EM-Ticket und Besuch beim Weltmeister

Badminton: Nachwuchs der Südtirol Badminton School klettert Karriereleiter nach oben

Donnerstag, 21. September 2017 | 15:05 Uhr

 

Bozen – Große Ehre für die Spieler der Südtirol Badminton School. Mit Katharina Fink fährt erstmals eine SBS-Spielerin zu einer Europameisterschaft. Die bald 15-jährige Boznerin steht im Aufgebot für die U17-EM vom 21. bis 29. November in Prag. Derzeit ist Fink die Nummer 8 der europäischen U17-Rangliste. Gemeinsam mit Teamkollegin Yasmine Hamza durften die beiden U15-Italienmeisterinnen bei Weltmeister Viktor Axelsen in Dänemark trainieren.

Viktor Axelsen ist nicht irgendwer. Vor zwei Wochen krönte sich der 23-jährige Däne in Glasgow zum ersten europäischen Weltmeister im Herreneinzel seit 20 Jahren. Und just bei Axelsen und dessen Trainer Lian Yin Zhang durften die beiden Boznerinnen Katharina Fink und Yasmine Hamza dank der Kontakte von SBS-Cheftrainer Csaba Hamza kürzlich drei Tage lang in Dänemark trainieren.

Auch bei internationalen Turnieren ist Fink erfolgreich unterwegs. Bei den Zagreb U17 Open Anfang September erreichte Fink im Einzel das Viertelfinale, im Doppel schaffte sie es mit der Malserin Judith Mair bis ins Halbfinale. Vergangene Woche bei den Swedish Youth Games U17 erreichte Fink die Runde der besten 16. Beide Turniere zählten zum Badminton-Europe-U17-Circuit. In der BEC-Rangliste ist Fink als Achte die beste der italienischen Mannschaft.

Fink steht auch im Kader für die U17-Europameisterschaft vom 21. bis 29. November in Prag. Sie ist neben Judith Mair die einzige Südtirolerin. Im Mannschaftsbewerb trifft Italien zunächst auf Belgien, Deutschland und Norwegen. Das Individualturnier beginnt am 25. November.

Faktbox:

Die SBS ist ein Elite-Förderprojekt des Landes. Ziel der SBS ist, junge Talente – vor allem der Südtiroler Badmintonvereine – zusammenzuführen und auf individueller Basis zu fördern. Inzwischen trainieren bereits 27 Spieler aus fünf Südtiroler Vereinen an der SBS. Cheftrainer ist der frühere Nationaltrainer Csaba Hamza, der auch schon die zweifache Weltmeisterin und Olympiasiegerin Carolina Marin trainiert hat. Für das Athletiktraining ist Stefano Camin zuständig. Er hat schon mit Snowboard-Weltmeister Roland Fischnaller oder Tania Cagnotto gearbeitet. Derzeit hat er u.a. Skifahrer Riccardo Tonetti unter seinen Fittichen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz