Auftakt der Toblacher Konzertreihe „Music at the Grand Hotel“

Endlich wieder spielen, endlich wieder zuhören

Samstag, 29. August 2020 | 21:18 Uhr

Toblach – Die Festspiele Südtirol haben für die unter dem Dach der Stiftung „Euregio Kulturzentrum Gustav Mahler Toblach Dolomiten“ organisierte Konzertreihe ein kleineres, auf das Klavier zugeschnittenes Programm entwickelt. Dieses hat das Virtuosentum in den verschiedenen Lebensstadien, von der frühesten Jugend bis ins reife Alter, im Fokus.

Am Samstag, den 29. August gab es den Auftakt mit vier frühreifen internationalen Klaviertalenten – Gabriele Rizzo, Mathias A. Glavinic, Shang-En-Hsieh und Monica Zhang, einer jungen Geigerin – Yuki Serino und einem einheimischen, ebenso bereits in frühen Jahren aufgefallener Jung-Pianisten, Maximilian Trebo.

Der Jahrhundert-Virtuose Maurizio Pollini, der selbst Wunderkind war, wird am 31. August und am 3. September gleich zwei Konzertabende geben, beide im Zeichen Beethovens, den zweiten gar als Wohltätigkeitskonzert für die beiden Südtiroler Vereine „Debra“ und „mamazone -Frauen und Forschung gegen Brustkrebs“.

Pollini hat sich für Toblach ein stimmiges, auf die Spätwerke von Brahms und Beethoven abgestimmtes Programm vorgenommen. Im Hauptteil der beiden Konzerte spielt er Beethoven, im ersten Konzert die beiden letzten Sonaten op.110 und 111, und im zweiten die gewaltige „Hammerklavier-Sonate“, um die alle Pianisten seines Alters normalerweise einen großen Bogen machen. Die Sonate galt lange Zeit, vor allem wegen der Metronom-Angabe des ersten Satzes und der unendlich langen Fuge, als unspielbar. Franz Liszt war der erste, der die Kraft aufbrachte, sie öffentlich als Ganzes vorzutragen. Dieser Anforderung sich zu stellen, zeugt nicht nur von Mut, sondern auch von der makellosen Technik des nunmehr 78-Jährigen, den dieser „Achttausender“ der Klavierliteratur noch immer zu virtuosen Höheflügen inspiriert.

„Gerade jetzt ist es mir eine besondere Freude, solch kleine und große Stars in Toblach präsentieren zu können”, sagt Hubert Stuppner, künstlerischer Leiter der Festspiele Südtirol.

Informationen und Reservierungen: www.kulturzentrum-toblach.eu | +39 0474 976151

©MJM(Max)Verdoes

Weitere Termine der Konzertreihe:

Montag, 31. August 2020

21.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Maurizio Pollini, Klavier
Johannes Brahms: Intermezzi op. 117

Arnold Schönberg: Drei Klavierstücke, op. 11

Sechs kleine Klavierstücke op. 19

Ludwig van Beethoven:
Sonate in As Dur op 110

Sonate in c-moll op.111

120 €

Donnerstag, 3. September 2020

21.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal
Benefizkonzert
(für die Südtiroler Vereine DEBRA und MAMAZONE)

Maurizio Pollini, Klavier
Johannes Brahms: Intermezzi op. 117

Arnold Schönberg: Drei Klavierstücke op. 11

Sechs kleine Klavierstücke op. 19

Ludwig van Beethoven: Sonate in B-Dur op. 106 “Hammerklavier-Sonate”

120 €

Freitag, 4. September 2020
20.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Cantando Admont & Instrumentalisten

Cordula Bürgi, künstlerische Leitung

Uraufführungen von Hannes Kerschbaumer, Alexander Kaiser und Katharina Rosenberger

dazu Bearbeitungen von Liedern aus „Des Knaben Wunderhorn“ von Gustav Mahler

In Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Künstlerbund
20€ | 15€

Dienstag, 8. September 2020

20.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Kammerensemble Gustav Mahler Toblach

Simone Marchesini, Bariton

Sybille Werner, Einführung

Gustav Mahler: Kindertotenlieder (Besetzung für Bariton und Streichquintett)

Felix Mendelssohn: Oktett Es-Dur für vier Violinen, zwei Viola und zwei Violoncelli, op. 20
20€ | 15€

Mahler Revisited: Das erste Mahler-Originalklangfestival

Eine stilistische Zeitreise in die Epoche Gustav Mahlers auf Originalinstrumenten

Freitag, 11. September 2020

20.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Mahlers Jugend

Felix Mendelssohn: Streichquartett op. 44 Nr. 2: I. Allegro assai appassionato

Johannes Brahms: Streichquartett op. 51 Nr. 2: II. Andante moderato

Johann Sebastian Bach / F. David: Brandenburgisches Konzert Nr. 4 BMV 1049

Gustav Mahler: Klavierquartett
Johannes Brahms: Erste Serenade op. 11 (Urfassung)

20€ | 15€

Samstag, 12. September 2020

18.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Arnold Rosé und sein Quartett

Arnold Schönberg: Verklärte Nacht op. 4

Johannes Brahms: Klarinettenquintett op. 115

20€ | 15€

Sonntag, 13. September 2020

11.00 Uhr, Toblach, Gustav Mahler Saal

Zeitgenosse der Zukunft

Leos Janàček: Streichquartett Nr. 2 Intime Brief

Franz Schreker: Der Wind

Leos Janàček: Bläsersextett Mlàdi (Jugend)

Anton Webern: Fünf Sätze für Streichquartett

20€ | 15€

Grandhôtel Orchestra Toblach

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz