Eishockey

Die Nationalmannschaft will es wissen

Montag, 14. Juni 2021 | 12:39 Uhr

Neumarkt – Am Internationalen Dolomitencup wird die italienische Eishockey-Nationalmannschaft teilnehmen. Für die „Azzurri“ ist das Turnier die letzte Vorbereitung für die Qualifikationsrunde für die Olympischen Winterspiele. Der Dolomitencup wird im kommenden Sommer bereits zum 15. Mal ausgetragen. Das Turnier findet vom 13.8.-15.8. 2021 in Neumarkt statt.

Erst vor wenigen Tagen hat die italienische Eishockey-Nationalmannschaft in Lettland stark ersatzgeschwächt gegen die besten Eishockeynationen der Welt gespielt. Nächster Höhepunkt der „Azzurri“ heuer ist im August die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Peking. Um sich auf dieses wichtige Event ideal vorzubereiten wird die Nationalmannschaft am Internationalen Dolomitencup teilnehmen, um sich auf höchstem Niveau mit Profis aus anderen Eishockeynationen zu messen. Bereits 2007, 2008, 2009 und 2011 hatte die italienische Nationalmannschaft am Turnier teilgenommen und dabei zu überzeugen gewusst.

Als weitere Teilnehmer stehen mit dem fünfmaligen Turniersieger, Augsburger Panther, und dem dreifachen Schweizer Meister, EHC Biel, bereits zwei hochkarätige Teams fest.

Zahlreiche Klubmannschaften aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Norwegen, Italien, Frankreich und der Schweiz haben in den vergangenen 14 Jahren am Eishockeyturnier teilgenommen. Nach der Pandemie-bedingten Absage im Vorjahr wird der Dolomitencup heuer wieder ausgetragen.

Der Dolomitencup 2021 wird vom 13. August bis 15. August in der Würtharena in Neumarkt (Südtirol) stattfinden.

In den kommenden Wochen werden die weiteren Turnierteilnehmer unter Vertrag genommen. Weitere Informationen: www.dolomitencup.com

Ehrentafel Dolomitencup:

2006
1. Frankfurt Lions
2. Servette Geneve
3. Augsburger Panther
4. HC Neumarkt Selection

2007
1. Frankfurt Lions
2. TWK Innsbruck
3. ERC Ingolstadt
4. Team Italy

2008
1. Frankfurt Lions
2. SC Langnau Tigers
3. TWK Innsbruck
4. Team Italy

2009
1. Kölner Haie
2. EV Zug
3. Black Wings Linz
4. Team Italy

2010
1. EV Zug
2. Ice Tigers Nürnberg

2011
1. EHC München (DEL)
2. Klagenfurter AC (EBEL)
3. HC Pustertal (Serie A)
4. Team Italy (ITA)

2012
1. HC Lugano (NLA)
2. Iserlohn Roosters (DEL)
3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Lorenskog IK (GET-LIGAEN)
5. HC Pustertal (SERIE A)

2013
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Villacher SV (EBEL)
3. HC Pustertal (ELITE A)
4. SC Langnau Tigers (NLB)
5. Grizzly Adams Wolfsburg (DEL)
6. HC Innsbruck (EBEL)

2014
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Schwenninger Wild Wings (DEL)
3. HC Ambrì Piotta (NLA)
4. Ishockeyklubb Lorenskog (GET-LIGAEN)
5. EHC Olten (NLB)

2015
1. Kloten Flyers (NLA)
2. ERC Ingolstadt (DEL)
3. Adler Mannheim (DEL)
4. Sparta Prag (EXTRALIGA)

2016
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Nürnberg Ice Tigers (DEL)
3. Klagenfurter AC (EBEL)
4. HC Kometa Brno (EXTRALIGA)

2017
1. EV Zug (NLA)
2. Augsburger Panther (DEL)
3. Les Rapaces de Gap (FRA)
4. Nürnberg Ice Tigers (DEL)

2018
1. Augsburger Panther (DEL)
2. EV Zug (NLA)
3. HCB Südtirol Alperia (EBEL)
4. Düsseldorfer EG (DEL)

2019
1. Augsburger Panther (DEL)
2. SC Bern (NLA)
3. Valerenga Oslo IF (GET-ligaen)
4. Eisbären Berlin (DEL)

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz