Pastoralbesuche gehen weiter

Bischof Muser in Siebeneich, Terlan, Nals und am Tschögglberg

Donnerstag, 13. Januar 2022 | 11:42 Uhr

Bozen – An diesem Wochenende setzt Bischof Ivo Muser seinen Pastoralbesuch in der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg fort, den er im Februar 2020 begonnen hat und wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie unterbrechen musste. Am kommenden Samstag, 15. Jänner, und Sonntag, 16. Jänner, finden Treffen mit dem Diözesanbischof in Siebeneich, Terlan und Nals statt. Der Pastoralbesuch wird an den kommenden Wochenenden mit weiteren Stationen in Mölten, Vöran, Flaas, Andrian und Terlan fortgesetzt und Anfang Februar abgeschlossen. Ein Höhepunkt des Pastoralbesuchs ist die offizielle Errichtung der Seelsorgeeinheit am 23. Jänner in Mölten.

Der Pastoralbesuch von Bischof Ivo Muser in der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg wird nach der pandemiebedingten Unterbrechung am Samstag, dem 15. Jänner, um 9.00 Uhr in Siebeneich mit einem Gespräch mit den Religionslehrern der Grund- und Mittelschulen wieder aufgenommen. Um 11.00 Uhr trifft der Bischof in Terlan die italienischsprachigen Gläubigen des Dekanats. Am Nachmittag findet in Nals ein Treffen mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern statt, die an den verschiedenen Diensten der Seelsorgeeinheit beteiligt sind. Um 18.00 Uhr findet die zweisprachige Vorabendmesse in Siebeneich statt, gefolgt von einem Treffen mit den Gläubigen, Vereinen und Verbänden. Am Sonntag, 16. Jänner, steht der Bischof der Eucharistiefeier um 9.30 Uhr in Nals vor, anschließend ist ein Treffen mit den Gläubigen der Pfarrei geplant, zu dem auch die Vereine und Verbände eingeladen sind.

Offizielle Errichtung der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg

Der Pastoralbesuch wird am Samstag, 22. Jänner, fortgesetzt. Um 9.30 Uhr feiert Bischof Muser einen Gottesdienst in Flaas, anschließend trifft er sich mit den Gläubigen, den Vereinen und Verbänden. Um 14.30 Uhr in Mölten ist eine Begegnung mit den Bürgermeistern und den Referenten der Gemeinden Terlan, Nals, Andrian, Mölten, Jenesien und Vöran geplant. Am Sonntag, 23. Jänner, um 9.30 Uhr in Mölten sind die Eucharistiefeier und die offizielle Errichtung der Seelsorgeeinheit Etschtal-Tschögglberg geplant. Es folgt das Treffen des Bischofs mit Gläubigen, Vereinen und Verbänden.

Am Samstagvormittag, 5. Februar, wird Bischof Muser in Vöran anwesend sein (Eucharistiefeier um 9.30 Uhr, anschließend Treffen mit Gläubigen, Vereinen und Verbänden) und am Nachmittag ab 14.30 Uhr die Jugendlichen von Mölten, Vöran und Flaas bei einer Schlittenfahrt in Verschneid begegnen. Um 16.30 Uhr wird der Bischof die Jungschar- und Ministrantenleiter von Andrian, Nals, Terlan, Siebeneich und Vilpian in der Kirche von Andrian begegnen.

Am Sonntag, 6. Februar, findet um 9.30 Uhr die zweisprachige Eucharistiefeier in Terlan statt, gefolgt vom Treffen mit Gläubigen, Vereinen und Verbänden. Am Nachmittag wird der Bischof das Seniorenwohnheim in Terlan sowie das Alten- und Pflegeheim in Mölten besuchen.

Jeder Termin wird in Übereinstimmung mit den geltenden Corona-Regelungen und den Bestimmungen des Grünen Passes organisiert.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bischof Muser in Siebeneich, Terlan, Nals und am Tschögglberg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
5 Tage 2 h

Ein Corona-Segens-Verbreiter! Halleluja!

wpDiscuz