"Archivalische Streiflichter auf Südtirol aus acht Jahrhunderten" im Bozner Stadtmuseum

30 Jahre Landesarchiv: Ausstellung “Landschaften im Wandel“ eröffnet

Freitag, 16. September 2016 | 21:21 Uhr

Bozen – Das Landesarchiv feiert sein 30-jähriges Bestehen mit der Schau „Landschaften im Wandel“, die am 16. September im Bozner Stadtmuseum eröffnet wurde.

Das Südtiroler Landesarchiv feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Dazu organisiert es eine ganze Reihe unterschiedlichster Initiativen. Einen Höhepunkt bildet die Ausstellung “Landschaften im Wandel. Archivalische Streiflichter auf Südtirol aus acht Jahrhunderten”, die bis zum 8. Jänner 2017 im Bozner Stadtmuseum gezeigt wird.

„Die ausgestellten Dokumente zeigen anschaulich, wie sich die Landschaft in Südtirol in den vergangenen 800 Jahren durch die Hand des Menschen gewandelt hat „sagte der für die Denkmalpflege zuständige Landesrat Florian Mussner, der gemeinsam mit der Direktorin des Landesarchivs Christine Roilo und dem Direktor des Bozner Stadtmuseums Stefan Demetz die Ausstellung eröffnete. Er vor etwa dreißig Jahren habe man erkannt, dass die unvergleichliche Naturlandschaft zum Charakter und den Wurzeln Südtirols gehöre und an einer Aufwertung gearbeitet, so Mussner. Mit der Ausstellung komme das Landesarchiv einmal mehr seiner wichtigen Aufgabe als Bewahrer und Vermittler von Geschichte, aber auch Wurzeln und der Identität der Südtiroler nach, unterstrich Denkmalpflege-Landesrat Mussner.

Gegliedert in sechs Themenblöcke vermitteln gut 153 Stücke aus den Beständen des Landesarchivs eindrücklich, wie sich unser Land vom Mittelalter bis in die Gegenwart durch den Einfluss des Menschen verändert hat. Mittelalterliche Urkunden, kolorierte Pläne und Ansichten sowie aussagekräftige Fotos beleuchten schlaglichtartig die Veränderungen in den Bereichen Landwirtschaft, Besiedlung, Verkehrswege, Wasser, Bergbau und Industrie sowie Elektrizität. Das Landesarchiv ist eingebunden in das enge Kooperationsnetz der verschiedenen kulturellen Träger und Akteure im Land. Mit dem Bozner Stadtmuseum fand sich ein geeigneter Partner bei der Umsetzung dieses Ausstellungsprojekts. Als Kuratoren der Ausstellung zeichnen Walter Landi, Evi Pechlaner, Margot Pizzini und Philipp Tolloi vom Südtiroler Landesarchiv.

Als eines der drei Ämter der Landesabteilung Denkmalpflege verwahrt das Südtiroler Landesarchiv Archivbestände vom ausgehenden 12. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Diese stellen einen zentralen Teil des kulturellen Erbes und historischen Gedächtnisses des Landes dar.  Zu den Kernaufgaben des Archivs gehört die Übernahme des auf Dauer aufzubewahrenden Schrift- und Bildguts der Südtiroler Landesverwaltung, verschiedener Körperschaften, sowie privater Bestände, wie Adelsarchive, Nachlässe und fotografische Bestände. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind wissenschaftliche Forschungen zur Landes- und Regionalgeschichte und die Betreuung der in Südtirol tätigen Chronisten.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz