Beim Drei Zinnen Ski Raid am 24. März ist Skitouren-Spektakel garantiert

Ski Raid 2018: Der Countdown läuft!

Donnerstag, 01. Februar 2018 | 15:29 Uhr

Sexten – Rund sieben Wochen müssen sich alle Skitourenbegeisterten noch gedulden, bis einer der bekanntesten Skitouren-Wettkämpfe Südtirols stattfindet. Die 22. Ausgabe des Drei Zinnen Ski Raids im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes ist für Samstag, 24. März angesetzt. Wie im Vorjahr zählt das beliebte Event im Skibergsteigen zum Südtirol Cup – und wird einmal mehr auf einem Teil der Strecke des Südtirol Drei Zinnen Alpine Runs ausgetragen.

Beim Drei Zinnen Ski Raid wird den Teilnehmern alles abverlangt. Kein Wunder bei einer Streckenlänge von 13,8 Kilometern mit rund 1500 Höhenmetern. Vom Start vom Fischleintal (1454 Meter Meereshöhe) geht es zunächst über die Talschlusshütte (1548) hinauf zur Zsigmondyhütte (2224). Hier wartet eine erste, knackige Abfahrt auf alle Skibergsteiger, bevor sie die Felle wieder aufziehen und die Teilnehmer zur Verpflegungsstelle am Büllelejoch (2528) aufsteigen. Im Anschluss daran erfolgt eine zweite Abfahrt hinunter zu den Bödenseen (2215 Meter). Die Athletinnen und Athleten können hier kurz ausrasten, bevor sie danach zum Sextnerstein – und mit 2539 Metern Meereshöhe zum höchsten Punkt des Rennens – aufsteigen. Die Skitourengeher müssen den Schlussteil dieses Streckenabschnitts sogar zu Fuß, mit den Skiern am Rucksack, bewältigen. Einmal am Sextnerstein angekommen wartet die Belohnung für die großen Strapazen, nämlich die mehr als vier Kilometer lange Abfahrt hinunter zur Talschlusshütte, wo sich das Ziel befindet. Aufgrund der aktuell ausgezeichneten Schneeverhältnisse ist damit zu rechnen, dass der Drei Zinnen Ski Raid auf der Originalstrecke ausgetragen werden kann.

Titelverteidiger: Der Drei Zinnen Ski Raid 2017, der aufgrund der Schneesituation auf einer kürzeren Alternativstrecke ausgetragen werden musste, haben der Ahrntaler Manfred Reichegger und die Trentiner Margit Zulian gewonnen. Reichegger setzte sich im vergangenen Jahr in 54.50 Minuten durch, Zulian hatte eine Siegerzeit von 1:10.53 zu Buche stehen.

Ausrüstung: Startschuss am Samstag, 24. März ist um 8 Uhr für alle Skibergsteiger, die beim italienischen Wintersportverband FISI gemeldet sind. Die Amateure machen sich fünf Minuten später auf. Alle Teilnehmer sind verpflichtet die komplette Skitourenausrüstung mitzuführen, sprich Helm, ein funktionierendes und eingeschaltetes LVS-Gerät, das am Körper getragen werden muss, sowie Rucksack, Sonde, Schaufel und eine Rettungsdecke. Wie es im Reglement der Organisatoren (Bergrettung Sexten und ALV Sextner Dolomiten) heißt, müssen sich „die Teilnehmer dem Wetter und den Temperaturen entsprechend kleiden. Wer die Mindestausrüstung nicht mitführt, der wird disqualifiziert.“

Anmeldungen: Bis zum 23. März um 12 Uhr sind Anmeldungen möglich. Athleten aus Italien müssen sich über das Portal des italienischen Wintersportverbandes FISI registrieren. Teilnehmer der Kategorie „Amateur“ können sich hingegen direkt auf der Webseite des Drei Zinnen Ski Raids (http://www.dreizinnenlauf.com/anmeldung-suedtirol-drei-zinnen-ski-raid_1) anmelden, oder das ausgefüllte Anmeldeformular (http://www.dreizinnenlauf.com/anmeldung-ski-raid) per Mail an info@dreizinnenlauf.com, bzw. per Fax an die +39 0474/710318 senden. Die Einschreibegebühr beträgt 35 Euro. In der Anmeldegebühr inbegriffen ist das hochwertige Startpaket, sowie ein Nudelgericht mit Getränk bei der Pastaparty.

Teamwertung: Gewertet werden nicht nur die schnellsten Teilnehmer der einzelnen Kategorien, sondern auch die drei besten Teams, bestehend aus jeweils drei Athleten der Kategorie Amateure. Bestätigt wurde übrigens für 2018 die Kombiwertung für den Drei Zinnen Ski Raid, bzw. den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run. Die schnellsten drei Athletinnen und Athleten beider Events erhalten Geldpreise.

Weitere Informationen gibt’s unter: http://www.skiraid.com

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz