ATP Dubai

Bärenstarker Karatsev stoppt Sinner

Donnerstag, 18. März 2021 | 16:48 Uhr

Dubai – Aslan Karatsev hat die Siegesserie von Jannik Sinner beim ATP-500-Turnier in Dubai gestoppt. Der 19-jährige Sextner zog am Donnerstagnachmittag im Viertelfinale gegen den russischen Überflieger, Nummer 42 der Welt, in drei Sätzen mit 7:6(5), 3:6, 2:6 den Kürzeren.

Sinner, Nummer 32 der ATP-Rangliste, zeigte in den Vereinigten Emiraten einmal mehr ein starkes Tennis und wird trotz dieser Niederlage nächste Woche wahrscheinlich in die Top 30 einziehen. Weniger als 24 Stunden nach seiner Gala-Vorstellung gegen den Spanier Roberto Bautista Agut, Nummer vier der Setzliste und elf der Welt, traf Südtirols Tennisstar im Viertelfinale von Dubai auf den 27-jährigen Russen Aslan Karatsev, Nummer 42 der ATP-Weltrangliste. Karatsev machte sich bei den heurigen Australian Open einen Namen, wo er von der Qualifikation aus gestartet bis ins Halbfinale vorstieß, dann aber am Weltranglisten-1. und späteren Sieger Novak Djokovic scheiterte. Außerdem stand der Russe 2020 beim Challenger in Gröden im Halbfinale.

Sinner bestritt heute sein achtes Viertelfinale im ATP-Zirkus, das dritte in diesem Jahr und das zweite bei einem ATP-500-Turnier, nachdem er bereits im Vorjahr in Rotterdam in der Runde der besten Acht stand. Gegen Karatsev erwischte der Südtiroler einen Traumstart und ging mit 3:0 in Führung. Der Russe konterte aber wenig später mit dem Rebreak zum 3:4. Danach brachten beide Spieler ihre Aufschläge bis zum 6:6 durch. Im Tiebreak stellte der Sextner auf 4:1 und machte nach einer Stunde Spielzeit den Sack zum 7:5 zu. Sinner absolvierte heuer neun Tiebreak, sieben Mal hatte er dabei das bessere Ende für sich. Das ist stark.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der russische Überflieger dann immer mehr den Rhythmus und nahm Sinner prompt den Aufschlag zum 2:0 ab. Karatsev kontrollierte diesen Vorsprung geschickt und ließ auf eigenem Service nichts anbrennen. Wenig später servierte der Weltranglisten-42. souverän zum 6:3 aus.

Im entscheidenden, dritten Spielabschnitt sicherte sich Karatsev im Eröffnungsspiel das Break zum 1:0. Sinner steckte aber nicht auf und konterte postwendend mit dem Rebreak. Im vierten Spiel vergab Sinner zwei Breakchancen, auf der Gegenseite war es dann Karatsev, der dem Sextner den Service zum 3:2 abnahm. Der Russe zog auf 4:2 davon und sicherte sich gleich danach das nächste Break. Somit war Sinners Widerstand gebrochen: Karatsev setzte sich nach 2:28 Stunden Spielzeit mit 6:2 durch.

Für Sinner ist das Turnier in Dubai noch nicht zu Ende. Der Sextner steht am Abend mit Hubert Hurkacz im Doppel im Einsatz. Das italienisch-polnische Duo profitierte gestern zum Auftakt beim Stande von 3:0 von der Aufgabe von Vasek Pospisil (CAN)/Nenad Zimonjic (SRB). Im Viertelfinale treffen Sinner/Hurkacz auf die als Nummer 4 gesetzten Ivan Dodig (CRO)/Filip Polasek (SVK).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Bärenstarker Karatsev stoppt Sinner"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
30 Tage 12 h

Na de Russen 🤔

Sinner ist trotzdem 💪👍👏

✊ für heut Abend

go Sinner gooo !!

jack
jack
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

super aber doppel auch noch zu spielen, das heist 2 spiele an einem tag find ich sinnlos.
das resultat er war müde heute, und raus ist er, was hats gebracht?? nicht viel.

koyote
koyote
Tratscher
29 Tage 22 h

find i a sinnlos, af so an hohen Niveou in Tog zuvor no Doppl zi spiel,
Trotzdem 👍👍👍👍

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
30 Tage 9 h

In einem 500er Atp-Turnier bis ins Viertelfinale zu kommen ist bereits super. Und da er vor 1 Jahr noch nicht soweit war ist es ein weiterer großer Schritt nach vorne.

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
30 Tage 12 h

Bravo. Der Russe isch momentan recht güit drauf. Ban nägstn mol Revange

wpDiscuz