Norbert Lantschner mit bärenstarker Saison

Südtiroler überzeugen beim Abschluss in Mantua

Donnerstag, 21. Oktober 2021 | 11:00 Uhr

Mantua – Am Wochenende fand in Mantua das dritte und zugleich letzte Rennen der Motocross-Dreivenetien-Meisterschaft statt. Unter den vielen Teilnehmern konnten auch wieder mehrere lokale Piloten überzeugen.

Eine bärenstarke Saison bestritt einmal mehr Norbert Lantschner. Das Aushängeschild vom MC Evergreen setzte sich in beiden Läufen in der Klasse Master Open durch und kürte sich am Ende auch zum Dreivenetien-Meister. Auch Lukas Messner holte sich den Titel in seiner Kategorie. In der 65-Cadetti-Klasse wurde der Pilot von MAC Brixen Tagesdritter, in der Gesamtwertung stand er ganz oben. Der für den MC Arco startende Südtiroler Elia Fulco belegte Rang drei in der Gesamtwertung.

Knapp am Titel vorbeigeschrammt ist hingegen Giovanni Romano vom Branzoller Motoclub FerLu Racing. In der Klasse Rider MX1 kürte er sich, nach dem dritten Platz in Mantua, zum Vize-Dreivenetien-Meister. Moritz Flarer (Expert MX2) vom MC Meran wurde Tageszweiter in seiner Klasse.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz