Gegner ist verletzt

Sinner zieht kampflos ins Achtelfinale von Rotterdam ein

Mittwoch, 12. Februar 2020 | 12:06 Uhr

Rotterdam – Jannik Sinner ist am Mittwochvormittag kampflos ins Achtelfinale des ATP-500-Turniers von Rotterdam eingezogen.

Der 18-jährige Sextner, der dank einer Wild Card in den Niederlanden aufschlagen darf, hätte heute zum Auftakt gegen Radu Albot aus Moldawien gespielt, dieser musste sich jedoch wegen einer Verletzung zurückziehen. Somit erhält Sinner 45 ATP-Punkte sowie 28.080 Euro Preisgeld. Im Achtelfinale trifft der „Azzurro“ am morgigen Donnerstag auf den Sieger aus der Partie zwischen den als Nummer vier gesetzten Belgier David Goffin (ATP 10) und Wild-Card-Spieler Robin Haase aus den Niederlanden.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz