FCS-Jugendmannschaft kassiert späten Ausgleich

Primavera-3: FCS spielt gegen Feralpisalò 2:2-Remis

Samstag, 24. April 2021 | 21:25 Uhr

Eppan/Rungg – Im Rahmen des 9. Spieltags der nationalen Meisterschaft trennen sich das Team von Salvo Leotta und die Gardasee-Kicker im FCS Center in der Sportzone Rungg durch ein spätes Gegentor mit 2:2.

FCS

Die älteste Jugendmannschaft des FC Südtirol spielt im Rahmen des 9. Spieltags der nationalen „Primavera 3 – Dante Berretti“-Meisterschaft, dem zweiten der Rückrunde, gegen Feralpisalò 2:2-Unentschieden. Im heimischen FCS Center endet das Match gegen die Gardasee-Kicker aus der Provinz Brescia – wie im Hinspiel – mit einem Remis: bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Februar trennten sich die beiden Teams torlos. Auf dem Kunstrasenplatz in der Sportzone Rungg bieten die Weiß-Roten und die Gardesani eine unterhaltsame, intensive und ausgeglichene Partie. Es sollte die Heimmannschaft sein, die den Torreigen in Spielminute 38 eröffnet: Flanke von Vinciguerra von rechts, mit der er am zweiten Pfosten Sartori findet, der aus zwei Schritten Entfernung zum 1:0 einschieben kann. Acht Minuten nach Wiederanpfiff erhöht der FCS durch Mayr das 2:0, nach einer längeren Offensivaktion am Strafraum der Gäste (53.). Doch die Gäste geben sich nicht geschlagen und halbieren nur zwei Minuten später den Rückstand in Person von Beltrami (55.). Nach einigen Gelegenheiten auf beiden Seiten kommt Feralpisalò in der ersten der fünf Minuten Nachspielzeit dann doch noch zum Ausgleich: Theiner kann einen Schuss von Cristini aus kurzer Distanz zunächst noch halten, im Anschluss schaltet Raccagni am schnellsten und schiebt zum 2:2-Endstand ein.

FCS

FC SÜDTIROL – FERALPISALO’ 2:2 (1:0)

FC SÜDTIROL: Theiner, Sinn, Policano, Heinz, Sonnenburger, Bussi, Salaris (46. Lohoff), Margoni (46. Hannachi), Mayr (73. Volino), Vinciguerra, Sartori (58. Manfredi)

Auf der Ersatzbank: Pircher

Trainer: Salvo Leotta

FERALPISALO’: Rodegari, Verzelletti (77. Caliendo), Groppelli, Musatti, Boschetti, Lucini (46. Zanelli), Carbone (65. Picchi), Gualandris (65. Raccagni), Meloni (65. Crsitini), Armati, Beltrami

Auf der Ersatzbank: Venturelli, Ferroni, Monaco, Piccaluga

Trainer: Mauro Bertoni

SCHIEDSRICHTER: Luca di Paolo (Meran) | Die Assistenten: Alessandro Fambri & Alessandro Salerno aus Bozen

TORE: 1:0 Sartori (38.), 2:0 Mayr (53.), 2:1 Beltrami (55.), 2:2 Raccagni (90 + 1.)

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz