Südtiroler Nachwuchstalente glänzen im Trentino

Sprung- und Wurfmeeting ein voller Erfolg

Montag, 24. Mai 2021 | 20:22 Uhr

Bozen – Am Wochenende ging in Bozen ein nicht alltägliches Sprung- und Wurfmeeting über die Bühne. Dabei konnten sich zahlreiche Südtiroler Athleten in Szene setzen.

In Haslach fanden Wettbewerbe im Kugelstoßen, Diskus-, Hammer-, und Speerwerfen sowie im Hoch-, Weit- und Dreisprung statt. Im Hochsprung der Damen setzte sich die Burgstallerin Linda Maria Pircher vom SV Lana mit 1.65 m durch, im Weitsprung siegte die 21-Jährige Nora Rinner vom LAC Vinschgau mit neuer persönlicher Bestleistung von 5.67 m. Im Hammerwerfen belegte die für den SG Eisacktal startende Lara Cubich mit 36.85 m Platz 2. Die Meraner Diskuswerferin Marie Gruber kam in ihrer Paradedisziplin auf 35.45 m. Marina Gazzotti brachte es im Speerwurf auf 39.02 m.

Auch die Herren wussten in Haslach zu überzeugen. So kam der Bozner Alberto Masera im Hochsprung auf 2.00 m, Destiny Nkeonye vom Athletic Club 96 Bozen siegte im Weitsprung mit guten 7.16 m. Sein Teamkollege Tobias Iellici beendete den Dreisprung mit 13.13 m an zweiter Stelle. Der Burgstaller David Pircher vom SV Lana kam im Junioren-Bewerb im Kugelstoßen und Diskuswerfen auf 12.97 bzw. 35.19 m. U18-Speerwerfer Jakob Menz (SC Meran) siegte überlegen mit 44.26 m.

FIDAL BZ

Südtiroler Nachwuchstalente glänzen im Trentino

In Trient fanden hingegen die Mannschafts-Meisterschaften der Alterskategorien U14 und U16 statt. Unter den zahlreichen Teilnehmern erzielten auch einige Südtiroler Athleten Top-Ergebnisse. Bei den U16 feierte die Grödnerin Sofia Demetz über 1000 und 2000 m Tagessiege. Ihre Teamkollegin beim SC Meran, Emma Ghirardello Pichler, siegte über 1200 Hindernis vor Eva Hölzl. Ganz oben auf dem Podest stand auch Hammerwerferin Anna Passarella von der SAF Bolzano sowie Speerwerferin Eliana Wellenzohn (SC Meran).

Bei den Burschen konnte sich Daniele Tomasi im Weitsprung durchsetzen, außerdem belegte der Athlet vom CSS Leonardo da Vinci Rang 3 über 80 m. Zwei Tagessiege feierte auch Enrico Flaim. Im Hammer- und Speerwurf war das Aushängeschild der SAF Bolzano eine Klasse für sich. Pheaphon Merlin, ebenfalls von der SAF, setzte sich im Diskuswerfen durch. Mattia Graiff kam im Dreisprung auf Platz 2, über 300 m Hürden wurde er Dritter.

In der U14-Kategorie siegte Luca De Biasi (Ball) mit 40.00 m, vor seinem Teamkollegen bei der SAB, Leonardo Nesler. Manuel Lorenzon wurde im Hochsprung 2. mit 1.20 m. Katja Mitterhofer (SC Meran) landete über 60 m Hürden ebenfalls auf Rang 2.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz