"Aus der Not eine Tugend machen!"

Firmenlauf 2020 abgesagt

Samstag, 20. Juni 2020 | 17:22 Uhr

Neumarkt – Eigentlich wäre der diesjährige Firmenlauf am 18. September in Neumarkt als Jubiläumsausgabe konzipiert gewesen. Covid-19 macht diesem Ansinnen nun einen Strich durch die Rechnung. Aber die Veranstalter um Alfred Monsorno machen aus der Not eine nachahmenswerte Tugend. Und rufen die Teilnehmer dazu auf, am ursprünglich geplanten Rennwochenende die vorgesehene Strecke zu Hause zurückzulegen und dabei für jeden Kilometer einen symbolischen Betrag für das Charityprojekt „Run For Life“ zu spenden.

Es ist den Veranstaltern nicht leicht gefallen. Der traditionsreiche Südtiroler Firmenlauf hätte heuer zum 20. Mal stattgefunden. Aufbauend auf den Erfolg der Vorjahre wären heuer sicher weit über 2.000 Teilnehmer an den Start gegangen. “Weil aber solche Sportveranstaltungen – selbst wenn sie nur in reduzierter Form abgehalten werden – nicht mehr schulterbare Auflagen mit sich bringen, wurde die Veranstaltung nun nach einigem Zuwarten schweren Herzens abgesagt”, so die Veranstalter.

Dies gilt zumindest was die Veranstaltung in Neumarkt betrifft. Denn Alfred Monsorno weiß, dass die inzwischen eingeschworene Gemeinschaft des Firmenlaufes sich durch Covid-19 nur schwer einbremsen lassen wird. „Deshalb haben wir ein Alternativprogramm geschaffen. Alle Teilnehmer sollen am Wochenende um den 18. September in ihrem Landesteil laufen, radeln oder wandern. Wir freuen uns dann, wenn die jeweiligen Betriebe für jeden zurückgelegten Kilometer ihrer Mitarbeiter symbolische 0,50 Cent an unser Charityprojekt „Run For Life“ (www.runforlife.eu) spenden.“

Eine Rechnung, die für jene Menschen die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, aufgehen sollte. Für die überwiesenen Spenden erhalten die Betriebe eine von der Steuer absetzbare Spesenquittung.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz