Bisher milde Symptome

Rittner Buam: Fast gesamtes Team infiziert

Dienstag, 03. November 2020 | 17:55 Uhr

Klobenstein – Die durchgeführten PCR-Tests der vergangenen Tage in den Reihen der Rittner Buam haben ergeben, dass der Großteil des Teams mit dem Coronavirus infiziert ist. Dies gab der Klub am Dienstagnachmittag bekannt.

Anfang vergangener Woche stellte sich heraus, dass ein Spieler der Rittner Buam positiv auf Covid-19 getestet wurde. Daraufhin musste das gesamte Team umgehend in Quarantäne. In der Folge unterzog sich schließlich auch der Rest der Mannschaft einem PCR-Test, deren Ergebnisse nun eingetroffen sind und in mehreren Fällen ein positives Ergebnis vorweist.

„Glücklicherweise geht es den betroffenen Spielern soweit gut, denn sie haben keine, bzw. einige nur leichte Symptome. Wir wünschen ihnen eine gute und rasche Genesung“, heißt es vonseiten des Klubs. Die Gesamtsituation werde durch den Verein in Absprache mit dem Sanitätsbetrieb beobachtet.

Gleichzeitig teilen die Rittner Buam mit, dass die Vereinsführung keine weiteren Details aufgrund der geltenden Privacy-Bestimmungen bekanntgeben wird. Ob und wie sich die aktuelle Situation für die Rittner Buam auf den Spielplan der Alps Hockey League auswirkt, ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Rittner Buam: Fast gesamtes Team infiziert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
buggler2
buggler2
Tratscher
25 Tage 8 h

Macht schön weiter so, wichtig ist Spielen,. Was gagt den der Landeshauptmann dazu, ich muss mein Geschäft schließen hab höchstens 5-10 Kunden am Tag, hab alle Vorschriften eingehalten, keine Infektionen weitergegeben aber ich muss zusperren. Für mich eine Fehlentscheidung von der Landesregierung.

falschauer
25 Tage 6 h

1. wos hot des mit hockey zu tian
2. i konn die verstian
3. bedonk di bei de anarchistn de wos sich an nichts holtn und für de lai ihr ego wichtig isch

ratscho
ratscho
Neuling
25 Tage 6 h

hauptsoche sie mochen seit 2 wochen schun kuane spiele mehr

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

Hokey kann man auch zuschliessen!

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Auch unser Geschäft hat sich angepasst und muss schließen, trotzdem leben wir von Eishockey. Da es sich zudem um eine Saisonssportart handelt trifft jede längere Pause die Kassen sehr stark und davon ergolen wir uns nicht!
Wie du siehst schafft ein Hockeyclub Arbeitsplätze und Löhne

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

@Spiegel sagst du das auch den ganzen angestellten die dadurch ihren Lebensunterhalt verdienen? Gut, dann will ich pünktlich jeden 3. im Monat den Gehalt auf meinem Konto haben.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

@primetime Da Arbeiten im Tourismus mehr Leute!!!!! Das sind Schäden. Wegen Hockey stirbt niemand!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

primetime
dem Spiegel sind andere Menschen egal, oder auch Branchen, mit denen er nichts am Hut hat bzw. die ihn niht interessieren. Egoismus ist sein Name

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

Hockey ist nunmal eine Kontaktsportart wie Fussball auch. Unverständlich, dass dies erlaubt istbwährend Geschäfte schliessen müssen

Elvira 67
Elvira 67
Neuling
25 Tage 8 h

Wia man olm sog die Profis solletn nimmer spieln terfn und nit die Kinder.

ste
ste
Tratscher
25 Tage 5 h

des sein kuane profis… die meistn orbeitn und net orbeitn miassn wenn sie nimmr spieln orbeitn gian

Elvira 67
Elvira 67
Neuling
24 Tage 19 h

@ste Wenn Kinder nit mitanond spieln terfn nor brauchn de a nit spieln gonz uenfoch.
Kinder sein kuene oder fischt kuene infiziert und werdn am meisten gstroft

ste
ste
Tratscher
24 Tage 9 h

@Elvira 67 bin deiner meinung. brauchn net spieln sel hat i gmuant! obr kinder übertrogn den virus auch!!! und brausch a net muanen das in dr schule die nummern an positive richtig sein… wert viel vertuscht

Hei66
Hei66
Grünschnabel
25 Tage 7 h

Das ist ein Witz. Die Läden müssen schließen, wo es um Existenzen geht, und hie darf gespielt werden. Schon seit 2 Wochen hört man, dass sich ganze Vereine infizieren. Stoppt endlich das Hockeyspielen

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Ein Hockeyclub ist auch ein Geschäft. Was meinst du woher die das Material bekommem? Geschenkt vom lieben Herrgott? Außerdem ist schon seit Wochen der Großteil des Ligabetriebs eingestellt worden

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

@primetime das sind Pinaps. Tourismus muss gerettet werden!

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

Pinups? Wohl eher Peanuts? Für dich villeicht weil du nicht die Zahlen kennst. Ich bekomme jedoch pünktlich einen “guten” Gehalt, also einer weniger der aus Lohnausgkeichsbehälter nuckeln muss und gleichzeitig jedoch Steuern zahlt

Mico
Mico
Tratscher
25 Tage 8 h

wichtig isch olm dass man in Profisport olm nou spieln und meisterschaft machen lässt!!
und unsere jugend beim amateursport wird weggesperrt…. bravo

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Das kannst du bei bestem Willen überhaupt nicht vergleichen. Die Profis generieren den Umsatz, seis bei den Lieferanten sowie bei den Sponsoren.
Glaubst du echt dass ein Hockeygeschäft nur vom Jugendsektor überleben kann? Bei weitem nur NEIN

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
25 Tage 8 h

deis wearsch holt ban monnschoftssport it ausdrstelln guate besserung 🤷🏻‍♂️

FIRETIM
FIRETIM
Neuling
25 Tage 7 h

De Sportorten solletn als erstes zuagian

Anja
Anja
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

@FIRETIM warum? sind auch berufsgruppen, genauso wie verkäufer usw. alle arbeiten um ihr leben zu finanzieren… 🤷🏻‍♀️ die situation ist für besch***, aber deshalb denen, die noch arbeiten können, dasselbe zu wünschen, ist auch keine lösung…

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Und was passiert mit all jenen die durch diese Sportarten ihre Brötchen verdienen? Überweist du mir pünktlich den Gehalt?

Anja
Anja
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

@primetime na da schau her, ausnahmesweise finden sogar wir beide gemeinsamkeiten… natürlich hängen auch vom Eishockeysport viele ab, es sind nicht nur ein paar Jungs die da “spielen”… ich wünsche niemandem, seine Arbeit zu verlieren und hoffe, dass dieses Neiddenken aufhört nach dem Motto “ich darf nicht also soll er auch aufhören”… fair ist die Situation für niemandem, aber je mehr wir offen lassen können, desto eher können den anderen Bereichen Beiträge bezahlt werden… wenn niemand mehr arbeitet, gibs auch null Steuern und es wird noch beschissener, für ALLE

Eule
Eule
Neuling
25 Tage 7 h

Echt jetzt? Hockey darf gespielt werden? Einfach nur traurig!

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Eine Eishockeymannschaft ist wie ein Betrieb. Er schafft Arbeitsplätze und generiert Steuern. Auserdem dürfen seid Wochen nur mehr die 2 höchsten Ligen spielen

Eule
Eule
Neuling
24 Tage 17 h

@primetime Stimmt! Aber jedes einzelne Geschäft, alle Museen, Frisöre, Restaurantbetriebe,… schaffen Arbeitsplätze! Deshalb ist das für mich kein Argument!

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

Schön, für mich aber. Ober bist du im öffentlichen Dienst oder sonst eine Anstellung dessen Gehalt von Steuergeldern bezahlt wird?

Lana2791
Lana2791
Tratscher
25 Tage 8 h

Do sig mein wia weit gedenkt werd …….Amateursport isch ve die Coronaeinschränkungen ausgschlossen, ober in wiaviel Monnschoftn isches iaz schun aufetreten, dass olle betroffen sein????Isch jo a kuan wunder

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Nein Achtung das ist falsch. Jeder Amateursport Liga welche nicht offiziell vom Eissportvernand „verwaltet“ wird wurde stillgelegt. Hier geht es um Profis oder semi Profis wo einiges an Geld dahintersteckt. Zudem spielen eh nur zwischendrin diese, also alles gut

FIRETIM
FIRETIM
Neuling
25 Tage 7 h

BRAVO…wichtig ist des Hockeygespiele weitergian lossn…

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Es haben ja gerade mal die 2 höchsten Ligen gespielt. Auserdem verdienen einige ihre Brötchen damit. Oder überweist du mir pünktlich den Gehalt?

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
25 Tage 6 h

nix passiert. alle xund

Nichname
Nichname
Tratscher
25 Tage 4 h

Die Infektionsrate der Profisportler liegt weit über der Infektionsrate der allgemeinen Bevölkerung, ja auch über der Infektionsrate in den Altersheimen. Daraus ergibt sich, dass man die Profisportler am besten alle wegsperren sollte, zum Wohle der Allgemeinheit.  

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

Auch zum Wohle derjenigen die damit ihre Brötchen verdienen? Merke: Hockey ist eine Wintersportart. Jegliche Pause trifft vor allem die Lieferanten sehr hart da die verlorene Spielzeit. icht nachgeholt werden kann und darum diese verlorenen Einnahmen weg sind

selwol
selwol
Superredner
25 Tage 5 h

Letzte Woche getestet und nun liegt das  Ergebnis vor,das sind Leistungen,nicht wahr.

Faktenchecker
25 Tage 4 h

Jetzt müssen die Familien und Kontaktpersonen in Quarantäne.

Rocky
Rocky
Grünschnabel
25 Tage 5 h

Provisport na klar, es geht um Kohle,Amateursport was kann man da erwarten

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
24 Tage 18 h

Den Mannschaftssport hätte man zuallererst verbieten müssen.

Tanne
Tanne
Superredner
24 Tage 21 h

Sport ist schön! Nach jeden Tor wird geknutscht, was die Männerzungen hergeben.Viva Virus!

wellen
wellen
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Das sind Amateure, haben Beruf und Famile. Welch Schaden wird da angerichtet für die Betriebe und Familin, alle in Quarantäne, wegen so einem blöden Sport, wo ein paar Funktionäre richtig Kohle machen.

wpDiscuz