Red Bull mit 3:0 besiegt

Foxes erobern die Eisarena von Salzburg

Sonntag, 19. September 2021 | 19:44 Uhr

Bozen – Perfektes Wochenende für den HCB Südtirol Alperia, der nach dem hart erkämpften Heimsieg gegen Znojmo ein überzeugendes 3:0 in der Salzburger Eisarena folgen ließ. Die Weißroten erzielten durch Halmo und Gazley zwei Powerplay Tore, letzterer fixierte das Ergebnis mit einem Schuss ins verwaiste gegnerische Tor. Maßgebend verantwortlich für diesen Auswärtserfolg war jedoch Goalie Justin Fazio, der ein Bombenspiel hinlegte und erzielte sein zweites ein Shutout in der ICE Hockey League.

Bernard & Co. sind wieder am kommenden Wochenende zwei Mal in der Eiswelle im Einsatz: am Freitag, 24. September, ist Neuling HK SZ Olimpija zu Gast (19,45 Uhr), am Sonntag, 26. September, ist abermals Znojmo der Gegner der Weißroten (18.00 Uhr).

GEPA pictures/Thomas Bachun

Das Spiel

Coach Doug Mason ließ dieselben Cracks wie im Auftaktspiel gegen Znojmo auflaufen, einzig im Tor gab es einen Wechsel: heutiger Starting Goalie war Justin Fazio. Guter Start der Foxes, die Wieser sofort mit DeHaas und Halmo unter Beschuss nahmen und nach fünf Minuten im Powerplay in Führung gingen: Mike Halmo lenkte einen Slapshot aus der langen Distanz von Maione entscheidend ab. Bozen verteidigte die neutrale Zone mit gutem Erfolg und ermöglichte den Hausherren nicht, ihr Spiel zu entfalten. Gegen Mitte des Abschnittes erhöhte Salzburg das Forechecking und erspielte sich durch Schneider, Brennan und Heinrich gute Chancen auf den Ausgleich, bis drei Minuten vor Drittelende die Scheibe nach einem Distanzschuss von Lo Verde im Bozner Kasten landete. Die Schiedsrichter nahmen den Videobeweis zur Hilfe und annullierten den Treffer aufgrund einer Behinderung des Torhüters der Weißroten.

Starkes Penalty Killing der Foxes zu Beginn des mittleren Abschnittes, die mit Findlay eine gute Chance auf Zuspiel von Catenacci, der gerade von der Strafbank zurückgekommen war, hatten. Nach Ablauf der Strafe bekamen die Foxes wieder Überhand und hatten Pech, denn ein Distanzschuss von Plastino prallte von der Stange zurück. Die Hausherren drängten in der Folge vehement auf den Ausgleich und schnürten Bozen phasenweise im eigenen Drittel ein, scheiterten jedoch mehrmals an einem hervorragendem Fazio. Sechs Minuten vor der zweiten Pause gaben die Weißroten ein Lebenszeichen von sich: Miceli entwischte im Konter und ließ für Halmo abtropfen, Wieser verhinderte den zweiten Bozner Treffer. Bei einer Überzahl kurz danach hatte auch Findlay nach einer Kombination zwischen Gazley und Catenacci den zweiten Treffer auf dem Schläger, sein Schuss fiel jedoch zu zentral aus. Auf der Gegenseite blieb Fazio gegen den nach Ablauf der Strafe allein im Konter entwischten Leonhardt Sieger.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Salzburg setzte auch im Schlussabschnitt seinen Sturmlauf fort, biss sich aber immer wieder an der gut gestaffelten Defensive der Gäste die Zähne aus, die auch ein weiteres Powerplay der Red Bull mit einem starken Penalty Killing neutralisierten. Gegen Mitte des Drittels wurde das Match etwas ruppiger und es setzte Strafen für beide Seiten ab, was natürlich auf Kosten des Spielflusses auswirkte. Sechs Minuten vor Spielende gab es Powerplay für die Foxes: nach knapp einer Minute erzielte Gazley auf seine Art von der linken Seite den zweiten Treffer für die Weißroten. Salzburgs Coach McIlvane brachte bereits vier Minuten vor Spielende den sechsten Feldspieler, das Vorhaben ging jedoch ins Auge: Dustin Gazley schnappte sich die Scheibe, ließ einen Gegenspieler elegant aussteigen und versenkte die Scheibe zum dritten Mal im Gehäuse der Hausherren. Das Match war dadurch entschieden, ein überragender Justin Fazio machte die letzten Chancen der Red Bull zunichte und erzielte ein lupenreines Shutout.

Doug Mason

🎙 Coach Doug Mason's match analysis 🏒#gofoxes #cuorebiancorosso

Posted by HC Bozen – Bolzano Foxes on Sunday, September 19, 2021

EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 0:3 (0:1 – 0:0 – 0:2)

Die Tore: 05:33 PP1 Mike Halmo (0:1) – 54:05 PP1 Dustin Gazley (0:2) – 57:13 EN Dustin Gazley (0:3)

Schiedsrichter: Nikolic M./Ruetz – Bedynek/Nothegger
Zuschauer: 2150

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Foxes erobern die Eisarena von Salzburg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
28 Tage 18 h

Oh yes Foxes, BRAVO,
habt die Dosen gequetscht 🤪

go Foxes gooo !!!

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

…die Foxes lassens mal krachen!…
🦊

wpDiscuz