17. Dezember 2020

Snowboard Weltcup in Carezza naht

Dienstag, 17. November 2020 | 21:11 Uhr

Carezza – Die Uhr tickt auch in diesem besonderen Jahr unaufhaltsam herunter: In exakt 30 Tagen geben sich am Donnerstag, 17. Dezember die besten Snowboarder der Welt auf der Pra-Di-Tori-Piste in Carezza ein Stelldichein und ermitteln bei der mittlerweile legendären Südtiroler Weltcupetappe die Tagessiegerin und den Tagessieger. Auf dem Weg dorthin müssen die Spitzenathleten nicht nur die beinharte Qualifikation überstehen, sondern auch die Finalläufe im packenden K.O.-System erfolgreich meistern.

Bereits zum zehnten Mal schlägt der internationale Snowboard-Tross in der Woche vor Weihnachten seine Zelte am Fuße des Rosengartens auf. Damit begeht das engagierte Organisationskomitee um Präsident Andreas Obkircher heuer das erste runde Jubiläum – von hoffentlich noch vielen weiteren. „Diese zehnte Ausgabe ist sicherlich für alle beteiligten Personen, besonders aber für das Team hinter dem Event ein wichtiger Meilenstein. Wir sind seit der Premiere im Dezember 2011 kontinuierlich gewachsen und haben jedes Jahr versucht, es noch ein wenig besser zu machen“, erklärt Andreas Obkircher. Lässt der Präsident des Organisationskomitees die vergangenen Ausgaben Revue passieren, so kann er sich an viele denkwürdige Auftritte auf dem steilen Snowboardhang zurückbesinnen: „Von allen Teilnehmern sind mir unsere einheimischen Athleten wie Roland Fischnaller oder Nadya Ochner, die beide schon auf der Pra-Di-Tori-Piste gewonnen haben, am besten in Erinnerung geblieben. Auch an die Siege von Ester Ledecka erinnere ich mich besonders gut, weil sie für einen enormen Medienrummel gesorgt haben.“

Zwei Trainingstage auf der Paolina-Piste

Sind gewisse Abläufe aufgrund der Sicherheits- und Hygienebestimmungen im Zuge der Corona-Pandemie noch im Detail zu klären, so ist einen Monat vor dem großen Showdown das Wettkampfprogramm bereits fix, welches sich in Carezza seit vielen Jahren bewährt hat. Am Montag erfolgt die Anreise, bevor die internationale Snowboard-Elite an den beiden darauffolgenden Tagen auf der Paolina-Piste trainieren wird. Die Qualifikation steigt schließlich am Donnerstagmorgen zwischen 9.00 und 11.00 Uhr. Zwei Stunden später, um 13.00 Uhr, beginnt das packende Finale im K.O.-Modus, für das sich die schnellsten 16 Snowboarderinnen und Snowboarder qualifizieren. Knapp eineinhalb Stunden später stehen die Siegerin und der Sieger fest. Positive Nachrichten gibt es auch von der Wetterfront. Weil es in den kommenden Tagen deutlich abkühlt, können die Schneekanonen im gesamten Skigebiet Carezza eingeschaltet werden. Dann werden alle Pisten, darunter eben auch die Pra-Di-Tori-Piste, mit technischem Schnee bedeckt – nicht nur für die Weltcuprennen am Donnerstag, 17. Dezember, sondern auch für den hoffentlich bald bevorstehenden Auftakt in die Wintersportsaison.

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz