Araberrennen gehen an Ghazi Al Zaman und Amour

Gangster Des Coddes siegt im Alleingang im Preis Vincenzo Pollio

Sonntag, 08. August 2021 | 19:00 Uhr

Meran – Vor einer großen Publikumskulisse siegte heute Gangster Des Coddes im Hauptrennen des 5. Renntages. Der 5-jährige Wallach aus dem Rennstall der Familie Aichner landete mit Josef Bartos im Sattel einen unangefochtenen Start – Ziel – Sieg im Jagdrennen um den Preis Vincenzo Pollio. Den Triumpf für die Besitzerfamilie aus dem Sarntal vervollständigte Peace Garden (O. Velek).

Im zweiten Hindernisrennen des Tages feierte Paolo Favero ebenfalls einen Doppelsieg. Moved (D. Pastuszka) aus dem Training des Meraners ließ im Preis der Raiffeiesenkasse Tirol seinen Trainingsgefährten Ostrich (L. Maceli) klar hinter sich. Auf der Flachbahn schlug Global Hero bereits zum 2. Mal im laufenden Meeting zu. Der von Antonio Fresu gerittene Wallach entschied einen packenden Zweikampf mit Cross The Line (G. Malune) knapp zu seinen Gunsten. Giorgio Malune hatte zuvor mit dem außenseiter Rock The Barzah bereits den Preis Hotel Gnaid für sich entschieden und damit bereits seinen 4. Meetingerfolg gefeiert.

Eine klare Angelegenheit für die Favoriten waren die beiden Prüfungen für die Araberpferde. Ghazi Al Zaman unter den 3-jährigen und Amour in der Prüfung der vierjährigen Pferde wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und distanzierten die Konkurrenz.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz