Vinzenzgemeinschaft trauert um Bezirksvorsitzenden Engelbert Schaller

“Immer auf der Seite der Schwächeren”

Montag, 06. Dezember 2021 | 19:56 Uhr

Auer – Er war klar, engagiert und immer auf der Seite der Schwächeren: Engelbert Schaller arbeitete mehr als zehn Jahre bei der Vinzenzkonferenz Auer mit und war seit 2015 der Vorsitzende des Bezirks Bozen Land. Als solcher begleitete und verantwortete er neun Vinzenzkonferenzen, zwei Kleiderkammern und zwei Lebensmitteltafeln. Die „Unterlandler Tafel“ in Auer ist auf seine Initiative hin entstanden. Die Südtiroler Vinzenzgemeinschaft trauert um einen Bezirksvorsitzenden, der sich mit Herz, Erfahrung und Verstand bei den Sitzungen des Zentralrates einbrachte, der die Entwicklung des neuen Statutes intensiv begleitete und immer zur Stelle war, wenn Menschen in Not waren. Die Verantwortlichen der Hilfsorganisation sprechen den Hinterbliebenen ihr Mitgefühl aus.

LPA/Johanna Wörndle

Die Vinzenzkonferenzen Auer, Deutschnofen, Eppan, Karneid, Kastelruth, Leifers, Margreid, Montan und Tramin gehören zum Bezirk Bozen Land, dazu die Kleiderkammern in Kastelruth und Kardaun, die „Unterlandler Tafel“ in Auer und die Seiser Tafel für das Einzugsgebiet Schlerngebiet. Der Zentralratsvorsitzende der Südtiroler Vinzenzgemeinschaft Josef Haspinger würdigt den verstorbenen 73-jährigen Gsieser und in Auer wohnhaften Engelbert Schaller als einen Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck, als eine Persönlichkeit, die Systeme schnell durchblickte und lösungsorientiert dachte. „Seine Zuverlässigkeit, seine klaren Aussagen, seine Statements für die Schwächeren werden uns fehlen. Wir verlieren aber mit Engl nicht nur einen wertvollen Menschen, sondern viele von uns auch einen Freund.“ Josef Haspinger drückt Schallers Frau Margit und den beiden Söhnen im Namen des Zentralrates der Vinzenzgemeinschaft seine Anteilnahme aus.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz