Bikes vs Cars bereits in 600 Städten gezeigt

Fahrradfahren: Die effizienteste Art der Fortbewegung

Montag, 19. September 2016 | 16:51 Uhr

Meran – Im Rahmen der Initiativen zur Europäischen Mobilitätswoche wird am Mittwoch, den 21. September (Beginn um 20.30 Uhr bei freiem Eintritt) im Ariston-Kino in Meran der Dokumentarfilm “Bikes vs. Cars” des schwedischen Regisseurs Fredrik Gertten vorgeführt.

Der Film erzählt, wie sich das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel in der ganzen Welt entwickelt und portraitiert Menschen, die in Sao Paulo und Los Angeles für sichere Radwege auf die Straße gehen. Er lässt die Autoindustrie zu Wort kommen und die Einwohner von Kopenhagen, wo 40 Prozent der Menschen mit dem Rad unterwegs sind – selbst bei Schneegestöber im Winter.

IBM schätzt, dass sich die Anzahl von Autos bis 2035 von zwei Milliarden auf vier Milliarden verdoppelt. Schon heute kollabieren die Megacities der Welt unter den Blechlawinen. Sechzig Prozent der Stadtflächen werden für Straßen und Parkplätze gebraucht. Trotzdem verbringen viele FahrerInnen bis zu drei Stunden pro Tag im Stau. Im Auto kommt man nicht mehr vorwärts in der Stadt, belastet aber alle mit Lärm und Abgasen. „Bikes vs Cars“ zeigt die Zusammenhänge rund um das dominanteste Mobilitäts- und Energiethema unserer Zeit und macht die erstaunlichen Benefits des Fahrrads sichtbar.

“Fahrradfahren ist die effizienteste Art der Fortbewegung überhaupt und zwanzig Mal effizienter als per Auto. Es braucht kaum Platz, kostet im Unterhalt so gut wie gar nichts, macht den Fahrer gesünder und ist an sich CO2-neutral und lautlos. Es befreit Städte, aber auch AutofahrerInnen”, so Stadträtin Madeleine Rohrer.

Bikes vs Cars wurde bereits europaweit in 600 Städten gezeigt.

22. September: Jazzpianist D’Andrea wird zum Ehrenbürger Merans gekürt

Die offizielle Feier wird am Donnerstag, 22. September um 20:30 im Pavillon des Fleurs stattfinden. “Wir sind froh und stolz, einen so herausragenden Musiker wie ihn als Mitbürger zu haben”, so Bürgermeister Rösch. Als Laudatoren werden Giuseppe Segala und Ewald Kontschieder fungieren.

Er hat nicht nur beim italienischen Fachpublikum die Nase vorn, sondern wurde bereits 2010 von der französischen Académie du Jazz für sein Werk als Europäischer Jazzmusiker des Jahres 2010 ausgezeichnet. Der 75-jährige Meraner Pianist Franco D’Andrea, der seit 2002 auch die mitteleuropäische Jazzakademie in der Kurstadt prägt, zählt zu den besten Jazzpianisten der Welt. Er wird die zweite Meraner Persönlichkeit sein, die aus den Händen des Bürgermeisters Paul Rösch die Urkunde der Ehrenbürgerschaft Merans erhält. Ende November 2015 wurde diese Ehrung dem Schriftsteller Joseph Zoderer zuteil.

Obermais: Gründung eines Stadtviertelrates geplant – Infoabend am 21. September

Am Mittwoch, 21. September findet um 20 Uhr im Kolpinghaus an der Cavoustraße eine Informationsveranstaltung zur Gründung eines Stadtviertelrates in Obermais statt. Alle Obermaiser BürgerInnen sind herzlich eingeladen.

Internationaler Tag der Senioren 

Am Dienstag, 4. Oktober feiert die Tagestätte VITA an der Otto-Huber-Straße in Meran den Internationalen Tag der Senioren (1. Oktober) mit einer Reihe von Initiativen im Zeichen der Gesundheit und der guten Laune.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Fahrradfahren: Die effizienteste Art der Fortbewegung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Grünschnabel
1 Tag 22 h

Wàhren da nicht so viele Fahraddiebstàhle … in 2 Jahren wurde mir 3 mal dass Rad gestohlen , immer abgesperrt oder von der abgeschlossenen Garage ….es war noch nie so schlimm !!

wpDiscuz