Alexis Pinturault zu Besuch bei Ausrüster Reusch in Bozen  

Grödner Holzskulptur für Weltcupstar

Dienstag, 20. September 2016 | 16:14 Uhr

Bozen – Die Vorbereitungen auf den Skiweltcup laufen auf Hochtouren – sowohl bei den weltbesten Skirennläufern als auch bei den Ausrüstern. Der Handschuhhersteller Reusch mit Sitz der Produktentwicklung und Designabteilung in Bozen gehört als Ausstatter der Superstars Lindsey Vonn, Marcel Hirscher, Mikaela Shiffrin sowie der Weltcupmannschaften aus Österreich, Frankreich, Schweiz, Norwegen, USA, Liechtenstein und Slowenien untrennbar zum internationalen Skirennlauf.

Vor einigen Tagen besuchte der aktuelle Kombinations-Weltcupsieger Alexis Pinturault (FRA) seinen Ausrüster Reusch im Bozner Büro, um aktiv bei der Entwicklung seiner Skihandschuhe Hand anlegen zu können.

In diesem Zuge und als Dank der ausgezeichneten Kooperation mit Reusch wurde dem Franzosen eine Holzskulptur in Lebensgröße präsentiert, die Pinturault höchstpersönlich in gewohnt aggressiver Rennhaltung darstellt.

Die wunderschöne Skulptur wurde vom Grödner Bildhauer Matthias Kostner angefertigt, der seine Werke kürzlich erst bei der UNIKA-Kunstmesse in St. Ulrich zur Schau gestellt hatte. Die Skulptur, die von nun an den Eingangsbereich des Kreativbüros von Reusch in Bozen ziert, hat bei Pinturault einen bleibenden Eindruck hinterlassen und er ließ es sich nicht nehmen, ein Bild mit seinem hölzernen Spiegelbild und dem Südtiroler Reusch Team auf seine Facebook-Seite zu laden.

 

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz