Eishockey

Tabellenführer Jesenice ist bei den Vienna Capitals Silver zu Gast

Montag, 27. September 2021 | 16:15 Uhr

Bozen – Am Dienstag stehen in der Alps Hockey League fünf Spiele auf dem Programm. Dabei trifft Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice auf die Vienna Capitals Silver. Mit dem EK Die Zeller Eisbären ist auch der zweite Ligarückkehrer gefordert. Die Salzburger bekommen es mit dem SHC Fassa Falcons zu tun. Endlich den ersten vollen Erfolg in dieser Saison will die BEMER VEU Feldkirch einfahren. Mit den Rittner Buam haben die Vorarlberger den Tabellendritten zu Gast. Migross Supermercati Asiago Hockey ist gegen das EC-KAC Future Team klarer Favorit. Bislang konnten die Italiener alle zehn direkten Duelle für sich entscheiden. Zudem kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem HC Gherdeina valgardena.it und Liganeuling HC Meran/o Pircher.

Alps Hockey League: Dienstag, 28.09.2021:
Di, 28.09.2021, 19.25 Uhr: Vienna Capitals Silver – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: HLAVATY, LOICHT, Legat, Weiss.
Die Vienna Capitals Silver und HDD SIJ Acroni Jesenice eröffnen den Spieltag am Dienstag. Dabei trifft das Tabellenschlusslicht aus Wien auf den Spitzenreiter aus Slowenien. Beide Teams trennen dreizehn Punkte. Die Silver Caps konnten in ihrer Comeback-Saison noch keinen Punkt gewinnen, jüngst kassierten sie eine 2:6-Klatsche gegen den EK Die Zeller Eisbären. Jesenice wiederum gewann die letzten vier Spiele allesamt, mit mindestens zwei Tore Differenz. Mit lediglich sechs Gegentoren stellt der Halbfinalist der vergangenen Saison auch die beste Defensive der Liga. Mitverantwortlich dafür ist auch Torwart Oscar Fröberg. Der Schwede führt die „Goaltending Statistics“ mit 96,2 Prozent an. Beide Teams standen sich in der Alps Hockey League bislang zwei Mal gegenüber. Jesenice war jeweils klar erfolgreich (6:1 & 5:2).

·         H2H AHL VCS – JES: 0:2

Di, 28.09.2021, 19.30 Uhr: EK Die Zeller Eisbären – SHC Fassa Falcons
Referees: KUMMER, WUNTSCHEK, Holzer, Wimmler. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Mit dem EK Die Zeller Eisbären ist auch der zweite Ligarückkehrer am Dienstag im Einsatz. Die Salzburger, die mit drei Siegen in Serie aktuell auf dem sehr guten fünften Tabellenplatz liegen, bekommen es mit dem Tabellen-15. SHC Fassa Falcons zu tun. Die Italiener konnten nur eines ihrer bisherigen fünf Saisonspiele gewinnen. Mit acht Punkten ist Henrik Neubauer bis dato Topscorer der „Eisbären“. Der schwedisch-österreichische Doppelstaatsbürger traf in drei der fünf Spielen. In der Scorerwertung liegt der 24-Jährige aktuell auf dem geteilten vierten Platz. Die große Stärke von Fassa in dieser Saison ist bislang das Powerplay. Mit einer Quote von 35,7% liegen sie in dieser Statistik auf dem dritten Platz. In der AHL standen sich beide Teams bislang zehn Mal gegenüber. Die Bilanz ist ausgeglichen. Beide Teams setzten sich je fünf Mal durch.

·         H2H AHL EKZ – FAS: 5:5

Di, 28.09.2021, 19.30 Uhr: BEMER VEU Feldkirch – Rittner Buam
Referees: HOLZER, WALLNER, Kainberger, Spiegel. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Die BEMER VEU Feldkirch startete denkbar schlecht in die neue Saison. Von den ersten drei Saisonspielen konnten sie noch kein einziges nach regulärer Spielzeit gewinnen. Lediglich ein Sieg nach Overtime gegen Zell am See zum Saisonauftakt steht zu Buche. In der Tabelle bedeutet das für die Vorarlberger lediglich Platz 16. Die Rittner Buam wiederum erwischten einen starken Saisonstart. Mit zehn Punkten liegen sie auf dem dritten Tabellenplatz. Zuletzt konnten sie einen 0:2-Rückstand gegen das EC-KAC Future Team noch in einen 4:2-Sieg umwandeln. Es war der vierte Sieg aus den ersten fünf Spielen für den Premierenchampion der Alps Hockey League. In der vergangenen Saison duellierten sich beide Teams zwei Mal. Sowohl die VEU als auch die „Buam“ waren zu Hause siegreich. Insgesamt ist Ritten im H2H klar mit 9:3 in Front.

·         H2H AHL VEU – RIT: 3:9

Di, 28.09.2021, 20.30 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – EC-KAC Future Team
Referees: BENVEGNU, STEFENELLI, Bedana, Piras. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Mit zwölf Punkten aus den ersten sechs Spielen liegt Migross Supermercati Asiago Hockey aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Am vergangenen Samstag musste sich der Finalist der vergangenen Saison dem EHC Lustenau mit 4:3 geschlagen geben. Es war die zweite Saisonniederlage für die Italiener. Das EC-KAC Future Team kassierte nach starkem Saisonstart zuletzt drei Niederlagen in Folge. Am vergangenen Samstag unterlagen sie den Rittner Buam trotz 2:0 Führung am Ende noch mit 4:2. Mit sieben Punkten belegen die Klagenfurter aktuell den neunten Tabellenplatz. Im morgigen Duell ist der Meister von 2018 aus Asiago klarer Favorit. Denn in allen zehn Duellen mit dem KFT behielten sie bislang die Oberhand.

·         H2H AHL ASH – KFT: 10:0

Di, 28.09.2021, 20.30 Uhr: HC Gherdeina valgardena.it – HC Meran/o Pircher
Referees: EGGER, MOSCHEN, Brondi, Cristeli. I >> PPV-LIVESTREAM <<
Den Abschluss am Dienstag bildet die Partie HC Gherdeina valgardena.it gegen HC Meran/o Pircher. Die Gastgeber starteten mit drei Niederlagen aus den ersten drei Partien denkbar schlecht in die neue Saison. Zuletzt folgten allerdings zwei Auswärtssiege in Kitzbühel (5:3) und in Ritten (4:3). Somit ist die „Furie“ aktuell Tabellenzwölfter. Liganeuling Meran/o ist zwei Plätze vor Gröden platziert. Die „Adler“ feierten in ihrem letzten Spiel einen 3:2-Heimerfolg über Sterzing. Zudem gewannen sie zum Saisonauftakt überraschend beim aktuellen Tabellenführer Jesenice mit 2:1 nach Shootout. Seither hatten sie keine Auswärtspartie zu bestreiten. Für Gröden wird es das dritte Heimspiel der Saison sein. Bis dato mussten sie sich zu Hause Zell am See (2:3) und Asiago (0:5) geschlagen geben.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz