde von „Organisationen“ wie eine Marionette benutzt und von ihren Eltern „missbraucht“.

Ihr wird der Vorwurf gemacht, sie höre sich an wie eine Erwachsene und im gleichen Atemzug meinen Kritiker, sie sei noch ein Kind und würde die Dinge zu einfach sehen.

All diesen Äußerungen ist eines gemeinsam: Anstatt auf das Thema „Klima“ einzugehen und eine Diskussion auf Augenhöhe zu führen, zielen ihre Gegner auf Äußerlichkeiten und streuen Gerüchte.

Lässt man alle Mutmaßungen und die Kommentare zu ihrer Person weg, bleibt von den vermeintlichen Argumenten der Kritiker nur wenig übrig.

Allerdings entlarven diese Personen sich selbst: Sie verspotten Andersartigkeit, weil sie Angst davor haben. Sie schauen auf die Jugend herab und trauen einer 16-Jährigen im digitalen Zeitalter nicht zu, sich selbst zu informieren und eigenständig Schlussfolgerungen zu ziehen.

Stattdessen wollen sie sich als „Erwachsene“ profilieren, die ja so viel mehr Erfahrung haben. Man könnte fast meinen, es steckt Neid dahinter.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Was die Hetze gegen Greta Thunberg über ihre Gegner verrät"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 10 h

Ich hab von Hetze bisher wenig bemerkt, es werden eigentlich durch die Bank Artikel veröffentlich, die positives berichten.
Hat jemand einen Link zu so einem hetzerischen Artikel? Nur um zu sehen, ob’s wirklich so schlimm ist, wie im Kommentar behauptet.

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 23 h

Auch in diesem Forum gab es Hetze. So schrieb zb jemand brauchst nur ihre Augen anschauen.
Ein Lob dem Kommentator, der gut zusammenfasst was sich da abspielt. Greta hat bewirkt, was vielen Umweltorganisationen so nicht gelungen ist.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 22 h

Hallo @ falschauer,

der eingestellte Link ist im Wesentlichen ein abgeschriebener TAZ-Artikel.
Was grosszügigerweise auch beiläufig als Link Erwähnung findet.
Lustig nur, die TAZ hat aber auch einen ziemlich kritischen Artikel zu dem Thunbergkosmos zu bieten.
https://www.taz.de/Greta-Thunberg-kommerziell-ausgenutzt/!5571776/

Gruss nach Südtirol

Staenkerer
19 Tage 16 h
@Andreas1234567 wer daran glaub das der klimawandel vom mensch gemocht isch, und vom mensch eigebremst werdn konn, werd des olles positiv sechn, wer des so sicht wie i, das der klimawandel an naturgesetz folg und vom zwerg mensch weder beschläunugt, no gstoppt werden konn, empfindet den tamtam als überbewundert! wos den kompf gegen umweltverschmutzung und -ausbeutung betrifft, der mit klimawandel nix zu tien hot, bin i dabei, und sog a das es sofort a umdenkn brauch, bezweifel ober ob ob sem schulstreick eppas beweg solong de weltpolitik von wirtschaftsgiganten bestimmt werd! sem soll man de auswirkungen und de maßnahmen dagegn,… Weiterlesen »
gschaidian
gschaidian
Tratscher
19 Tage 11 h
@Stankerer Du bringst es genau auf den Punkt. Gegen Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung kann und soll man etwa unternehmen. Das hat aber alles nichts mit dem Klima zu tun. Das Wesen des Klimas ist der Wandel, wenn es sich nicht mehr wandelt gibt es kein Klima mehr und der winzige Mensch in seiner Hybris glaubt da etwas bewirken zu können. Vielleicht auch nur eine Ablenkung um gegen die wirklichen Probleme nichts tun zu müssen. Aber je absurder das Theater wird, desto mehr Menschen mit gesundem Hausverstand wenden sich ab. In Wirklichkeit geht es aber gar nicht um die “Rettung” des Klimas.… Weiterlesen »
Staenkerer
19 Tage 10 h

@gschaidian bin voll deiner meinung, ober leider, laut verndignose von denkmal, zu “bildungsschwoch, (sprich zu dumm) um es in solchen gut verständliche worten, wie du auszudrückn!!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

@gschaidian ….wenn ich richtig verstanden habe, hat weder die rodung der regenwälder, noch die nutzung fossiler brennstoffe durch den menschen, mit dem klimawandel zu tun…….

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 9 h

@Staenjerer. Soviel zum Diskreditieren von Greta

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 9 h

@Staenjerer. Soviel zum Diskreditieren von Greta

gschaidian
gschaidian
Tratscher
19 Tage 8 h
@falschauer Du hast es richtig erkannt. Die Rodung der Regenwälder mag ein Umweltfrevel sein, vielleicht auch nur gut gesteuerte Propaganda, aber das Weltklima tangiert es nicht, höchstens kurzfristig das lokale Wetter, was aber auch unwahrscheinlich ist. Die Nutzung fossiler Brennstoffe setzt gespeichertes Kohlendioxid frei, das ansonsten durch Verrottung frei geworden wäre. Anders gesagt, ob Holz verbrannt wird oder im Wald verrottet kommt auf dasselbe heraus. Übrigens ist CO2 ein Spurengas das nur mit 0,038% in der Athmosphäre vorkommt. Von diesen 0,038% sind wiederum 97% natürlichen Ursprungs, also durch Verrotten oder Ausgasen der Meere verursacht. Der winzige Teil von 3% (von… Weiterlesen »
falschauer
falschauer
Universalgelehrter
18 Tage 23 h

@gschaidian …sorry, aber ein nonsens ist dein kommentar

gschaidian
gschaidian
Tratscher
18 Tage 19 h

@falschauer
Ähh…..sorry aber bei deinem Kommentar fehlt die Begründung.

noergler
noergler
Tratscher
18 Tage 9 h
@gschaidian Warum sollen 3% nichts ändern? Was veranlasst dich anzunehmen, 3 Prozent würden zum Kippen des Systems nicht beitragen? Das ist eine Vermutung und damit unwissenschaftlich. Warum gehst du auf eines von vielen Treibhausgasen ein und leugnest mit diesem Mini-Argument den Einfluss vom Menschen? Das ist hochgradig unwissenschaftlich. Warum sollte sich die Autoindustrie davon zugrunde richten lassen, wenn es eh so einfach ist das Gegenteil zu beweisen, wie du hier darstellen willst. Aber stattdessen, kein Hauch von Kritik an den CO2 Grenzwerten von der Automobilbranche.. Deine Argumentation ist unlogisch. All dem Nonsens stehen viel schlauere Köpfe als wir es sind… Weiterlesen »
Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

Der grosse Erfolg der Sozialwerke liegt auch in dem Umstand, dass die grosse Masse an Spiessbürgern ihren persönlichen Frust über ihre eigene Bedeutungslosigkeit, mittels Hass und Beleidigung gegen bekannte Persönlichkeiten ablassen können.    

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 23 h

Mich hat’s gefreut, dass so viele Südtiroler es verstanden haben, dass diesem Mädchen Anerkennung gebührt, denn es ist tatsächlich erstaunlich was sie bewirkt hat.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 10 h

Hallo @ denkbar zum Abend,

wieviele Südtiroler “haben es verstanden”?Gibt es da eine Liste,eine Statistik?

Was hat sie denn “bewirkt”?Ich bitte um eine Liste..

Inhaltsfreier Dreizeiler aus dem Wunschdenkenland, tut mir leid..

Gruss nach Südtirol

felixklaus
felixklaus
Tratscher
19 Tage 9 h

@Andreas1234567 was soll das ! Haben sie ein abo bei der frau stoch ? Die so inteligente iterviews macht oder bei frau weidl und meuthen oder doch bei höcke ?

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 8 h

@Andreas1234567. Im Unterschied zu Ihnen lebe ich hier und bekomme mit was die Menschen meines großen Umfeldes sagen: Arbeit, Erwachsenen Kinder, in Geschäften, Gasthäusern, am Berg, im Sportclub, bei den Heimatschützen …

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 7 h
Hallo @denkbar  die Wucht der Argumente und Belege hat mich jetzt komplett überzeugt. Da kann mein kleines Meinungsbild aus 25 Jahren Südtirol mit 60 bis 80 Tagen jährlich nicht mithalten.. Habe ein konträr anderes Stimmungsbild ( bin in der Texelgruppe unterwegs) und gerade die Südtiroler Mittelschicht hängt geldbeutelmässig am Monatsende auf plusminus Null und freut sich diebisch auf monatliche Zusatzbelastungen bei Mobilität und Stromkosten weil der Welt die erleuchtete Greta erweckt worden ist und die eingeflogene Jetset-Prominenz bei der goldenen Kamera freudig Beifall klatscht . Und nein, kritisches Nachfragen um diese Greta-Geschichte ist keineswegs “Hetze der Gegner” sondern gesundes Misstrauen… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 7 h

@fkexikkaus. Schon erstaunlich wie immer Afdler sich bei einem Südtiroler Lokalblatt uns belehren sorry bekehren wollen. Interessant an ich wer hier die unterstützt.
Ich hab mir im Profil von Andreas die Beiträge angesehen 😂🤣🤣😂🤣😅🤣😂

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 7 h
@felixklaus  Versuche gerade ihren Einwurf zu verstehen.. Wer ist Frau Stoch? Und wie kann man ein Abo erlangen? Mit aller Liebe habe ich mir jetzt aus “inteligente iterviews weidl meuthen und höcke ” einen Vorwurf der Nähe zu einer rechtsgerichteten Partei in Deutschland zusammengereimt.. Schicken sie mir einfach ein Nick-Smiley wenn mein Textverständnis hier korrekt gewesen ist,das Lesen ihrer Beiträge gestaltet sich schwierig.. Und zur Beruhigung , nein , ich habe kein Abo bei Frau Stoch .(Sie meinen die Frau Storch von der AFD ,oder?) Die AFD-Politiker Frau Dr.Weidl und der Herr Dr.Meuthen sind mir persönlich ebenso unbekannt wie der… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 6 h

Hallo @denkbar,

jetzt ganz ohne Quatsch und Häme, ich schau mir bei Leuten die mich näher interessieren auch die Beitragshistorie an..
Was macht mich zum “AFDler"?
Freies Meinungsrecht auch für Frei.Wild?
Weil ich mir die Meinung von Almlern und Bergbauern zum Wolf zu eigen mache?
Ich hoffe man wird hier nicht zum AFD
ler weil man mal was Nettes über Bergretter,Feuerwehrler oder Strassenbauer schreibt..
Oder kritsch einen fragwürdigen Zeitgeist hinterfragt..

Die Einschätzung als “AFD`ler” interessiert mich wirklch..
Wenn es nicht zu viel Mühe macht würde ich mich über einen kleinen Mehrzeiler freuen..

Gruss nach Südtirol

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 6 h

@Andreas1234567. 😂🤣😅😂 🤣😅😂🤣😅😂😄🤣😄😜😜😜🤣😅😜😜😜

Geri
Geri
Superredner
18 Tage 20 h
@ Andreas1234567 Texelgruppe? Echt? Willkommen in meinem Microkosmos! 😃 Das ist mein Rückzugsgebiet, wenn ich nach längerem Auslandaufenthalt wieder nachhause bin. In der Texel gibts z.B., trotz aktiver Jägerschaft, immer noch eine kleine Population von Rothühnern, eine Untergruppe der Steinhühnern (EU-weit streng geschützt, aber trotzdem, oder gerade deswegen, begehrte Jagdtrophäe). Habe in der Texel so Manches vor meine Linse (Fotoapparat) bekommen, da hier zumindest die kleine Welt/Natur der Tiere “noch” in Ordnung ist, Adler, Steinböcke, Auerhahn, Birkhühner, Murmeltier, Marder, und und und…ist alles “noch” da, Man muss nur die Augen offen haben. 😃 NB. Südtiroler gibts die, welche du kennst,… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
18 Tage 19 h
@ Andreas1234567 Das Thema “Wolf” ist an sich sehr, sehr komlex und wird hier in Südtirol leider sehr emotional und daher wenig objektiv diskutiert. Es fehlt schlichtweg das sachliche Fach-Wissen dazu. Als ich im November 2012 den ersten Wolf in Südtirol fotografierte, hatte nichtmal das zuständige Amt für Jagd und Fischerei eine Ahnung davon. Nachdem ich denen einige Fotos geschickt hatte, war alles aus dem Häuschen. Den Rest kennst du wahrscheinlich eh schon. Da in Südtirol so viele selbsternannte Wolf-Experten (Politiker eingeschlossen) existieren, wird ein sachlich und fachlich korrektes “Wolfmanagement” unmöglich gemacht, Man macht sich hier in Südtirol schnell Feinde,… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
18 Tage 16 h
Hallo @geri, gehört zwar nicht zum Thema aber die Geschichte bringt mich etwas zum Lachen. Selbst renne ich auch ständig mit der Kamera umher und es hält sich hartnäckig das Gerücht dort oben ich hätte schon Wölfe fotografiert. Ich ahne mit wem ich da permanent verwechselt werde.. Noch ein Wort allgemein zum Forum.. Finde es bemerkenswert wenn die Redaktion den Schneid hat wirklich jeden Artikel kommentierbar zu lassen Das es bei der hier vertretenen politischen Bandbreite auch einmal etwas derb zugeht versteht sich daher und nach meinem Gefühl werden die Diskussionen an der langen Leine gelassen. Naja,derb ist relativ. Was… Weiterlesen »
Geri
Geri
Superredner
17 Tage 15 h
@ Andreas1234567 😎 Nein, nein, “meinen” Wolf habe ich nicht in der Texel erwischt. Der war auf dem Höhenweg zwischen Perdonig und St. Apollonia. Ich probierte gerade mein neues 400mm/f2.8 aus, da stand er plötzlich ca. 20-25mt vor mir. Habe ihn zuerst mit einem wildernden Hund verwechselt, erst als ich die Meldung beim Amt für Jagd & Fischerei gemacht hatte, klärte man mich auf. Ich persönlich hätte so ein scheues und ängstliches Tier (Schwanz permanent zwischen den Beinen) nie als Wolf, sondern eher als einen Schäferhundmischling gesehen. Tja, typisches Anfängerglück 😎, muss man auch mal haben. All die anderen oben… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
20 Tage 10 h

Hallo und guten Tag,

mittlerweile recherchiert die eine oder andere Medienseite etwas Fleissiger und trägt Hintergründe zusammen..
Der erste Google-Treffer von “Thunberg” und “Geldmaschine” lässt eine interessante Zusammenfassung aufscheinen..

Lässt sich dieser Artikel glaubwürdig widerlegen?
Für mich ist “Der Kampf von Greta”  die Neuauflage von “Das Leben des Brian”.
Und ihre Klatschhasen sind die Volksfront von Judäa.

Gruss nach Südtirol

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 23 h

@Andreas1234567. Für wie dumm halten Sie die Südtiroler 🤣😂😜😜😜

Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
19 Tage 12 h

@denkbar  Leider hat Andreas recht ! Scheinbar lassen sich ein paar SÜDTIROLER täuschen denkbar gell!

Staenkerer
19 Tage 11 h

😃😄😆😅 danke für de belehrung! jo, wenn mir nit ob und zua aufklärung von auswerts kriegn würden, würden mir glott hinterm mond verkommen….

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 10 h
@denkbar  bin häufiger Langzeitgast in Südtirol, so um die 70 bis 80 Tage im Jahr. Dort zwischen 750 bis 3490 Höhenmeter unterwegs. Berggasthöfe,Almen und Hütten sind tagsüber gern besuchte Ziele. Hier treffe ich Hirten,Jägersleut,Almbauern,Bergretter und am Wochenende auch einen Querschnitt an bergbegeisterten Heimischen welche mit Familie auf Alm und Hütte den Tag verleben. Normalerweise würde ich auf diesen albernen Einzeiler nicht antworten aber ich habe alle Wertschätzung für diese bodenständigen Südtiroler und fühle mich wohl in ihrer Mitte. Die sind gewiss nicht belehrungsbedürftig, von mir nicht und von “denkbar” gewiss auch nicht. Ich finde es “dumm” wenn kritiklos ein Mädchen… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 8 h

@Andreas1234667. Im Unterschied zu Ihnen gehöre ich zu den Menschen hier und werde mich mit meinen Mitmenschen austauschen, so wie es sich in einer Gemeinschaft gehört.
Was Greta bewegt hat ist erstaunlich. Überall auf der Welt ist der Schutz des Lebensraums Thema. Das ist groß artig. Die Sache mit jenen dir das schlechtreden wollen, erklärt der Kommentator ganz in meinem Sinn.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
19 Tage 6 h

Hallo @ denkbar,

mache gerade eine steile Karriere durch hier im Forum.
Zweifelsohne AFD`ler laut Beitragsanalyse und jetzt schon nicht mehr zur Menschheit gehörig.
Diesem Urteil habe ich mich natürlich zu fügen..

Gruss vom AFD-Reptiloiden nach Südtirol

planB
planB
Grünschnabel
19 Tage 16 h

Vielleicht sollte er ein oder andere auch mal natürlicher Klimawandel googeln.

denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 14 h

Folgendes Rechenbeispiel: jeder Mensch benutzt 1 Plastikflasche Shampoo im Jahr. Wieviele Plastik ergibt das?

Staenkerer
19 Tage 13 h

jo, wo genau soll man goolen? sogs ins, nit das mir zu de wissenschoftler und klimaforscher gerotn de sogn das witterung und klima zwoa paar schuhe sein und das klimawandel, wenn es überhauot oan gib, NIT vom mensch zu beeinflussen isc, genau sowienig zum stillstand fezwungen wern konn!
also verat ins wos i und ondre lesn solln, damit zum besseren bekehrt wern, bitte!

Staenkerer
19 Tage 9 h
@denkbar wos hot des jetz mit klimawandel zu tien? des follt unters thema umweldverschmutzung, und dort bin sogor i schlange ba dir und wenn ehrlich bisch woasch sell a! i bin wie olle do gegn den übermäsigen missbrauch von plastik, möchte ober wissn: wieviel rohstoffe, (obbau zerstört a), energie und chemikalien und ondre schadstoffe verbrauch man zur gerstellung von a glosflosche, wieviel mehr für a eingfärbe, wieviel energie und chemicalien verbraucht man fürs einscmälzen und wie oft konn des glos von der flosche eingschmolzn und wiederverwertetn und wos passiert nor mit dem auschußglos wenn man es nimmer einschmälzn konn? verrottet… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
19 Tage 9 h

@Staenkerer. Soviel zum Diskreditieren von Greta!

Staenkerer
19 Tage 7 h

jetz hosch mi drei mal am pranger gtellt, und i steh zu den sotz, denn i honn dort koane ongst gsechn!
und i schaug a weiter den menschen in de augn, isch sell verboten oder verwerflich,
oder gor strofbor?

typisch
typisch
Kinig
13 Tage 11 h

Böse böse hetze, wirklich angseinflößen solche hasserfüllten augen😂👌👏

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
20 Tage 9 h
greta und ihre mitstreiter waren imstande weltweit etwas in bewegung zu setzten, nämlich das bewusstsein zu erwecken, dass es so nicht weitergehen kann und höchste zeit ist dem schutz der umwelt die höchste prioritätsstufe zu verleihen und das ist wesentlich wichtiger als ein paar geschwänzte schultage, wie bestimmte kreisen dies abwertend unterstellen…..was ist wichtiger für die zukunft unserer nachkommen, als der schutz der umwelt, unserer erde, welcher der mensch ohnehin bereits all zu viel zugemutet hat….wer diese bemühungen nicht ernst nimmt, sie belächelt und bagatellisiert, wer die dringlichkeit der situation verkennt, dem ist wirklich nicht zu helfen, denn der schaufelt… Weiterlesen »
Goldstandard
Goldstandard
Grünschnabel
19 Tage 13 h

Wenn irgendjemand noch normal denken kann dann weiß er dass wenn sich greta mit einem Schild irgendwo mit einem Schild für das Klima demonstriert keinem interessiert – außer es ist vom system so gewollt daß die menschen angst bekommen.
Ein volk in angst ist leichter zu kontrollieren und zu steuern.

der Rote Wichtel
20 Tage 57 Min

Andreas, dem ist nichts hinzuzufügen

a sou
a sou
Superredner
18 Tage 20 h

Wäre Greta nicht Greta, sondern z.B. ein 50. Jähriger Mann, der das gleiche sagt, würden ihn alle ignorieren, verspotten oder als Zündler darstellen. Läuft bei mir nur unter die Kategorie Welpenschutz. Der Hipe wird vergehen und ändern tut keiner was, schon gar nicht die Schulschwenzer 😉 Genießt eure Heldin solange sie als eine tolleriert wird 😉 

Staenkerer
18 Tage 18 h
greta hot verechiedenes bewirkt: sie isch den folschn klimawandelprophetn aufgsessn (von sich aus?) und verhilft ihnen zu no mehr gehör … sie spielt ollen de damit geld mochn no mehr geld in de hände…. sie hot de panik vor an, (sollte klimawandel kemmen), unausweichlichen no mehr un… hot kloane aus der schule auf de stoß gebrocht, sie isch, momentan, a kloane berühmtheit, (des soll se geniesen solongs geat.) ba de großen, mächtigen und reiche, werd se nix erreichn, denn de wissn das man klima nit verändern konn, ober mit der panikmoche zu no mehr größe, mocht und geld kimmt! hot… Weiterlesen »
heinold
heinold
Tratscher
19 Tage 12 h

Was die Zustimmung zu Greta Thunberg verrät: Daß deren Anhänger an Frau Holle glauben! 

Lucifer_Incestus
19 Tage 12 h

Die sollten zuerst mal bei den großen ursachen der klimaveränderung anfangen,sprich afrika und asien…

onassis
onassis
Grünschnabel
17 Tage 9 h

halte nichts von dieser Greta. Wird alles nur instrumentalisiert.

wpDiscuz