Auslosung der Spielkalender der Lega Pro fand im “Regio” Theater von Parma statt

FCS: Auftakt in der Lega Pro 2016/17 gegen Fano

Donnerstag, 11. August 2016 | 20:07 Uhr

Parma/Bozen – Die Auslosung der Spielkalender der Lega Pro fand heute Abend im “Regio” Theater von Parma statt. Dabei wurde der komplette Kalender der dritten italienischen Liga, der Lega Pro, vorgestellt. Die Meisterschaft des FC Südtirol – welcher der Gruppe B zugelost wurde – startet in Bozen.

60 Mannschaften nehmen an der Lega Pro teil. Diese wurden in drei Gruppen zu je 20 Mannschaften eingeteilt. Den FC Südtirol erwarten somit 38 Meisterschaftsspiele.

Am ersten Spieltag empfangen die Schützlinge von Coach William Viali Fano Das Drusus-Stadion wird beben, wenn am 28.08 Hannes Fink & Co. die Saison beginnen werden.

Am zweiten Spieltag folgt das erste Heimspiel von Fink & Co. Die Weißroten empfangen Gubbio.

Die spannendsten Partien erwarten die FCS Fans vor allem gegen die beiden absoluten Titelanwärter Parma und Venezia. Die Weißroten wurden wie bereits angekündigt in diesem Jahr in die Gruppe B der Lega Pro gelost. In diesem Jahr wurden die Gruppen nicht nach Nord – Zentrum – Süd sondern in Nordwest, Nordost und Süden eingeteilt. Der FCS trifft auf Mannschaften aus der Region Veneto (Venezia, Padova und Bassano), Friaul Julisch Venetien (Pordenone), Lombardei (Mantova, Feralpisalò, Albinoleffe und Lumezzane), Emilia Romagna (Parma, Modena, Santarcangelo, Forlì, Reggiana), Marken (Fano, Sambenedettese, Ancona und Maceratese), Umbrien (Gubbio) sowie den Abruzzen (Teramo).

Die Aufsteiger aus der Serie D sind Venezia, Sambenedettese, Parma und Gubbio, während Fano und Forlì durch den „Ripescaggio“ in die Lega Pro geholt wurden. Abgestiegen aus der Serie B und in dieser Saison Gegner der Weißroten ist Modena.

Das Regelwerk sieht vor, dass der Erstplatzierte aller Gruppen direkt in die Serie B aufsteigen wird. Die Mannschaften vom 2. bis zum 10. Tabellenplatz nehmen an den Aufstiegsspielen „Play off“ teil. Die Mannschaften welche im Endranking Platz 16, 17, 18 und 19 erreichen, spielen in den Play outs, wobei zwei der vier Teams in die Serie D absteigen. Der Letztplatzierte steigt direkt in die vierte Liga ab.

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz