Zielwettbewerb auf Sommersportboden

Patrick Lanz sorgt für Überraschungssieg

Montag, 13. September 2021 | 23:07 Uhr

Vintl – Nach dem Überraschungssieg von Annelies Huber vom EV Stegen bei der Damen-Italienmeisterschaft eine Woche vorher in Terlan hat es am Samstag auch bei der Herren-Italienmeisterschaft im Zielwettbewerb auf Sommersportboden auf dem Asphaltplatz in Vintl mit Patrick Lanz vom EV Gais einen Sieger gegeben, mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte.

Beide, Annelies Huber und Patrick Lanz, haben sich zum ersten Mal zum Italienmeister im Zielwettbewerb gekürt. Der Gaiser holte den Titel mit 650 Punkten nach zwei Doppeldurchgängen. Silber ging an Armin Karadar (SC Girlan/643), Bronze an Karl Abfalterer (ESC Luttach/628), der im zweiten Durchgang mit 194 Punkten eine absolute Topleistung gebracht hat. Nachstehend der Endstand nach dem Finale:

Herren:

1. Patrick Lanz (Gais) 650 Punkte; 2. Armin Karadar (Girlan) 643; 3. Karl Abfalterer (Luttach) 628; 4. Stefan Roalter (Eppan Berg) 592; 5. Matthias Morandell (Kaltern) 590; 6. Johann Ratschiller (Naturns) 565; 7. Walter Mutschlechner (Rodeneck) 557/104 auf Bahn 4; 8. Manfred Mair am Tinkhof (Luttach) 557/50; 9. Markus Piffrader 542; 10.Wolfgang Pupp (beide St. Georgen) 535; 11. Andreas Mair (Völs) 524; 12. Manfred Griesser (Mareit) 522.

Von: bba

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz