Auch Gröden und Unterland gewinnen ihre Spiele, Ritten verliert gegen Cortina

AHL: Broncos landen perfekten Auftakt

Donnerstag, 18. Januar 2024 | 23:06 Uhr

Sterzing – Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind mit einem 6:2-Auswärtssieg beim EK Die Zeller Eisbären in die Master Round der Alps Hockey League gestartet. Die Südtiroler imponierten dabei mit hoher Effizienz vor dem Tor. Im zweiten Spiel der Top-Gruppe hat S.G. Cortina Hafro dem Regular Season-Gewinner Rittner Buam einen Dämpfer versetzt, dank drei Treffer von Tommaso Traversa mit 6:4 gewonnen.

In der Qualification Round A hat der HC Gherdeina valgardena.it bei SIJ Acroni Jesenice einen 7:5-Comeback-Sieg eingefahren. Anthony De Luca drehte mit einem Hattrick in den letzten elf Minuten die Begegnung. Für den zweiten slowenischen Vertreter HK RST Pellet Celje gab es einen 4:2-Auswärtssieg in Linz.

Im Qualifikations-Pool B holten sich die Hockey Unterland Cavaliers das Duell der beiden topgesetzten Teams gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 4:1. Im Parallelspiel setzte sich der SHC Fassa Falcons – nachdem Viktor Näslund erst 102 Sekunden vor dem Ende die Overtime sicherte – nach Shootout durch.

Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben am Donnerstag einen souveränen 6:2-Auswärtserfolg beim EK Die Zeller Eisbären eingefahren. Für die Südtiroler war es der erste Sieg in Zell am See seit knapp fünf Jahren – erstmals setzten sich die „Broncos“ bei den Salzburgern nach regulärer Spielzeit durch. Vorentscheidend in diesem Spiel war die zweite Hälfte des Startdrittels: Binnen fünf Minuten zog Sterzing auf 3:0 davon, zweimal traf Justin Maylan, einmal James Livingston. Insgesamt zeigten die Südtiroler hohe Effizienz vor dem Tor, sechs der 22 Torschüsse wurden verwandelt. Adam Capanelli erzielte die Broncos-Treffer vier und fünf und bilanzierte am Ende mit vier Scorerpunkten (2G|2A).

Im zweiten Spiel der Master Round hat Regular Season-Gewinner Rittner Buam eine Niederlage hinnehmen müssen: Die Südtiroler unterlagen beim Vizechampion S.G. Cortina Hafro mit 4:6. Nach dem ersten Drittel lagen die Italiener noch zurück, drehten das Spiel im zweiten Abschnitt – und ließen sich schlussendlich den Erfolg nicht mehr nehmen. Tommaso Traversa verbuchte mit einem Hattrick sein erstes Multiple-Goal-Game in dieser Saison. Cortina feierte bewerbsübergreifend seinen vierten Sieg in Folge.

EK Die Zeller Eisbären/Johannes Radlwimmer

Anthony De Luca verhilft Gröden zu Comeback-Sieg

Zum Auftakt der Qualification Round A hat der HC Gherdeina valgardena.it einen Comeback-Sieg bei SIJ Acroni Jesenice hingelegt: Die Südtiroler machten zunächst einen frühen Zwei-Tore-Rückstand wett, lagen dann bis zur 49. Minuten erneut um zwei Treffer zurück – ehe Anthony De Luca (3G|2A), er trat davor schon doppelt als Assistgeber in Erscheinung, mit einem Hattrick binnen neun Minuten die Begegnung von 3:5 auf 6:5 drehte. Die „Furie“ siegte damit zum dirtten Mal in Folge in Jesenice. Der Titelverteidiger kassierte seine dritte Niederlage in Serie.

Der zweite slowenische AHL-Teilnehmer, HK RST Pellet Celje, konnte hingegen einen 4:2-Auswärtssieg bei den Steel Wings LINZ AG einfahren: Die Treffer von Jure Povse (50.) und Bohdan Panasenko (54.) im Schlussdrittel brachten die Entscheidung und für Celje den zweiten Sieg in Folge. Die Oberösterreicher mussten sich im siebenten aufeinanderfolgenden Spiel geschlagen geben.

Unterland gewinnt Duell der topgesetzten Teams

Das Duell der beiden topgesetzten Teams in der Qualification Round B haben die Hockey Unterland Cavaliers gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel mit 4:1 gewonnen. Die Tiroler gingen zwar in der 5. Minute durch einen Powerplay-Treffer von Chris Seto in Führung, Moritz Kaufmann (27.) und Florian Wieser (31.) drehten die Begegnung aber im Mittedrittel zu Gunsten des letztjährigen Viertelfinalisten, der damit seinen ersten Saisonsieg über die Tiroler feierte.

Das Parallelspiel hat der SHC Fassa Falcons nach Shootout für sich entschieden: Trotz Führung lagen die Italiener beim EC-KAC Future Team bis zur 59. Minuten im Rückstand. Erst 102 Sekunden vor dem Schluss gelang Viktor Näslund der Ausgleich. Den Sieg im Shootout sicherten dann Sebastian Selin und Goalie Thomas Lillie, der schon während regulärer Spielzeit und Verlängerung mit 39 Saves ein starkes Spiel machte.

Alps Hockey League | Master Round | 18.01.2024 | Results:

EK Die Zeller Eisbären – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:6 (0:3, 1:1, 1:2)

Referees: LAZZERI, SCHAUER, Brondi, De Zordo. | Zuschauer: 1109
Goal EKZ: Putnik (24./Ban-Altmann), Berger (58./Putnik-Lahoda)
Goals WSV: Maylan (12./Capannelli-Livingston, 17./Capanelli-Livingston), Livingston (14./Topatigh), Capannelli (25./Livingston-Messner, 42.), Conci (47.SH1/Cianfrone-Topatigh)

S.G. Cortina Hafro – Rittner Buam SkyAlps 6:4 (1:2, 3:1, 2:1)

Referees: LESNIAK, VIRTA, Murnik, Pace. | Zuschauer: 475
Goals SGC: Barnabo (11./Seed-Di Tomaso), Traversa (30.PP1/Adami-De Zanna, 37./Di Tomaso-Zanatta, 59./Adami), De Zanna (32./Traversa-Seed), Seed (41./Di Tomaso-Cuglietta)
Goals RIT: Coatta (1./Fink K.-Kostner S.), Lobis (17.PP1/Szypula-Fink K.), Fink K. (35.PP1/Szypula-Coatta), Amorosa (47./Valentini-Fink K.)

Alps Hockey League | Qualification Round A | 18.01.2024 | Results:

SIJ Acroni Jesenice – HC Gherdeina valgardena.it 5:7 (2:0, 2:2, 1:5)

Referees: BULOVEC, OREL, Arlic, Bergant. | Zuschauer: 672
Goals JES: Selan (3.PP1/Lesnicar-Glavic, 47./Sodja-Pance), Jezovsek (8./Cimzar-Sersen), Bohinc M. (27./Svetina-Bohinc R.), Kumanovic (29./Us-Cimzar)
Goals GHE: Luisetti (22./Senoner-Sölva, 23./De Luca-McGowan), McGowan (46./Schulze-De Luca, 60.EN/Kasslatter), De Luca (49./McGowan, 54.PP1/Schulze-Kasslatter, 59./Schulze-Cristellon)

Steel Wings LINZ AG – HK RST Pellet Celje 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Referees: LEHNER, WIDMANN, Moidl, Seewald J. | Zuschauer: 192
Goals SWL: Lindner (28./Theirich-Saha), Rappold (41./Feldbaumer)
Goals HKC: Mintautiskis (4./Povse, 38./Freidenfelds-Sotlar), Povse (50./Sotlar-Bernard), Panasenko (54./Secen-Jenko)

Alps Hockey League | Qualification Round B | 18.01.2024 | Results:

EC-KAC Future Team – SHC Fassa Falcons 2:3 SO (0:1, 1:0, 1:1, 0:0)

Referees: HLAVATY, VOICAN, Kanyo, Telesklav. | Zuschauer: 153
Goals KFT: Lippitsch (26.PP1/Sunitsch-Piuk), Preiml (46./Klassek-Vorauer)
Goals FAS: Kustatscher (15./Defrancesco-Schiavone), Näslund (59./Schiavone-Biondi), Selin (65.PS)

Hockey Unterland Cavaliers – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 4:1 (0:1, 2:0, 2:0)

Referees: GIACOMOZZI, RUETZ, Abeltino, Formaioni. | Zuschauer: 357
Goals HCU: Kaufmann (27./Egger-Hällfors), Wieser (31./Galassiti-Nyman), Girardi (57./Curti-Nyman), Liparndi (60.EN)
Goal KEC: Seto (5.PP1/Niemelä-Podlipnik)

Von: ka

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz