"Junior Ranger" erhalten Diplome

Abenteuer, Spaß und Wissen im Naturpark

Donnerstag, 08. September 2016 | 11:42 Uhr

Enneberg – 15 Kinder haben heuer im Naturpark Fanes-Sennes-Prags die Ausbildung zum “Junior Ranger Naturparks Südtirol” absolviert und nun ein Diplom erhalten.

Orientierung und Kartenkunde, Erste Hilfe am Berg, Überleben in freier Natur, Ökologie, Lebensraum Wasser, Flora und Fauna, Wildbeobachtung: An acht Tagen haben die zwei Mädchen und dreizehn Buben im Alter von zehn und elf Jahren von Naturparkmitarbeitern, Betreuern der alpinen Vereine und Experten viel Fachkundiges gelernt. Die Grundausbildung zum “Junior Ranger Naturparks Südtirol” wurde dieses Jahr vom Landesamt für Naturparke im Naturpark Fanes-Sennes-Prags in deutscher und ladinischer Sprache in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol und dem Alpinclub Lia da Munt Ladinia Val Badia angeboten.

Beim Abschlussfest für die “Junior Ranger” und ihre Familien in Armentarola-St. Kassian haben der Präsident des Alpinclubs Lia da Munt Val Badia Fortunato Flatscher, und der Mitarbeiter des Landesamtes für Naturparke Gottfried Nagler die Diplome überreicht. Es lohne sich, betonte Flatscher, nicht nur für die Pokémon-Jagd das Haus zu verlassen, sondern für die vielen kleinen und großen Wunder am Wegesrand. Nagler forderte die Junior Ranger dazu auf, ihre Kenntnisse auch an ihre Familien und Freunde weiterzugeben. Für die “Junior Ranger” ist das Projekt mit der Grundausbildung noch nicht abgeschlossen: Im Laufe der nächsten zwei Jahre folgen mehrere Aktionen.

Durch die Ausbildung zum “Junior Ranger Naturparks Südtirol”, die vor sieben Jahren vom Landesamt für Naturparke ins Leben gerufen wurde und seitdem jährlich in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol und dem italienischen Pendant CAI organisiert wird, können viele einheimische Familien für das Thema Natur begeistert werden.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz