Beide Mannschaften mit vielen Fehler

SSV Bozen beginnt Meisterschaft mit Niederlage

Sonntag, 12. September 2021 | 08:52 Uhr

Für den SSV Loacker Bozen Volksbank hat die Serie A Beretta am gestrigen Samstagabend nicht nach Wunsch begonnen. In Lavis mussten sich die Weiß-Roten im Regionalderby Pressano mit 26:30 geschlagen geben.

Das 43. Regionalderby zwischen den beiden Teams begann sehr ausgeglichen. Bozen legte in den ersten Minuten immer vor, Pressano zog beinahe postwendend nach. In der 16. Minute gingen die Hausherren zum ersten Mal in Front, als Alberino per Siebenmeter das 8:7 erzielte und kurz darauf einen Zwei-Tore-Vorsprung herstellte. Dallagos Treffer zum 11:8 ließ die Mannschaft von Alessandro Fusina sogar auf drei Treffer davonziehen (21.).

In der Folge leisteten sich beide Mannschaften viele Fehler, außerdem zeigte jetzt Hermones einige gute Paraden. So dauerte es mehr als sechs Minuten, bis Iachemet das nächste Mal einnetzte und auf 12:8 stellte. In der Schlussphase der ersten Halbzeit betrieben die Weiß-Roten aber Schadensbegrenzung und dank der Treffer von Ladakis, Udovicic und Pasini stand es zur Pause „nur“ 13:11 für die Trentiner.

Nach dem Seitenwechsel lief das Team von Mario Sporcic dem Rückstand ständig hinterher. In der 48. Minute stellte Pasini mit dem 23:23 aber erstmals seit dem 7:7 die Pattsituation wieder her. Eigentlich lag nach einem Teilergebnis von 7:4 aus Sicht der Bozner das Momentum auf Seiten der Gäste. Doch der fünfmalige Italienmeister agierte in dieser heiklen Phase zu unkonzentriert und so zogen die Hausherren zwischen Minute 49 und 52 auf 27:24 davon – die Vorentscheidung in dieser Partie.

Credits: Foto.nico

Nach Martin Sonnerers Anschlusstreffer und einer Parade von Hermones keimte bei den Boznern acht Minuten vor Schluss noch einmal Hoffnung auf – doch ein weiterer Ballverlust und im Gegenzug Janssons Tor zum 28:25 erstickten diese im Keim. Am Ende setzte sich Pressano 30:26 durch und durfte im Palavis über einen Auftaktsieg jubeln. Es war Pressanos 12. Erfolg gegen den Südtiroler Traditionsklub.

Für den SSV Loacker Bozen Volksbank geht die Meisterschaft am kommenden Samstag, 18. September mit dem Heimspiel gegen Triest weiter, das um 18 Uhr in der Gasteiner Halle angepfiffen wird. Pressano ist hingegen bei Eppan zu Gast.

Pressano – SSV Loacker Bozen Volksbank 30:26 (13:11)

Pressano: Loizos, Facchinelli; Alberino 6, Chisté, Dallago 3, Fadanelli 6, Folgheraiter, Gazzini, Giongo, Iachemet 3, Jansson 7, Nicola Moser, Matteo Moser, Davide Sontacchi, Gabriele Sontacchi 5, Villotti

SSV Loacker Bozen Volksbank: Hermones, Rottensteiner; Gligic 1, Ladakis 4, Mathá 1, Mizzoni 2, Niksiar, Pasini 5, Pircher, Plattner, Rossignoli, Sonnerer 6, Trevisol, Turkovic 6, Udovicic 1, Walcher

Schiedsrichter: Fato/Guarini

Von: lup

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz