Rückkehr ohne Punkte

Bitter: Bozner 4:3-Niederlage in der Linzer Eisarena

Freitag, 02. Februar 2024 | 22:06 Uhr

Linz/Bozen – In einer hart umkämpften und ausgeglichenen Begegnung mit einem Schussverhältnis von 29:32 zwischen den Steinbach Black Wings Linz und dem HCB Südtirol Alperia hatten schlussendlich die Hausherren das bessere und glücklichere Ende für sich. Nach einer Bozner Führung durch Frigo kippten die Hausherren das Ergebnis im Mitteldrittel zu ihren Gunsten, im Schlussabschnitt konnten die Weißroten zwar zweimal ausgleichen, der vierte Treffer durch Collins führte dann zum 4:3 Endergebnis für die Stahlstädter.

Das Match.

Bozen wieder in Bestbesetzung, Starting Goalie war Sam Harvey.

Ausgeglichenes erstes Drittel in der Eisarena von Linz mit leichten Spiel- und Chancenvorteilen für die Gäste. Die erste klare Tormöglichkeit hatten die Foxes nach sechs Minuten, Frank spielte Thomas im Slot frei, dieser konnte Tirronen mit einem Haken nicht überlisten, zwei Minuten später folgte die nächste gute Möglichkeit: Miceli legte zurück auf Frigo im Slot, dieser übernahm Volley und nur ein Big Save des Linzer Goalies verhinderte eine weißrote Führung. Die beste Chance für die Hausherren vergab Collins zur Hälfte des Drittels: Kristler legte ihm die Scheibe bei einem Konter maßgerecht im Slot auf, Harvey rettete mit dem Beinschoner. Das erste Powerplay der Begegnung zugunsten der Gäste wurde von einem starken Penalty Killing der Linzer neutralisiert, die Füchse kamen zu keinem nennenswerten Abschluss.

Starker Beginn der Weißroten ins mittlere Drittel: nach einem Monstersave von Harvey gegen Feldner, gingen die Talferstädter durch einen Konter wie aus dem Lehrbuch in Führung: verantwortlich war wieder einmal das Duo Mantenuto-Frigo, letzterer beförderte die Scheibe in die rechte hohe Ecke. Nach einer ruhigeren Phase scheiterte zuerst Romig bei einem 2:1 Konter am Bozner Goalie, dann schnappte sich Collins etwas glücklich die Scheibe an der blauen Linie, stürmte allein auf den Bozner Kasten zu und ließ Harvey keine Abwehrmöglichkeit. Knapp zwei Minuten später führte ein unnötiges Foul im Angriff von Parlett zu einem Linzer Powerplay, das diese unverzüglich zur Führung nutzten: Roe zog von der blauen Linie ab und die Scheibe fand durch mehrere Beine hindurch den Weg ins weißrote Tor.

Hannes Draxler

Nach fünf Minuten des Schlussabschnittes hatten die Gäste Überzahl, die jedoch postwenden durch ein Vergehen von Gazley neutralisiert wurde. Im Spiel 4 gegen 4 erzielte Thomas mit einem sehenswerten Sololauf über die rechte Seite den Bozner Ausgleich, der jedoch nur von kurzer Dauer war, denn Kristler stellte bei doppelter Überzahl mit einem Handgelenkschuss den alten Abstand wieder her. Die Talferstädter überstanden eine weitere doppelte Überzahl der Black Wings schadlos und kamen im Anschluss bei einer unübersichtlichen Situation durch Alberga im Nachschuss zum abermaligen Ausgleich. Wieder war dieser nur von kurzer Dauer, denn eine Minute später nutzte Collins einen Kollektivschlaf der Bozner Defensive zum entscheidenden vierten Treffer für sein Team. Der letzte weißrote Ansturm mit dem sechsten Feldspieler konnte dem Match nicht mehr die erhoffte Wende geben, auch wenn Halmo fast noch den Ausgleich auf dem Schläger hatte.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Frank & Co. haben bereits am Sonntag, 4. Februar, im Heimspiel gegen die Bemer Pioneers Vorarlberg die Chance auf Wiedergutmachung (18:00 Uhr).

Steinbach Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia 4:3 (0:0 – 2:1 – 2:2)

Die Tore: 25:17 Luca Frigo (0:1) – 36:04 Sean Collins (1:1) – 37:38 PP1 Logan Roe (2:1) – 45:58 Christian Thomas (2:2) – 47:26 PP2 Andreas Kristler (3:2) – 54:01 Domenico Alberga (3:3) – 55:28 Sean Collins (4:3)

Schiedsrichter: Sternat/Voican – Bedynek/Konc

PIM: 6:8

Torschüsse: 29:32

Zuschauer: 3707

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bitter: Bozner 4:3-Niederlage in der Linzer Eisarena"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 1 Tag

Abhacken und weiter 😉👍

go Foxes gooo !!

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 1 Tag

Schade, schade, schade – da wär mehr drin gewesen. Abhaken und weiterkämpfen. #goFoxes

wpDiscuz