240 Nachwuchsrennläufer am Start

Raiffeisen FIS Challenge: Jocher und Stecher holen sich den ersten Super-G

Montag, 02. Dezember 2019 | 17:18 Uhr

Plan de Gralba – Nach insgesamt vier Abfahrten wurde die diesjährige Raiffeisen FIS Challenge auf der Piz-Sella-Piste in Gröden am Montagvormittag mit zwei Super-Gs fortgesetzt. Im Männerrennen ging der Sieg an Simon Jocher aus Deutschland, während bei den Frauen die Österreicherin Selina Stecher die Nase vorne hatte. Insgesamt überzeugten sich rund 240 Nachwuchsrennläuferinnen und -rennläufer von den optimalen Schneeverhältnissen, die bereits Anfang Dezember in Gröden herrschen.

Vierter am Samstag, Zweiter am Sonntag und Sieger am heutigen Montag – die Formkurve von Simon Jocher zeigt steil nach oben. Der 23-jährige Deutsche setzte sich im Super-G auf der bestens präparierten Piz-Sella-Piste mit einer Zeit von 1.29,15 Minuten durch und verwies Francesco Gatto aus Ratschings (+0,10), sowie den Schweizer Josua Mettler (+0,43) auf die Ehrenplätze. Mit dem Bozner Alexander Prast an Position vier schrammte ein weiterer Südtiroler Rennläufer knapp am Podium vorbei. Dem 23-Jährigen fehlten sieben Hundertstelsekunden auf den dritten Rang.

Bei den Frauen tauschten Selina Stecher und Elena Dolmen die Plätze auf dem Podium. Hatte sich die Österreicherin am Sonntag in den beiden Abfahrten der „Azzurra“ noch geschlagen geben müssen, so drehte die ÖSV-Athletin am Montag den Spieß um. Stecher setzte sich in 1.33,45 Minuten durch. Die 22-jährige Dolmen büßte 39/100 Sekunden auf die vier Jahre jüngere Österreicherin ein. Mit Ginevra Maria Berta stand als Dritte eine weitere Italienerin am Podium. Ihr Rückstand auf Stecher betrug 0,83 Sekunden. Für das beste Ergebnis aus Südtiroler Sicht sorgte die Grödnerin Tatiana Nogler Kostner, die auf Rang elf fuhr.

Die Raiffeisen FIS Challenge auf Plan de Gralba in Wolkenstein wird am Dienstag mit zwei Super-Gs – jeweils einen für Männer und Frauen – abgeschlossen. Organisiert werden die Nachwuchsrennen in Gröden vom Saslong Classic Club, der auch für die beiden Weltcup-Klassiker am Freitag, 20. (Super-G) und Samstag, 21. Dezember (Abfahrt) verantwortlich zeichnet.

 

 

Raiffeisen FIS Challenge – Ergebnisse Super-G Frauen

1. Selina Stecher AUT 1.33,45

2. Elena Dolmen ITA 1.33,84

3. Ginevra Maria Berta ITA 1.34,28

4. Sabrina Simader KEN 1.34,33

5. Klara Pospisilova CZE 1.34,65

6. Heloise Edifizi ITA 1.34,66

7. Federica Lani ITA 1.34,75

8 Veronika Camkova CZE 1.34,83

9. Virginia Suriano ITA 1.34,94

10. Valentina Savorgnani ITA 1.34,97

 

Raiffeisen FIS Challenge – Ergebnisse Super-G Männer

1. Simon Jocher GER 1.29,15

2. Francesco Gatto ITA 1.29,25

3. Josua Mettler SUI 1.29,58

4. Alexander Prast ITA 1.29,65

5. Stefan Rieser AUT 1.29,66

6. Henri Battilani ITA 1.29,98

7. Nils Alphand FRA 1.29,99

7. Evan Klufts FRA 1.29,99

9. Marco Kohler SUI 1.30,08

10. Baptiste Arnaud FRA 1.30,12

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz