Candeloro Zamperini bewies Mut

Bei Banküberfall erschossen: Gedenken an tapferen Carabiniere in Meran

Dienstag, 12. Juni 2018 | 16:02 Uhr

Meran – Am 12. Juni 1997 wurde der Carabiniere Candeloro Zamperini in Meran Zeuge eines bewaffneten Banküberfalls, als er gerade nicht im Dienst war. Trotzdem zögerte er nicht und nahm die Verfolgung des Übeltäters auf. Seinen Mut bezahlte er mit seinem Leben.

In Erinnerung an seinen Einsatz und an seinen tragischen Tod vor 21 Jahren hielten die Carabinieri heute in Meran eine Gedenkzeremonie ab.

Zamperini war es gelungen, den Täter einzuholen. Nachdem es zu einem Handgemenge gekommen war, löste sich ein Pistolenschuss, der den Carabiniere tödlich verwundete.

Im Nachhinein wurde Zamperini die Tapferkeitsmedaille verliehen.

Bei der Zeremonie in Meran war neben dem Regierungskommissär, dem Bürgermeister von Meran und dem Leitenden Staatsanwalt von Bozen auch die Witwe Maria Teresa Nobile anwesend. Auf den Grabstein wurde ein Kranz niedergelegt. Anschließend fand eine Messe statt.

 

 

 

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bei Banküberfall erschossen: Gedenken an tapferen Carabiniere in Meran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
10 Tage 4 h

Held? Oder Leichtsinn?

wpDiscuz