Künstlerbund ruft auf, sich mit Corona-Krise zu befassen

Eingeschränkt in der Bewegung, Freiheit im Geist

Samstag, 21. März 2020 | 19:05 Uhr

Bozen – Unter der Bezeichnung #artigathome lädt der Südtiroler Künstlerbund in Zusammenarbeit mit der Abteilung Deutsche Kultur der Autonomen Provinz Bozen Kunstschaffende ein, sich mit der Corona-Problematik kreativ auseinanderzusetzen.

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

In Anlehnung an das Goethe-Zitat schreibt der Künstlerbund: „Wir sind der Meinung, dass im Zitat von Goethe viel Wahrheit steckt und in Zeiten wie diesen einmal mehr Gültigkeit hat. Deshalb laden wir alle Mitglieder im Südtiroler Künstlerbund ein, zur aktuell beklemmenden Situation ihre Gedanken, ihren Umgang damit, Ideen, Visionen und Meinungen in der eigenen künstlerischen Ausdrucksform (Bildende Kunst, Literatur, Musikkomposition und Architektur) zu teilen.“

Und weiter ermuntert der Südtiroler Künstlerbund seine Mitglieder: „Tragen wir gemeinsam dazu bei, dass Kunst über die sozialen Medien in unser aller Wohnzimmer kommt. Zeigen wir mit dieser Aktion, welch wertvollen Beitrag die Kunst beizusteuern vermag. Trotz physischer Isolation bleibt der Geist frei und will gefüttert werden.“

Die Künstlerinnen und Künstler sind gebeten, kurze Videos, Fotos, Files mit Musik, Gedichte usw. an folgende E-Mail-Adresse zu schicken: trockner@kuenstlerbund.org.

Anhand genau definierter Kriterien, die auch auf der Homepage des Südtiroler Künstlerbundes einsehbar sind, werden die eingesandten Werke evaluiert und bei positiver Bewertung auf die sozialen Netzwerkseiten des Südtiroler Künstlerbundes, Instagram und Facebook, gepostet. In diesem Falle hat der Teilnehmer dann auch Anspruch auf das einmalige Honorar von 600 Euro, das über den Künstlerbund liquidiert wird. „Jeder einzelne künstlerische Beitrag ist wertvoll und trägt überdies zur Bewusstseinsbildung bei, dass Kunst gerade auch in schwierigen Zeiten nicht Luxus, sondern geistiges und seelisches Heilmittel ist“, so der Künstlerbund weiter.

Teilnahmekriterien und Einsendebedingungen sowie alles weitere Procedere zur Initiative, die von der Abteilung Deutsche Kultur des Landes unterstützt und gefördert wird, sind auf dieser Homepage einseh- und abrufbar.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz