International Austrian Open 2021

Südtiroler Curler schlagen sich gut

Montag, 13. September 2021 | 23:03 Uhr

Niederdorf – Vierzehn lange Monate konnte der Curling Club Niederdorf, Covid-19 bedingt, kein Training oder Meisterschaftsspiel bestreiten, da die Heimstätte des Vereins, das Olympiastadion von Cortina d’Ampezzo in der Region Venetien liegt und die Meisterschaft abgesagt wurde. Trotzdem ist der Neustart bei den Internationalen Austrian Open in Kitzbühel sehr gut verlaufen.

Das Turnier, an dem Spitzenteams, darunter auch mehrere Nationalmannschaften aus sechs Nationen teilnahmen, ist der jährliche Curling-Höhepunkt in Österreich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem sehr schnellen Eis, fand man immer besser ins Turnier und qualifizierte sich mit verschiedenen Siegen für die Finalrunde der letzten acht Teams. Dort unterlag man nach guter Leistung und sehr ausgeglichenem Spiel den Mitgliedern der Österreichischen Nationalmannschaft mit 4:7. Der Turniersieg ging an das Nationalteam aus Ungarn.

Die ersten Trainingseinheiten und Meisterschaftsspiele der Serie B, werden die Pusterer noch in Cortina d’Ampezzo bestreiten, um dann, gemeinsam mit den Curlern aus Klausen, nach einer Curling-Diaspora von langen zehn Jahren in das Curling Center Arena Bruneck umzusiedeln. Mit diesem Curling-Landesleistungszentrum startet die olympische Sportart Curling auch in Südtirol in eine rosigere Zukunft, auch wenn die Aufbaujahre für alle Beteiligten sehr hart sein werden. Für Informationen können interessierte Einzelpersonen, Gruppen oder Sportvereine die folgende Nummer kontaktieren +39 348 7509507.

Von: bba

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Südtiroler Curler schlagen sich gut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Postmann68
Postmann68
Neuling
7 Tage 17 h

bravo..die curla

wpDiscuz