Coronavirus

Der Ridnauner Volkslauf wird nicht ausgetragen

Dienstag, 25. Februar 2020 | 13:45 Uhr

Ridnaun – Eigentlich hätte an diesem Sonntag, 1. März die 32. Ausgabe des traditionsreichen Südtiroler Langlaufevents über die Bühne gehen sollen. Doch die Veranstalter vom ASV Ridnaun leisten nach den Coronavirus-Erkrankungen in Norditalien der Bestimmung des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) und des italienischen Wintersportverbandes (FISI) Folge und sagen den Ridnauner Volkslauf ab.

Seit 1987 wird der Ridnauner Volkslauf mit wenigen Ausnahmen jährlich ausgetragen. In den über 30-jährigen Annalen wird die Ausgabe 2020 jedoch ebenfalls fehlen. Denn die 32. Ausgabe wurde am Montagabend definitiv abgesagt. Das Nationale Olympische Komitee (CONI) und der italienische Wintersportverband (FISI) hatten am Sonntag alle Sportevents auf Landesebene abgesagt, nachdem in Norditalien mehrere Coronavirus-Erkrankungen gemeldet wurden. Eine Entscheidung, die auch vom veranstaltenden ASV Ridnaun mitgetragen wird.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Der Ridnauner Volkslauf wird nicht ausgetragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Das Durchschnittsalter der in Italien am Coronavirus gestorbenen Personen ist 79 Jahre. Das waren alles ältere Personen, die schwach waren und bereits andere Probleme wie Krebs oder Herzinfarkte hatten.

Die Teilnehmer an einer Sportveranstaltung würde ich nicht zur Risikogruppe zählen.

wpDiscuz