Final-Neuauflage am Freitag

HCB Südtirol zu Gast bei Klagenfurt – Pustertal tritt gegen Innsbruck an

Donnerstag, 21. Oktober 2021 | 16:54 Uhr

Bozen – In der elften Runde der bet-at-home ICE Hockey League kommt es am Freitag erstmals zur Final-Neuauflage der Vorsaison. Vizemeister HCB Südtirol Alperia möchte sich zu Gast in Klagenfurt beim amtierenden Meister revanchieren. Live auf PULS 24 treffen die spusu Vienna Capitals in Salzburg auf einige Altbekannte – wechselten doch in der Offseason mehrere Spieler von Wien nach Salzburg. Pustertal trifft auf die Haie aus Innsbruck.

Freitag, 19.15 Uhr: Hydro Fehervar AV 19 – Steinbach Black Wings Linz
Referees: HRONSKY, TRILAR, Jedlicka, Zgonc | PPV-Livestream
Hydro Fehérvár AV19 empfängt zum Auftakt der elften Runde die Steinbach Black Wings Linz. Es ist das Duell des aktuell zweitplatzierten Teams gegen den Vorletzten. Während die Oberösterreicher am vergangenen Wochenende zwei Erfolge feiern konnten und damit die rote Laterne abgaben, mussten die Ungarn nach Niederlage gegen Bozen den Platz an der Sonne wieder freimachen. Bei Fehérvár wechselten sich zuletzt Siege und Niederlagen ab. Linz konnte nach dem verpatzten Saisonstart drei der letzten fünf Begegnungen gewinnen.

Freitag, 19.15 Uhr: Dornbirn Bulldogs – Tesla Orli Znojmo
Referees: NIKOLIC M., VIRTA, Basso, Seewald | PPV-Livestream
Die Dornbirn Bulldogs punkteten in ihren vergangenen fünf Spielen und kletterten damit bis auf den vierten Tabellenrang. In drei der letzten vier Begegnungen konnten sie gar das Punktemaximum erobern. Der Tesla Orli Znojmo hat in der Tabelle – nach zuletzt zwei Niederlagen – etwas eingebüßt und rangiert nun auf dem sechsten Tabellenplatz. In den letzten drei Aufeinandertreffen dieser beiden Teams setzte sich jeweils der Gastgeber durch.

Freitag, 19.15 Uhr: iClinic Bratislava Capitals – Moser Medical Graz99ers
Referees: SIEGEL, SOOS, Durmis, Racicot | PPV-Livestream
Die Moser Medical Graz99ers wollen zu Gast bei den iClinic Bratislava Capitals ihre Niederlagenserie beenden. Die Steirer konnten in den letzten vier Spielen lediglich einen Punkt erobern und sind mittlerweile das letztplatzierte Team der bet-at-home ICE Hockey League. Auch die iClinic Bratislava Capitals waren in den vergangenen Tagen nur wenig erfolgreich und eroberten in den vergangenen drei Spielen nur drei Punkte. Bereits im September duellierten sich die Capitals mit den 99ers. Damals setzten sich die Slowaken hauchdünn mit 6:5 nach Verlängerung durch. Marc-Olivier Roy sorgte für die Entscheidung.

Freitag, 19.30 Uhr: EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC, Martin, Sparer >> LIVE auf PULS 24 (weltweit verfügbar) <<
Live auf PULS 24 duellieret sich der EC Red Bull Salzburg mit den spusu Vienna Capitals. Beide Teams konnten zuletzt in der Tabelle Boden gutmachen, wenn auch in unterschiedlichen Tabellenabschnitten. Während die Salzburger aktuell auf dem dritten Platz stehen – in Schlagdistanz zu den Top-Zwei – kämpfen die weiterhin um den Sprung in die Top-Ten. Aktuell sind die Wiener drei Punkte unter dem roten Strich. Interessant ist die Begegnung sicherlich auch, weil die Wiener auf einige ehemalige Spieler stoßen werden, wie Rafael Rotter, Ty Loney, Ali Wukovits und Benjamin Nissner.

Freitag, 19.30 Uhr: EC-KAC – HCB Südtirol Alperia
Referees: RENCZ, STERNAT, Bärnthaler, Kis-Kiraly
Erstmals in dieser Saison kommt es zur letztjährigen Finalneuauflage. Nach dem 4:1 Seriengewinn stemmten die Klagenfurter in der Vorsaison in Bozen die Champions-Trophy. Umso mehr brennen die Südtiroler nun auf Revanche. Beide Teams veränderten ihr Erfolgsteam der Vorsaison kaum. Dennoch scheint der Schlüssel zum Erfolg aus dem Vorjahr noch nicht ganz gefunden zu sein – Klagenfurt hält aktuell auf Rang fünf, Bozen mit seinem Spiel weniger auf Rang sieben. Eine mögliche Erklärung könnte die Doppelbelastung sein mit der Champions Hockey League sein – in der beide Klubs die Gruppenphase bravourös meisterten. Beim EC-KAC kehrt der zuletzt erkrankte Rok Tičar in das Lineup zurück, weiterhin fehlen wird hingegen der verletzte Dennis Sticha.

Freitag, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: BULOVEC, PIRAGIC, Hribar, Pardatscher | PPV-Livestream
Der HC TIWAG Innsbruck konnte drei der letzten vier Spiele für sich entscheiden und rangiert mittlerweile auf dem achten Tabellenrang. Weniger erfolgreich verliefen die letzten Runden für Liga-Newcomer HC Pustertal. Nach zuletzt vier Niederlagen am Stück fielen die Südtiroler auf den zwölften Tabellenplatz. Die beiden Teams trafen bereits in einem Freundschaftsspiel aufeinander – Innsbruck setzte sich damals mit 2:1 durch. Der HC Pustertal konnte in dieser Saison bisher vor allem im Powerplay überzeugen – mit 27,6 Prozent haben die Südtiroler die höchste Powerplay-Percentage.

Freitag, 19.45 Uhr: HK SZ Olimpija – EC GRAND Immo VSV
Referees: OFNER, SMETANA, Gatol, Snoj | PPV-Livestream
Tabellenführer HK SZ Olimpija Ljubljana möchte seinen Erfolgslauf am Freitag gegen den EC Grand Immo VSV fortsetzen. Aber auch die Villacher sind in den letzten Runden stark unterwegs und kletterten die Tabelle bis auf den neun Platz nach oben. Beide Teams gewannen vier der letzten fünf Begegnungen. Die Slowenen glänzten bisher vor allem im Penalty-Killing. In 32 Unterzahlsituationen musste Ljubljana lediglich zwei Powerplay-Tore hinnehmen. In der Offensive ist Leclerc Guillaume das Um und Auf des Leaders – mit bisher 19 Punkten (fünf Tore, 14 Assists) führt er deutlich die Punktewertung der bet-at-home ICE Hockey League an.

Samstag,7, 17.30 Uhr HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – Tesla Orli Znojmo
Referees: OFNER, REZEK, Mantovani, Miklic,
Der HC TIWAG Innsbruck und der Tesla Orli Znojmo sind innerhalb von 24 Stunden gleich zweimal gefordert. Bei ihrem West-Road-Trip machen die Tschechen nach dem Spiel Dornbirn auf dem Heimweg in Innsbruck Halt.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz