Aktuelle Daten zu Neuzulassungen belegen: Autokäufer vertrauen zunehmend auf die Vorteile von Elektroautos.

Elektroautos – die Südtiroler Autokäufer kommen in (e)Fahrt.

Sonntag, 28. Januar 2018 | 00:00 Uhr

Wir, das #greenmobilitybz-Team, sind mit Verbrennungsmotor und etwas schlechtem Gewissen unterwegs zum Vertragshändler ‘AutoCity’ in Bozen Süd, um uns über die neuesten Elektroautos zu informieren. Nach einer kurzen Begrüßung zeigt uns Herr Treibenreif den neuen Nissan Leaf. Es ist das weltweit am meisten verkaufte Elektroauto.

“Rein mechanisch betrachtet ist ein Elektroauto einfach gebaut,” so Treibenreif, Customer Service Manager bei ‘AutoCity’. “Das reine Elektrofahrzeug hat kein aufwendiges Getriebe, kaum Verschleißteile und wird auch nicht heiß. So ein Auto braucht nur ein halbes Kilogramm Öl. Seine Wartung ist deutlich einfacher als jene eines Autos mit herkömmlichem Verbrennungsmotor.”

Die Innovation und HiTech des Automobils hat sich in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt. Sensorik und Software spielen eine immer wichtigere Rolle. Für die Fahrzeughändler und die KFZ-Handwerker bringt dies neue Herausforderungen mit sich.

Den Endkunden erwartet ein neues Fahrerlebnis mit vielen Vorteilen. “So ein neues HiTech-Auto fährt sich sehr angenehm und ist sehr einfach zu bedienen.” – erklärt der Experte. Autofahrer, welche die Kostenvorteile des Elektroautos voll ausnutzen möchten, sollten auf eine gleichmäßige Geschwindigkeit und sanfte Bremsphasen achten. Energie-Einsparung und Energie-Rückgewinnung sollten in den persönlichen Fahrstil aktiv eingebaut werden, um die maximale Reichweite der Batterie auszuschöpfen.

“Das Aufladen der Batterien und die Betriebskosten sind kostengünstig. Einmal voll Aufladen ist ab € 5 möglich, je nach Kapazität der Akkus. Geladen werden kann in der eigenen Garage oder an den zahlreichen öffentlichen Ladestationen, die kontinuierlich ausgebaut werden.

Aktuell liegen die Anschaffungskosten für einen Neuwagen mit Elektroantrieb etwas höherer als bei den Modellen mit Verbrennungsmotor. Allerdings gewährt das Land Südtirol Ankaufprämien für E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride sowie den entsprechenden Heimladestationen. Über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeuges berechnet können Elektroautos sogar kostengünstiger sein als traditionelle Verbrennungsmotoren.

Zahlreiche Autohersteller haben angekündigt, ihre Modellreihen noch stärker auf Elektroantrieb umzustellen. Hybridfahrzeuge, Plug-in-Hybridfahrzeuge (Benzin/Diesel+Batterie) als auch reine Elektrofahrzeuge genießen zudem einen KFZ-Steuervorteil und reduzieren die direkten Emissionen für die Umwelt. Eine zukunftsorientierte Mobilität ist möglich.

Das #greenmobilitybz-Team portraitiert Menschen in Südtirol, die nachhaltige Mobilität aktiv leben. Jeder vermeidet, verlagert oder verbessert den Verkehr auf seine eigene Art und Weise – wir alle können dazu beitragen. Die Autonome Provinz Bozen – Südtirol unterstützt den Umstieg auf die Elektromobilität mit einer Ankaufprämie für E-Fahrzeuge und Heimladestationen. Mehr dazu unter www.greenmobility.bz.it #greenmobilitybz #101argumente

Von: suedtirolonline

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Elektroautos – die Südtiroler Autokäufer kommen in (e)Fahrt."


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Antivirus
Antivirus
Tratscher
25 Tage 18 h

und das Land Südtirol dessen Interesse es eingentli war H2O Autos schnellstmöglich zu integrieren um weiterhin Abzocke zu betreiben ( 1 liter Wasserstoff = in etwa gleich dem Benzin ) geht dem Bach runter wie ihr Flugplatz Trauma außerdem Bei momentan “ueblichen” Tanks, verdampft vieleicht nicht die Haelfte des Tankinkalt’s , aber laenger als 2 Wochen darf man den Honda FCX nicht stehen lassen, sagt Honda

TF2
TF2
Neuling
22 Tage 11 h

Die Zukunft heißt CNG!

bern
bern
Superredner
20 Tage 18 h

@TF2
Blödsinn!

Tirola
Tirola
Grünschnabel
15 Tage 17 h

Zum Glück sind bald wahlen

Guri
Guri
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Urban ist rein elektrisch sicher gut !. , aber danach ist ein moderner Diesel immer noch das Maß der Dinge , so schnell endert sich daran nichts , kosten nutzen Reichweite Leistung . Natürlich ist ein heutiger Diesel mit der Abgas Reinigung eher ein Langstrecken Fahrzeug , zu viel Kurzstrecke mögen sie nicht !!. , Agr Ventil , Partikelfilter , verkolung der drallklapen , der Ansaugbrücke , Turbolader Schäden usw.

wpDiscuz