Eishockey

Es wird Ivo Machacka

Donnerstag, 25. Januar 2024 | 17:00 Uhr

Bruneck – Der HC Pustertal hat sich nach der “Beförderung” von Kasper Vuorinen vom Interims- zum Headcoach intensiv bemüht, die Co-Trainer-Position bestmöglich zu besetzen. Dabei war der nun engagierte Coach Ivo Machacka von Anfang an ein Wunschkandidat.

Der Brunecker hat ein Leben in „schwarz-gelb“ hinter sich und steigt nun für die Wölfe auch in den ICE Hockey League – „Ring“! Ivo Machacka hat als EV Bruneck – Stürmer zwischen 1980 und 1995 nicht weniger als 508 Spiele bestritten und gehörte jahrelang zum Stammpersonal und Herz der Wölfe. Dabei gelangen immerhin 131 Skorerpunkte.

Die Trainerlaufbahn begann für den heute 60-jährigen beim HC Pustertal Junior, ab 2015 stand der Blondschopf beim HCP als Assistent hinter der Bande. Nach dem Alps-Final-Thriller 2019 (an der Seite von Mattila) folgte der Wechsel nach Cortina, wo er nach einem Junioren-Jahr zum Headcoach der AlpsMannschaft von Cortina aufstieg. Im zweiten Toblach-Jahr musste Machacka den Platz im November 2023 räumen, weshalb sich nun die Tür für das Engagement beim HCP in der ICE geöffnet hat.

Machacka wird die Arbeit an der Seite von Kasper Vuorinen umgehend beginnen und steht bereits am Freitag Abend gegen Linz als „Co“ an der Bande.

Ivo Machacka erklärt: „Ich freue mich sehr, wieder Teil der Wölfe-Familie zu sein und die Möglichkeit zu bekommen, in einer Profiliga wie der ICEHL im Coachingstaff arbeiten zu dürfen. Ich hatte einen guten Austausch mit den Verantwortlichen des HCP und werde alles dafür geben, mit dieser geilen Truppe die gesteckten Saisonziele zu erreichen.“

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz