kfb: Weltgebetstag der Frauen

Kleines Land im großen Meer

Montag, 01. März 2021 | 19:01 Uhr

Bozen – Im gemeinsamen Anliegen wird 24 Stunden rund um den Globus gebetet und durch „Informiertes Beten und Betendes Handeln“ ein Zeichen der Solidarität gesetzt. „Worauf bauen wir?“, mit diesen Worten laden die Frauen aus Vanuatu am Freitag, 5. März zum ökumenischen Weltgebetstag ein, der in rund 170 Ländern gefeiert wird. Ein weiteres Fenster in die Welt wird geöffnet.

In Südtirol fanden im letzten Jahr in 93 Pfarreien Gottesdienste zum Weltgebetstag statt – teilweise zweisprachig, teilweise ökumenisch, als Wortgottesfeier und als Eucharistiefeier. Dabei wurden auch Spenden in der Höhe von 20.000 Euro gesammelt.

„Auf die weltweite Gebetskette am 5. März wollen auch wir bauen und den Frauen aus Vanuatu eine Stimme geben im Anliegen für mehr Gerechtigkeit. Wir laden herzlich ein, mitzufeiern“, so die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung, Irene Vieider.

Die Katholische Frauenbewegung lädt ein, die Gedanken der Frauen aus Vanuatu zu hören und einen der Gottesdienste zu besuchen, die südtirolweit gefeiert werden. Die Gottesdienste werden von italienisch- und deutschsprachigen, von katholischen und evangelischen Frauen vorbereitet und gestaltet, aber selbstverständlich sind auch Männer und Kinder eingeladen. Mit der Kollekte wird ein Zeichen weltweiter Solidarität gesetzt durch Förderung von Projekten.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz