Schützenkompanie Nals feiert die Segnung des neuen „Beckenbauer“ Wegkreuzes

Bekenntnis zu Tradition und Brauchtum

Sonntag, 30. Mai 2021 | 21:19 Uhr

Nals – Der vergangene Samstag war für die Nalser Schützen ein mehrfacher Freudentag: Konnte doch endlich das im letzten Jahr aufwendig neu angefertigte Wegkreuz am nördlichen Dorfende in der historischen römischen „Via Claudia Augusta“, der heutigen Schwimmbadstraße, gesegnet werden. Und bei der anschließenden Jahreshauptversammlung wurden gleich vier neue Mitglieder in die Kompanie aufgenommen! Vier langjährige Mitglieder erhielten Auszeichnungen für ihre Verdienste in der Schützenkompanie.

Schützenkompanie Nals

Am Samstagabend trafen sich die Nalser Schützen, um die Feierlichkeit der von Seelsorger Richard Sullmann vorgenommenen Segnung des Wegkreuzes mit einer eindrucksvollen Salve („General-de-charge“) zu unterstreichen. Hauptmann Peter Aichner spannte bei der im Anschluss auf dem Festplatz in Nals durchgeführten Generalversammlung sodann einen Bogen von der Restaurierung des Wegkreuzes hin zur Gelöbnisformel, mit der die neuen Mitglieder Jakob Geier, Patrick Geier, Mara Thaler und Alessandro Luiprecht ihren Schwur leisteten. Denn in diesem Gelöbnis heißt es, dass Grundsätze und Ideale des Tiroler Schützenwesens unter anderem die Treue zum Väterglauben, die Treue zu Volk und Heimat und die Treue zum Tiroler Schützenbrauch sind.

Schützenkompanie Nals

Und für all dies sei auch die vorgenommene Neuanfertigung des Wegkreuzes ein Sinnbild. So sei ein Wegkreuz nicht nur ein Symbol des Glaubens, sondern auch ein Bekenntnis zu Tradition und Brauchtum. Aus diesem Grund sei es für die Schützen eine wichtige Aufgabe und große Freude zugleich, im Dorf diese Kleinode und Brauchtümer zu pflegen und zu restaurieren.

Einen weiteren Höhepunkt der Versammlung bildeten die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Thomas Psenner und Hauptmann Peter Aichner wurden für ihre 15-jährige, Ernst Windegger und Ehrenhauptmann Lorenz Mair für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Mit einem langanhaltenden Applaus bedankte sich die Vollversammlung für ihren unermüdlichen Einsatz.

Schützenkompanie Nals

Bei der Versammlung wurde auch Rückblick auf die reichhaltige Tätigkeit der Kompanie mit knapp 50 Aktivitäten gehalten. Dies war gerade im Hinblick auf die Einschränkungen im vergangenen Pandemiejahr beachtlich und die Schützenkompanie Nals blickt voller Zuversicht ins laufende Jahr 2021, welches wieder ein Mehr an „Normalität“ auch für die Tätigkeit der Schützen bringen sollte.

Schützenkompanie Nals

Im Namen der Kompanie bedankte sich Hauptmann Aichner abschließend beim Seelsorger Richard Sullmann für die Segnung des Kreuzes und bei der letzten Gemeindeverwaltung, insbesondere beim ehemaligen Bürgermeister und Schützenkamerad Ludwig Busetti, für die großzügige finanzielle Unterstützung bei der Neuanfertigung des Wegkreuzes und für die immer offenen Türen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz