Italienmeister im Weitschießen

In Topform: Werner Bozner und Sonja Mulser

Donnerstag, 24. Dezember 2020 | 11:37 Uhr

Klobenstein – Mit zweimonatiger Verspätung sind Südtirols Eisstocksportler am Freitag Abend in die neue Saison gestartet. Der erste Wettkampf war die Italienmeisterschaft im Weitenwettbewerb, die unter strengen Corona-Regeln am Rittner Eisring in Kobenstein zur Austragung gelangte.

Außer beim Versuch mussten die Athleten immer eine Maske tragen. Zehn Herren, drei Damen, neun Jugendliche, fünf in der U19 und vier in der U16, haben sich bei Flutlicht und Kälte im Weitschießen gemessen. Bei den Damen war der Titel hart umkämpft. Die Titelverteidigerin Sophia Albenberger vom ESV Terlan, eine U16-Athletin, hat im ersten Durchgang mit der Tageshöchstweite von 96,23 Metern mit Ideallinie im zweiten Versuch die Führung übernommen. Sonja Mulser, die nach eineinhalb Jahren Pause wieder im Weitenwettbewerb im Einsatz war, hatte das bessere Ende für sich.

Die Eppanerin konnte sich nach zwei Durchgängen mit 184,24 Metern vor Albenberger (177,40) durchsetzen. Bronze ging an Simone Zelger (133,55) vom SV Teis. Es war der zweite Titelgewinn von Sonja Mulser. „Ich freue mich über den Titelgewinn. Der Titel war hart umkämpft. Die Bedingungen wurden von Versuch zu Versuch schlechter. Im Finale hat es deshalb nur noch drei Versuche gegeben“, sagte Sonja Mulser. Bei den Herren fehlten diesmal die beiden besten Weitschützen Südtirols, Titelverteidiger Damian Denicolò aus St. Lorenzen und Thomas Pichler aus Schenna. Somit gab es freie Bahn für den drittbesten Weitschützen Südtirols, Werner Bozner. Der Girlaner sicherte sich mit der Gesamtweite von 240,54 Metern zum dritten Mal nach 2006 und 2009 den Italienmeistertitel bei den Herren vor dem U19-Weitschützen Hannes Unterberger (233,60) vom SV Stegen und dem Weitenfachwart Norbert Lang (231,49) vom SV Teis.

Nachwuchs-Titelträger wurden Hannes Unterberger in der U19 und Sophia Albenberger. Die nächsten Eisstock-Wettkämpfe sind die Bezirksmeisterschaften im Zielwettbewerb Ost, Mitte und West am 2. Jänner in Bruneck, Brixen und Eppan. Nachstehend die Endstände nach zwei Durchgängen, Vorrunde und Finale:

Herren:

1. Werner Bozner (SC Girlan) 240,54 m, 2. Hannes Unterberger (EV Stegen) 233,60; 3. Norbert Lang (SV Teis) 231,49; 4. Adolf Bertolini (ESV Terlan) 208,04; 5. Martin Grunser (SV Vintl) 203,31; 6. Michael Niedermair (SV St. Lorenzen) 201,88.

Damen:

1. Sonja Mulser (EV Moritzing) 184,28; 2. Sophia Albenberge (ESV Terlan) 177,40; 3. Simone Zelger (SV Teis)
133,55.

Jugend, U19:

1. Hannes Unterberger (EV Stegen) 246,64; 2. Martin Grunser (SV Vintl) 211,89; 3. Simon Kammerlander (EV Stegen) 209,46. U16: 1. Sophia Albenberger (ESV Terlan) 183,05; 2. Judith Ganterer 152,40; 3. Paula Gebhard (beide EV Lana) 125,95.

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz