Tennis

Jannik Sinner erstmals in einem Challenger-Viertelfinale

Donnerstag, 21. Februar 2019 | 18:33 Uhr

Sexten – Die Sensation ist perfekt: Jannik Sinner steht erstmals in seiner Karriere in einem Viertelfinale eines ATP-Challenger-Turniers. Am Donnerstagnachmittag besiegte der erst 17-jährige Sextner in Bergamo, im Achtelfinale des “Trofeo Faip-Perrel” (46.600-Euro Preisgeld), den Kroaten Viktor Galovic (ATP 224) nach fast zwei Stunden Spielzeit mit 7:5, 1:6 und 6:4 und zog in die Runde der besten Acht ein.

Nach den Auftaktsiegen gegen den Österreicher Lucas Miedler (ATP 277) und den Sizilianer Salvatore Caruso (ATP 172) setzte der Pusterer heute seine Erfolgsserie auch gegen Galovic fort. Sinner begann das Match gegen den Kroaten gleich mit einem Break, kassierte aber postwendend das Rebreak. Beim Stande von 5:5 nahm er Galovic erneut den Aufschlag zur 6:5-Führung ab, musste dann aber drei Breakbälle seines Gegners abwehren, bevor er den ersten Satz mit 7:5 nach Hause brachte. Im zweiten Spielabschnitt übernahm Galovic das Kommando und setzte sich klar mit 6:1 durch. Auch der dritte, entscheidende Satz begann mit einem Break und einem Rebreak. Beim Stande von 5:4 nutzte dann Sinner seinen ersten Matchball zum 6:4-Endergebnis. Dieser Sieg bringt dem Pusterer 1.260 Euro Preisgeld und stolze 15 ATP-Punkte. Damit wird er sich nächste Woche in der Weltrangliste um über 100 Plätze verbessern und von Rang 548 auf den 432. Platz klettern.

Im Viertelfinale trifft der Pusterer morgen auf den Sieger der Partie zwischen den als Nummer vier gesetzten Italiener Gianluigi Quinzi (ATP 151) und den Franzosen Elliot Benchetrit (ATP 281).

Heute noch im Doppel im Einsatz

Sinner muss heute in Bergamo auch noch sein Doppel-Viertelfinale bestreiten. Mit Liam Caruana, einem Römer, der in den USA aufgewachsen ist, trifft er um 18.15 Uhr auf Laurynas Grigelis (LTU)/Zdenek Kolar (CZE), die in der ersten Runde die topgesetzten David Pel (NED)/Antonio Sancic (CRO) ausgeschaltet haben.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz