Eishockey

Schweizer Top-Klub kommt zum Dolomitencup

Freitag, 28. Mai 2021 | 17:11 Uhr

Neumarkt – Der dreifache Schweizer Meister EHC Biel nimmt am 15. Internationalen Dolomitencup in Neumarkt in Südtirol teil. Der Dolomitencup findet vom 13.8. bis 15.8. 2021 in Neumarkt statt.

Zahlreiche Mannschaften aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Norwegen, Italien, Frankreich und der Schweiz haben in den vergangenen 14 Jahren am Eishockeyturnier teilgenommen. Namhafte Teams nutzten das Turnier in Neumarkt, in Südtirol, für ihre Saisonvorbereitung. Im vergangenen Jahr konnte das internationale Turnier wegen der Coronapandemie nicht ausgetragen werden, heuer findet es wieder statt.

Zum ersten Mal am Turnier teilnehmen wird heuer der EHC Biel. Die größten Erfolge feierte der EHC Biel mit den Meistertiteln in den Jahren 1978, 1981 und 1983. Auch aktuell zählen die Bieler zu den Topklubs der Nationalleague A und erreichten in den letzten fünf Jahren zweimal das Halbfinale. Auch in der Champions Hockey League standen die Bieler 2020 kurz vor dem Einzug ins Semifinale, verloren das Rückspiel gegen den späteren Champions Hockey League Sieger Frölunda Göteborg nur knapp mit 3:5 nach Verlängerung.

Stars im Team von Coach Antti Törmänen sind Beat Forster, Viktor Lööv, Damien Brunner, Luca Cunti, Jason Fuchs, Yannick Rathgeb, Roman Karaffa, Toni Rajala, Mike Künzle, Fabio Hofer oder Janis Jerome Moser. Im Tor stehen die beiden Schweizer Jungstars Joren van Pottelberghe und Elien Paupe.

Der EHC Biel ist aktuell die zweite Mannschaft, die heuer am 15. Internationalen Dolomitencup teilnehmen wird. Als erste Mannschaft war der Titelverteidiger und fünfmalige Turniersieger, Augsburger Panther, unter Vertrag genommen worden. Die weiteren Teilnehmer werden in den kommenden Wochen definiert.

Der Dolomitencup findet vom 13.8. bis 15.8. 2021 in Neumarkt statt.

Weitere Informationen: www.dolomitencup.com

Ehrentafel Dolomitencup:

2006
1. Frankfurt Lions
2. Servette Geneve
3. Augsburger Panther
4. HC Neumarkt Selection

2007
1. Frankfurt Lions
2. TWK Innsbruck
3. ERC Ingolstadt
4. Team Italy

2008
1. Frankfurt Lions
2. SC Langnau Tigers
3. TWK Innsbruck
4. Team Italy

2009
1. Kölner Haie
2. EV Zug
3. Black Wings Linz
4. Team Italy

2010
1. EV Zug
2. Ice Tigers Nürnberg

2011
1. EHC München (DEL)
2. Klagenfurter AC (EBEL)
3. HC Pustertal (Serie A)
4. Team Italy (ITA)

2012
1. HC Lugano (NLA)
2. Iserlohn Roosters (DEL)
3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Lorenskog IK (GET-LIGAEN)
5. HC Pustertal (SERIE A)

2013
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Villacher SV (EBEL)
3. HC Pustertal (ELITE A)
4. SC Langnau Tigers (NLB)
5. Grizzly Adams Wolfsburg (DEL)
6. HC Innsbruck (EBEL)

2014
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Schwenninger Wild Wings (DEL)
3. HC Ambrì Piotta (NLA)
4. Ishockeyklubb Lorenskog (GET-LIGAEN)
5. EHC Olten (NLB)

2015
1. Kloten Flyers (NLA)
2. ERC Ingolstadt (DEL)
3. Adler Mannheim (DEL)
4. Sparta Prag (EXTRALIGA)

2016
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Nürnberg Ice Tigers (DEL)
3. Klagenfurter AC (EBEL)
4. HC Kometa Brno (EXTRALIGA)

2017
1. EV Zug (NLA)
2. Augsburger Panther (DEL)
3. Les Rapaces de Gap (FRA)
4. Nürnberg Ice Tigers (DEL)

2018
1. Augsburger Panther (DEL)
2. EV Zug (NLA)
3. HCB Südtirol Alperia (EBEL)
4. Düsseldorfer EG (DEL)

2019
1. Augsburger Panther (DEL)
2. SC Bern (NLA)
3. Valerenga Oslo IF (GET-ligaen)
4. Eisbären Berlin (DEL)

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz