Neuer Direktor

Bereich Berufsbildung: Gustav Tschenett folgt auf Hartwig Gerstgrasser

Dienstag, 24. Januar 2017 | 19:24 Uhr

Bozen – Der Direktor des Bereichs Deutsche Berufsbildung, Hartwig Gerstgrasser, legt seinen Führungsauftrag zurück. Mit 1. März wird Gustav Tschenett sein Nachfolger.

Hartwig Gerstgrasser, der seit 2011 Direktor des Bereichs Deutsche Berufsbildung des Landes war, hat seinen Führungsauftrag zurückgelegt. Mit 1. März 2017 wird Gustav Tschenett geschäftsführend die Bereichsdirektion übernehmen.

“Hartwig Gerstgrasser hat während der sechs Jahre seiner Führung des Bereichs Deutsche Berufsbildung viele wichtige Ziele für die Berufsschulen in Südtirol erreicht und zahlreiche Prozesse begleitet und geprägt”, berichtet Bildungslandesrat Philipp Achammer, “ich denke dabei etwa an die Matura in der Berufsbildung, die Autonomie der Berufsschulen oder die Höhere Berufsbildung.”

Sein Nachfolger, Gustav Tschenett, hat Betriebswirtschaftslehre studiert und dann mehrere Jahre lang als Lehrperson für Wirtschaftsfächer sowie als Koordinator der Tätigkeiten an der Sportoberschule Mals gearbeitet. Zugleich war er über einen Zeitraum von zehn Jahren auch Geschäftsführer der Weiterbildungsorganisation “Zentrum für permanente Weiterbildung” in Prad am Stilfserjoch. Danach war er von 2006 bis 2008 Schulführungskraft am Realgymnasium Schlanders und anschließend am Oberschulzentrum Mals. Im Schuljahr 2016/17 wurde er schließlich zum Inspektor für den technisch-berufsbildenden Bereich im Deutschen Schulamt ernannt.

“Wir danken Hartwig Gerstgrasser für die gute Zusammenarbeit im Laufe der vergangenen Jahre und wünschen ihm weiterhin viel Genugtuung auf seinem beruflichen Werdegang”, erklären Landesrat Philipp Achammer und Ressortdirektor Peter Höllrigl, “zugleich wünschen wir Gustav Tschenett alles Gute für seine neue Aufgabe und freuen uns schon auf die gemeinsame Arbeit.”

Von: mk

Bezirk: Bozen