Hermones und Randes nahezu unbezwingbar

Gerechte Punkteteilung gegen ein starkes Molteno

Samstag, 20. März 2021 | 20:04 Uhr

Bozen – Im Rahmen des 20. Spieltages der Serie A Beretta standen sich am Samstagabend in der Bozner Gasteiner Halle der SSV Loacker Bozen Volksbank und Salumficio Riva Molteno gegenüber. Die Gäste, die in der höchsten italienischen Liga derzeit auf dem letzten Tabellenplatz stehen, zeigten gegen die Weiß-Roten eine starke Vorstellung, erkämpften sich ein 22:22 und nehmen schlussendlich verdient einen Punkt mit nach Hause.

Der SSV Loacker Bozen Volksbank startete dabei mit Toren im Minutentakt. Turkovic (1.), Greganic (2.) und Sporcic (3.) schraubten das Ergebnis im Handumdrehen auf 3:0 in die Höhe. Erst dann fand auch Molteno ins Spiel. Angeführt von einem fabelhaft aufgelegten Randes zwischen den Pfosten schafften die Gäste aus der Lombardei in der 8. Minute den Ausgleich durch Sperti. Das Schlusslicht zeigte in der Folge, dass es eigentlich zu viel mehr imstande ist, als die Tabelle vermuten lässt.

Denn Molteno kam jetzt so richtig in Fahrt. Nach 13 Minuten stellte Sperti mit dem 6:4 erstmals eine Zwei-Tore-Führung für die Gäste her. Dem SSV Bozen merkte man indes die eineinhalb Monate lange Pause an, die Weiß-Roten leisteten sich den ein oder anderen unerzwungenen Fehler im Offensiv-Spiel. In der 24. Minute erzielte einmal mehr Sperti, der im ersten Spielabschnitt sechs Mal als Torschütze erfolgreich war, das 11:8 und Molteno führte mit drei Längen. Der überragende Mann der ersten Halbzeit war jedoch Randes, der mit 13 Paraden die Bozner Angriffe im Keim erstickte. Bis zur Halbzeitsirene verkürzte der SSV Bozen noch auf 10:12 und es zeichnete sich eine spannende zweite Halbzeit ab.

Reinhold Eheim

Hermones und Randes nahezu unbezwingbar

Nach dem Seitenwechsel erwischte der SSV Loacker Bozen Volksbank den besseren Start. In der 36. Minute erzielte Turkovic das 14:14, zwei Minuten später knallte Skatar den Ball aus 10 Metern traumhaft in die Maschen – und die Weiß-Roten waren erstmals seit der 10. Minute wieder in Führung (38.). Nun schenkte sich keines der beiden Teams auch nur einen Zentimeter: Zwischen den Pfosten parierten Hermones für den SSV Bozen und Randes für Molteno immer wieder glänzend, keine Mannschaft fand einen Weg, eine höherstellige Führung auszubauen.

In einer hochspannenden Schlussphase hatte stets der SSV Loacker Bozen Volksbank das erste Wort und erzielte die Führung, doch Molteno hatte immer die passende Antwort parat und glich aus. Bis zur Schlusssirene konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen und die Punkte wurden geteilt.

Die Stimmen zum Spiel:

Mario Sporcic (Spielertrainer SSV Loacker Bozen Volksbank): „Heute habe ich eine Mannschaft gesehen, die aus dem Rhythmus gekommen ist. Die eineinhalb Monate Pause haben uns nicht gutgetan. Vorher waren wir noch in einer guten Form, heute hat man uns angemerkt, dass wir lange kein Spiel mehr hatten. Dabei hätten wir heute sowohl gewinnen, als auch verlieren können – das Unentschieden geht für mich in Ordnung.

Gabriele Maria Randes (Torwart Salumficio Riva Molteno): „Wir sind sehr zufrieden mit unserer Vorstellung, auch wenn wir vielleicht sogar gewinnen hätten können. Auf einem Platz wie hier in Bozen einen Punkt zu holen, ist sehr schwierig. Jetzt ist es wichtig, dass wir in dieser Tonart weiter machen. Uns stehen jetzt wichtige Spiele gegen Cingoli und Fondi bevor. Wir werden unser Bestes geben und um den Klassenerhalt kämpfen.“

SSV Loacker Bozen Volksbank – Salumficio Riva Molteno 22:22 (10:12)

SSV Loacker Bozen Volksbank: Hermones, Pfattner, Rottensteiner; Greganic 2, Kammerer 1, Marino, Michael Pircher, Paul Pircher, Rossignoli 1, Skatar 4, Sonnerer 2, Sporcic 3, Turkovic 7, Udovicic 2, Venturi, Walcher

Salumficio Riva Molteno: Beretta, Randes; Alonso 2, Dall’Aglio, Dedovic, Dell’Orto, Galizia 1, Gligic, Knezevic 6, Mella, Radaelli 2, Riva, Soldi 3, Sperti 8, Tagni, Zanoletti

Schiedsrichter: Passeri/Rinaldi

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz