2:1 bei Legnago Salus

FCS gewinnt auch Nachholspiel

Mittwoch, 10. November 2021 | 17:31 Uhr

Bozen – Die Weißroten gehen durch den Treffer von Odogwu (4.) mit einem 1:0 in die nachzuholende zweite Halbzeit, steigern sich nach einem frühen Ausgleich durch Gomez (50.) und siegen durch das Tor von Malomo (59.) – Tait und Co. weiter ungeschlagen (bei zehn Siegen und drei Remis) und Tabellenführer mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz zwei

Der FC Südtirol geht als Sieger aus dem Nachholspiel des fünften Spieltags der Serie C (Kreis A) hervor, bleibt auch im dreizehnten Spiel ungeschlagen (zehn Siege, drei Remis) und baut die Tabellenführung auf sechs Punkte auf das Verfolgerduo Feralpisalò und Padua aus: im Stadio „Mario Sandrini“ bestreiten die Weißroten die zweite Halbzeit der am 26. September aufgrund heftiger Regenfälle abgebrochenen Partie, in die sie – dank des frühen Treffers von Odogwu (4.) – mit einer 1:0-Führung starten. Die Gastgeber starten fulminant in den zweiten Akt des Spiels und kommen nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff in Person von Gomez nach scharfer Ciccone-Flanke von links zum Ausgleich (50.) – nach exakt 1.090 Minuten ohne Gegentor in der Meisterschaft endet für FCS-Schlussmann Poluzzi und Co. somit eine beeindruckende Serie. Die Gäste fangen sich jedoch recht bald und gehen nur neun Zeigerumdrehungen später erneut in Front: nach einem Eckball von links von Casiraghi touchiert Rover das Spielgerät leicht mit dem Kopf, sodass Malomo aus kürzester Entfernung nur noch zum 2:1 einschieben muss (59.). In der Schlussphase verpasst Odogwu mit einer Dreifachchance die Vorentscheidung (90.), am Ergebnis ändert sich jedoch nichts mehr.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Der FC Südtirol gastiert im Rahmen der Nachholpartie des fünften Spieltags erneut bei Legnago Salus, um die Partie, welche am 26. September aufgrund heftiger Regenfälle nach 45 Minuten abgebrochen wurde, zu beenden. Das Spiel beginnt mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte, der FCS liegt dank des Treffers von Raphael Odogwu aus der vierten Spielminute mit 1:0 in Front.

Coach Giovanni Colella nimmt – ausdrücklich erlaubte – taktische Änderungen zur ersten Halbzeit vor und schickt die Gastgeber heute in einem 4-3-3 aufs Feld: Vor Gasparini spielen Rossi, Gasparetto, Ricciardi und Stefanelli in der defensiven Viererkette, im Mittelfeld agieren Yabrè, Giacobbe und Laurenti, das Sturmtrio hingegen bilden Gomez, Sgarbi und Ciccone.

Mister Ivan Javorcic präsentiert den FC Südtirol – ebenfalls leicht verändert zur ersten Halbzeit – in einem 4-3-2-1: vor Poluzzi im Tor spielen Fabbri (links), Malomo, Vinetot (zentral) und De Col (rechts) in der defensiven Viererkette sowie Tait, Broh und Gatto im Zentrum. Rover und Casiraghi unterstützen Stoßstürmer Odogwu.

DAS GESCHAH IN HALBZEIT 1 AM 26. SEPTEMBER 2021:

1. Der Ball rollt im Stadio Mario Sandrini – der FCS hat angestoßen.

4. Die frühe Führung für den FC Südtirol: Broh legt von der linken Seite in die Tiefe ab, Candellone verpasst zunächst, weshalb das Leder Odogwu in die Füße fällt, der mit einem Diagonalschuss mit links zum 1:0 für die Gäste trifft.

18. Odogwu zieht in den Strafraum ein, wird jedoch nach links abgedrängt. Deshalb versucht es der Torschütze mit der flachen Flanke in die Mitte, wo jedoch die Gastgeber klären können.

27. Laurenti versucht es mit dem Weitschuss mit rechts, sein Versuch geht jedoch vorbei.

32. Gomez mit der Chance, Poluzzi hält sicher.

38. SPIELUNTERBRECHUNG: es regnet wie aus Eimern, der Platz ist kaum bespielbar. Der Unparteiische hat die Heimmannschaft gebeten, die Linien neu zu ziehen, da sie von den Wassermassen teilweise weggeschwemmt wurden. Dies wird nun durchgeführt.

45. Das Spiel geht nach sieben Minuten Unterbrechung weiter.

45 + 3. Großchance für die Gastgeber: Gomez bedient Contini in die Tiefe, der alleine auf Poluzzi zuläuft, mit rechts abschließt, seinen Versuch jedoch knapp vorbeilegt.

45 + 4. Direkt im Gegenzug setzt Odogwu im Sechzehner Candellone in Szene, der jedoch in Bedrängnis nicht rechtzeitig zum Abschluss kommt.

45 + 7. Halbzeit im Regen von Legnago: der FCS führt zum Seitenwechsel mit 1:0. Anschließende Spielunterbrechung nach zweifacher Platzbegehung und 30 Minuten Pause.

 

TORE, HIGHLIGHTS UND NENNENSWERTES ZUR ZWEITEN HALBZEIT:

46. Endlich ist es soweit: die zweite Halbzeit des Nachholspiels beginnt.

47. Der Gastgeber beginnt mutig: Linksschuss von Ciccone von der rechten Seite, der allerdings zu schwach ausfällt – leichte Beute für Poluzzi.

50. Prompter Ausgleich für Legnago: Flanke von links von Ciccone an den zweiten Pfosten, wo Gomez am höchsten steigt und aus wenigen Metern Entfernung Poluzzi zum 1:1 überwindet. Es ist das erste Gegentor in der Meisterschaft für den FCS seit 1.090 Minuten und das zweite überhaupt.

52. Flanke von Giacobbe, erneut Kopfstoß von Gomez – Poluzzi reagiert dieses Mal glänzend.

59. Der FCS führt wieder: Eckball von der linken Seite von Casiraghi, Rover touchiert das Leder mit den Kopf, Malomo muss selbiges im Anschluss aus kürzester Distanz nur zum 2:1 über die Linie drücken.

76. Der sehr aktive Ciccone zieht von rechts mit links ab, Poluzzi ist erneut zur Stelle.

90. Odogwu mit der Dreifachchance, zuvor wurde er von Davi in die Tiefe geschickt – er scheitert schließlich am Abwehrriegel der Gastgeber.

90. Gelb-rote Karte für Emanuele Gatto wegen wiederholten Foulspiels, der FCS in Unterzahl.

90 + 3. Schlusspfiff: Der FCS siegt im Stadio Mario Sandrini schließlich mit 2:1.

 

 

F.C. LEGNAGO SALUS – FC SÜDTIROL 1:2 (0:1) [heute nur 2. Halbzeit gespielt]

F.C. LEGNAGO SALUS (4-3-3): Gasparini; Rossi, Gasparetto, Ricciardi, Stefanelli; Yabrè, Giacobbe, Laurenti (84. Buric); Gomez, Sgarbi, Ciccone

Auf der Ersatzbank: Corvi, Enzo, Antonelli, Ambrosini, Bondioli, Milani, Salvi, Zanetti, Calamai, Casarotti, Olivieri

Trainer: Giovanni Colella

FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri, Malomo, Vinetot, De Col; Tait, Broh (84. Davi), Gatto; Rover, Casiraghi (84. Fischnaller); Odogwu

Auf der Ersatzbank: Meli, Marano, Voltan, Fink, Zaro, Moscati, Heinz, Candellone

Trainer: Ivan Javorcic

SCHIEDSRICHTER: Simone Gauzolino (Turin) | Die Assistenten: Benedetto Torraca (La Spezia) & Giuseppe Lipari (Brescia) | Vierter Offizieller: Stefano Nicolini (Brescia)

TORE: 0:1 Odogwu (4.), 1:1 Gomez (50.), 1:2 Malomo (59.)

ANMERKUNGEN: Partie am 26.09.21 wegen heftiger Regenfälle zur Halbzeit abgebrochen. Heute herbstlicher Nachmittag, anfangs bedeckter, dann sonniger Himmel, Rasen in gutem Zustand.

Gelbe Karten: Candellone (FCS | 23.), Curto (FCS | 27.), Zaro (FCS | 31.) | Heute: Malomo (FCS | 63.), Buric (LS | 90 + 1.)

Gelb-rote Karte: Gatto (FCS | wiederholtes Foulspiel, 80., 90.)

Eckenverhältnis: 5-3 (3-0)

Nachspielzeit: 7min (1. HZ am 26/09) + 2min (2. HZ heute)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "FCS gewinnt auch Nachholspiel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

dieser FCS hat einen tollen Lauf, nur weiter so!

wpDiscuz