LR Achammer schiebt Lehrpersonen Verantwortung zu

Zur Strafe: Dürfen Schüler vor die Tür geschickt werden?

Dienstag, 08. November 2022 | 17:48 Uhr

Bozen – Im Landtag gab es heute viele Themenkomplexe die angesprochen wurden: Energiekosten, Gesundheitsvorsorgung, Transparenz oder die Zweisprachigkeit. Die Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle wollte hingegen von Landesrat Philipp Achammer wissen, wie es mit der Bestrafung von Schülern aussieht.

“Immer wieder werden Schüler, als Bestrafung für ihr Fehlverhalten in der Klasse, vor die Tür geschickt”, bemerkte Myriam Atz Tammerle (Süd-Tiroler Freiheit) und stellte dazu folgende Fragen: “Ist es überhaupt zulässig, Schüler unbeaufsichtigt vor die Tür zu schicken, vor allem wenn es sich um Schüler unter 14 Jahre handelt? Was hält die Landesregierung von derartigen Bestrafungen (aus pädagogischer sowie psychologischer Sicht)? Wer trägt die Verantwortung, wenn Schülern in der Zeit, in der sie sich unbeaufsichtigt vor der Tür aufhalten, etwas zustößt?”

Es gebe immer wieder Situationen, in denen ein Schüler kurz unbeaufsichtigt sein könnte, etwa beim Gang aufs Klo, antwortete Landesrat Philipp Achammer. Es liege in der Verantwortung der Lehrperson, dies zu handhaben. Wiederholte Aufforderungen zum Verlassen der Klasse seien keine sinnvolle Sanktion. Es könne aber Situationen geben, in denen man dadurch Druck aus der Klasse nehmen könne. Die Verantwortungsfrage sei im Einzelfalle zu bewerten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Zur Strafe: Dürfen Schüler vor die Tür geschickt werden?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Kinig
18 Tage 4 h

Das war früher Gang U gäbe,manchmal gab’s auch haue auf die Finger

Staenkerer
18 Tage 3 h

jo, früher hattn mir ins a nie getraut von dort wegzugien, ober so blöd zu tien das mir ins oder ondre gefärdet hattn, dazua wor der respekt vor de lehrer und elter und de ongst vor de folgn zu groaß!
heit brauchn de frotzn jo vor niemand mehr respekt zuagn und vor folgn ongst hobn, im gegentoal a plärrer wegn der “ach so seelischen demütigung” dahoam reicht und der orme lehrer isch der böse!

hefe
hefe
Superredner
17 Tage 15 h

@ Und geschadet hat es niemandem ……

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
18 Tage 4 h

die Dame könnte doch mal ein Praktikum in einer italienischsprachigen Mittelschule, sagen wir z. B. im Don Bosco Viertel von Bozen machen. Mal schauen, ob sie einen der vielen… “herausfordernden” (um es mal gaaaaanz neutral zu umschreiben) Pubertierenden nicht auch vor die Tür stellt, weil sie es nicht mehr aushält.

Wetten, nach einer Woche ist sie im gemütlichen Landtag, kassiert das X-fache einer Lehrperson und wird nie wieder solche Fragen stellen?

xyz
xyz
Superredner
18 Tage 1 h

Muss keine italienische Schule sein… Bozen und Merans „deutschsprachige“ Schulen (kaum noch Schüler die deutsch sprechen, aber egal- auf dem Papier sind sie es)…ist die Situation ähnlich… und in so manchen andere Orten sind es halt die überbehüteten, verwöhnten Fratzen die nicht wissen wie sich benehmen…..

er-wine
er-wine
Grünschnabel
18 Tage 3 h

die Lehrpersonen können nicht für alles verantwortlich sein. man hat ihnen viel zu viel an Autorität weggenommen.

brunner
brunner
Universalgelehrter
18 Tage 2 h

Nur mehr krank diese ganzen Diskussionen…..Unzählige Experten am Werk um jegliche Auswirkung auf die Psyche unserer Kinder zu untersuchen….und dann aber als Eltern zulassen dass Kindern den ganzen Tag über das Internet und sonstige Medien unkontrolliert alles offen steht…

Sabine75
Sabine75
Neuling
18 Tage 3 h
Na i glabs net!!! Bitte Frau Atz Tammerle gehen sie doch mal unterrichten!!!!! Das liegt absolut in der Verantwortung bei den Lehrpersonen!! Haben die anderen Kinder etwa kein Recht auf einen ruhigen Unterricht? Warum soll alles als Strafe betrachtet werden. Den Schüler mal kurz hinausschicken, dass er sich beruhigt, ist absolut förderlich!!! Natrürlich ist ein bisschen zu sehen wie alt der Schüler ist. Aber ab der 2. oder 3. Klasser Grundschule wird man das absolut machen können! Sonst dürfen die Kinder in diesem Alter ja auch schon alles machen! Aber in der Schule darf natürlich wieder ein Puff gmacht werdn… Weiterlesen »
Plusminus
Plusminus
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Heutzutage sollen Kinder von Erwachsenen wie rohe Eier behandelt werden und im Gegenzug werd die Erwachsenen dann später von den herwachsenden Kindern, verbrügellt, bedroht und im Extremfall ermordet. Sicher waren die Erziehungsmethoden früher nicht immer die sanftesten aber die Softievariante von heute ist auch nicht von Vorteil

Rationalist
Rationalist
Grünschnabel
18 Tage 3 h

Schüler brauchen gewisse Bestrafungen um zu verstehen dass sie einen Fehler gemacht haben. Ansonsten verlieren sie den Respekt vor den Lehrern und machen was sie wollen. Wo soll das alles bitte hinführen?

Wunder
Wunder
Tratscher
17 Tage 16 h

Das ist ein Schmarrn…
Kinder und Jugendliche brauchen keine Strafen, aber Konsequenzen und Grenzen.

Rationalist
Rationalist
Grünschnabel
17 Tage 14 h

Konsequenzen ist doch nur ein Synonym für Bestrafung…

Wunder
Wunder
Tratscher
17 Tage 9 h

Bitte im Wörterbuch nachschauen oder googeln… Strafe ist nicht gleichzusetzen mit Konsequenz

feggl
feggl
Grünschnabel
18 Tage 4 h

sel hot nou koan gschodet….schluss mit der weicheier-erziehung!!!

meilenstein
meilenstein
Tratscher
18 Tage 4 h

Jetzt muss man die Jugend mit Samthandschuhe anfassen man sieht ja dann was daraus wird alles nur mehr ein Witz uns hat es auch nicht geschadet also was soll das Theater.

Savonarola
18 Tage 2 h

Nicht einmal die politische Führung verteidigt mehr die eigenen Angestellten. Einmal mehr Danke für diese Wertschätzung.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

Man muss sie ja nicht gleich hauen, aber wenn man überhaupt nichts mehr tun darf, dann verkommen die heutigen Jugendlichen zu hilflosen Warmduschern. Die Naja wurde ja bereits abgeschafft, jetzt dürfen sich die Schüler in der Schule nach Belieben austoben und die Lehrer tätlich angreifen (die Eltern sind dann oft nicht besser, aber die sind meist ja auch schon ein Produkt dieser Sandalen-Gesellschaft) und ja nichts tun, nicht mal vor die Klassentür stellen – die Kids könnten ja psychologische Traumata davontragen… tz tz tz

Ziofungo
Ziofungo
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Inser Starpädagoge kennt die Ontwort. net mol a gscheide Geholtsverhondlung mit ins Learer kriag er hin ober nor sogen, wias zu tian war 😂

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
18 Tage 15 Min

wir haben einen Starpädagogen?

xyz
xyz
Superredner
18 Tage 3 h

Manchmal brauchen gewisse Schüler einen kleinen „break“… mal eine kurze Runde durchs Schulhaus, oder können sich vor der Tür, wenn es ruhig ist besser konzentrieren (für kurze Zeit)…. manchmal gehts einfach nicht anders… zum Wohle der Kinder…

diskret
diskret
Superredner
17 Tage 17 h

Vor die Türe schicken mein Kind sowas heute noch machen das würde den Lehrer Teuer kommen
Was der Pfarrer und der Lehrer früher getrieben haben mit die Kinder ein Wahnsinn

topgun
topgun
Superredner
17 Tage 13 h

@diskret
Wenn man deinen Beitrag liest, (Satzbau) muss man annehmen, dass du in der Schule auch öfters vor der Tür warst…

diskret
diskret
Superredner
15 Tage 6 h

Ich kann schreiben wie mir es passt ,schäme dich und bleib beim Thema

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

OMG, hat die STF “Sorgen”🙈🙈🙈. Gibt es für solch eminent wichtige Anfragen die Abgeordneten Vergütungen ?

marher
marher
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

Kuan Wunder wenn die Jugend kam mehr Respekt vor die Lehrer u.s.w. hot, wennse olls tian terfn uhne dass ihnen eppas passiert. Und wia schaugs umgekehrt aus wenn die Jugend randaliert und gewoltätig isch..

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
17 Tage 15 h

Am meisten Druck würde manchmal genommen, wenn der Lehrer vor die Türe ginge…

brutus
brutus
Superredner
17 Tage 16 h

…nächste Anfrage:
Darf ich als Lehrer dem Schüler negative Noten geben?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
18 Tage 4 h

Habe mich ein paar Mal mit meinem Kumpel in der Pause “abgesprochen”, um uns draußen treffen zu können. Hat sogar mal geklappt. Leider hat es die Lehrerin gecheckt und uns nacheinander rausgeschickt….

Sumsi
Sumsi
Tratscher
17 Tage 16 h

Schon kurios, mit welchen Fragen sich der Landtag beschäftigt, während viele Menschen im Land nicht mehr wissen, wie sie über die Runden kommen sollen.

lissi81
lissi81
Tratscher
17 Tage 14 h

Mit dem Gesicht zur Wand in der Klasse in die Ecke stellen, so “müssen” sie dem Unterricht weiterhin folgen und werden vor der Klasse bloßgestellt.

ifassesnet
ifassesnet
Tratscher
17 Tage 13 h

du wurdest wohl oft bloßgestellt…
DAS IST KEINE LÖSUNG!!!

lissi81
lissi81
Tratscher
17 Tage 11 h

@ifassesnet
Dein Kommentar bringt mich lediglich zum lachen😂, wurde in der Schule KEIN EINZIGES MAL vor die Tür geschickt, in die Ecke gestellt oder habe keine Eintragung o.ä. erhalten.
Habe nur immer mitgekriegt dass es meine Mitschüler die in die Ecke gestellt wurden diese Art von “Strafe” am meisten geärgert hat.

Obadja
Obadja
Tratscher
17 Tage 13 h

in der Mittelschule, anfangs 2000er, wurde ich auch manchmal vor die Tür versetzt, weil ich gelacht habe. Mir hat es auch geholfen, ich konnte wieder ernst bleiben. Ich halte von Psychologie, Pädagogik nichts mehr, alles muss wissenschaftlich ausgelegt werden, wenn sich jemand verletzt fühlt, es mangelt an Hausverstand. Der Maßstab für normale Dinge ist verlorengegangen, es wird alles übertrieben verurteilt heutzutage.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
17 Tage 16 h

Landesrat Philipp Achammer ist eigentlich selbst sozusagen ein Studiumabbrecher und kein Pädagoge oder Psychologe. Im übrigen denke ich, wissen die Lehrer schon was sie tun und wann’s auch mal gut ist mit dem Unterricht stören und jemand vor die Tür muss. Kann ja nicht sein, dass die ganze Klasse permanent gestört wird.

Ortner
Ortner
Grünschnabel
17 Tage 15 h

Vor der Tür war die beste Zeit der Schule. Was man da unbeaufsichtigt für Schabernack treiben konnte. Und zurück in der Klasse wurde man von den Klassenkameraden gefeiert. 😉

DerTom
DerTom
Superredner
18 Tage 18 Min

jo nor lossmer de in der klasse mindestens winkele-stian oder wenns zweitemol, hinter der tir af an kanting holzschoat knieln – so isch’s kind nit for der tir unaufsichtig

king76
king76
Tratscher
18 Tage 2 h

I bin zont der Bonk bei der tür susigflogen 😅

honga
honga
Tratscher
18 Tage 37 Min

auf die glorreiche idee, dass is kind vor do tiar di tiarschnolle druckn kannt damit man drinne woass dassz no do isch sanse olla zomm et kemm. und de entscheidn für ins ibo viel komplexara themen, mi grausts.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
17 Tage 14 h

Achammer,wiedereinmal alles und nichts gesagt,typisch SVP Ausweichsmanöver!

DerTom
DerTom
Superredner
18 Tage 13 Min

Iatz winsch i mir die Frau dr dr dr Hocke (wer Sie gekennt hot woas von wos i schreib) (mittelschual)

king76
king76
Tratscher
16 Tage 10 h

Long her, ober ho sie a no gekennt, eine sehr strenge aber gerechte direktorin

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

boa wickelt dir kinder decht in schaumgummi ein nor tian sie sich sicher nimmer wea und die ormen Gefühle bleiben verschont… wos soll aus die heintigen kinder mol werden? kaum uaner kennt no Respekt vor älteren, verwöhnt bis zum geht nicht mehr und kuan benemmen!! wia sein denn die älteren und insre Generation lei groaß und anständig gworden ohen die heintige kuschel Therapie, des isch jo gezieltes erzeugen von Waschlappen de im späteren leben nor lei afn Deckel kriagen und sich nit zu wehren wissen…

Laempel
Laempel
Superredner
17 Tage 13 h

Hatte nur zwei Problemschüler. Seither rauche ich nicht mehr. Wers nicht glaubt, kann ja meinen Vater (einen gewissen Dabbelwiu Busch) fragen. Lehren und Leiden waren, sind und bleiben nun mal ein Schicksalspaar, ebenso Lernen und Leiden. Irgendwas stimmt da nämlich immer noch nicht.

ieztuets
ieztuets
Superredner
17 Tage 7 h

Vielleicht hobnse ihre vor die Tür gstellt und sie will es obschoffn, besser war vor der gonzn Klasse zur Tofl zu holn und die gonze Stund zu prüfn!

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
17 Tage 11 h

bestrafung ist ein zeichen von schwäche, wo einer  die macht zeigen kann😭

Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
17 Tage 11 h

Drei klassische Eintragungen ins Klassenregister und bei der vierten ab nach Hause und das Schuljahr wiederholen, dann ist Ruhe im Karton und es beginnt wieder der Respekt – beim betroffenen Schüler und bei den Eltern.

Pfefferminza
Pfefferminza
Grünschnabel
13 Tage 13 h

es darf ja keiner mehr sitzen bleiben…ist zu teuer…..alles durchschiebn und die Lehrer müssen schauen wie sie überlebe n…
10 jahre studieren für diesen Sch…job…mit lächerlichem Gehalt🙄🙄🙄

savada
savada
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Vor der Tür lernen die Schüler nichts. Unsere Lehrerin hat jeden (wir waren über 30 Schüler in einer Klasse), der geratscht oder gestört hat, sofort an die Tafel geholt und geprüft – nach dem Motto: “zeig mal, was du drauf hast”. Ich brauche nicht extra erwähnen, dass in dieser Klasse keiner den Unterricht gestört hat.

geatsno
geatsno
Neuling
17 Tage 7 h

Vor die Tür schicken und davei immer die Türschnalle nach unten drücken müssen. Dann merkt man ob die Schüler auch noch am “richtigen Platz” sind.

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
16 Tage 15 h

Wäre ja noch schöner, hat früher schließlich ja auch jeder überlebt. Oder braucht es hierfür vor Durchführung die Beratung eines Psychologen?

wpDiscuz