Das letzte Match der Saison

Handball: Cassano gastiert in Bozen

Samstag, 29. Mai 2021 | 01:21 Uhr

Bozen – Der SSV Loacker Bozen Volksbank bestreitet am Samstagabend sein letztes Meisterschaftsspiel der Saison 2020/21. In der Bozner Gasteiner Halle gastiert Cassano Magnago im Rahmen der 29. Runde in der Serie A Beretta. Dean Turkovic & Co. wollen die Spielzeit 2020/21 mit einem Heimsieg abschließen, um am Ende in der Tabelle auf Platz 3 zu stehen. Das Match wird um 19.00 Uhr angepfiffen, auf www.elevensports.it steht allen Interessierten ein kostenloser Livestream zur Verfügung. Der dritte Tabellenplatz wäre für den SSV Loacker Bozen Volksbank ein mehr als gelungener Abschluss einer Saison, mit der Spielertrainer Mario Sporcic ohnehin sehr zufrieden ist.

„Wir waren über die gesamte Saison vorne dabei und haben in jedem Spiel alles aus uns rausgeholt. Mit all den Veränderungen im Kader hätte ich für dieses Ergebnis vor der Saison sofort unterschrieben“, sagt der 36-Jährige, der die Mannschaft zum ersten Mal als Spielertrainer betreut hat. Seit Mittwoch grüßt Acqua & Sapone Junior Fasano von Platz 3, nachdem das Team aus Apulien im Derby Meister Conversano mit 29:25 schlagen konnte.

„Der dritte Platz wäre schon hervorragend. Aber auch wenn es anders kommen sollte, würde das nicht viel ändern. Wir machen uns keinen Druck, haben nichts zu verlieren. Wir wollen am Samstag gewinnen und unsere Saison ordentlich beenden“, gibt Sporcic den Rhythmus vor.

Gegen Cassano soll also ein Sieg her. Auch, um Revanche zu nehmen für die herbe 25:35-Pleite in der Hinrunde. Dafür stehen Sporcic bis auf Vito Claudio Marino alle Spieler zur Verfügung. „Alle sind fit, alle sind heiß. Ich werde dieses Mal die Jungen von Beginn an starten lassen, das haben sie sich verdient“, sagt der Übungsleiter. Cassano steht in der Tabelle auf dem neunten Platz und hat mit dem Abstieg spätestens seit dem Sieg gegen Sparer Eppan am letzten Samstag nichts mehr zu tun.

„Vor der Saison hätte ich Cassano als einen der Titelfavoriten eingeschätzt. Sie sind eine junge Mannschaft mit großem Talent, die mit erfahrenen Leistungsträgern aufgefüllt wurde“, analysiert Sporcic. „Während der Saison haben sie aber zu viele Spiele verloren, sind deshalb etwas hinten reingerutscht. Am Samstag wird es sicher ein harter Kampf, sie können ja selbst auch noch den ein oder anderen Platz gut machen“, prophezeit der Spielertrainer.

Serie A Beretta, 29. Spieltag (Samstag, 29. Mai – alle Spiele beginnen um 19.00 Uhr):

Conversano – Ego Siena
SSV Brixen – Triest
SSV Loacker Bozen Volksbank – Cassano Magnago
Pressano – Santarelli Cingoli
Salumficio Riva Molteno – Teamnetwork Albatro
Alperia Meran – Raimond Sassari
Acqua & Sapone Junior Fasano – Banca Popolare Fondi

Die Tabelle:

1. Conversano 45 Punkte/25 Spiele
2. Raimond Sassari 36/26
3. Acqua & Sapone Junior Fasano 34/26
4. SSV Loacker Bozen Volksbank 34/27
5. Ego Siena 29/26
6. Alperia Meran 28/25
7. Pressano 27/26
8. SSV Brixen 26/26
9. Cassano Magnago 26/26
10. Triest 21/26
11. Teamnetwork Albatro 20/26
12. Sparer Eppan 19/27
13. Santarelli Cingoli 17/26
14. Salumificio Riva Molteno 12/26
15. Banca Popolare Fondi 14/26

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz