Letzter Recitaltermin am 20. August im NOI

Konzerte der Jugendorchester in Bozen

Montag, 17. August 2020 | 13:32 Uhr

Bozen – Die kommende Woche bei Bolzano Festival Bozen steht im Zeichen der Jugendorchester, die allen Hindernissen zum Trotz auch in diesem Sommer mit jeweils einem Konzert in Bozen gastieren. Das European Union Youth Orchestra probt bereits seit vergangener Woche im Stadttheater und ist am Dienstag, den 18. August unter Leitung von Gianandrea Noseda zu hören, Solistin ist die Pianistin Beatrice Rana.

Ein anspruchsvolles, dem Andenken Claudio Abbados gewidmetes Programm erwartet das Publikum am Freitag 21.8., wenn Tobias Wögerer am Pult des Gustav Mahler Jugendorchesters steht, das derzeit noch in Pordenone probt. Wögerer wurde 1991 in Linz geboren und zählt zu den vielversprechendsten österreichischen Nachwuchsdirigenten. Zu hören sind Bearbeitungen für Kammerorchester von Bach, Šostakovič und Schubert, aber auch Gustav Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen in einer Bearbeitung von Arnold Schönberg, es singt die renommierte deutsche Sopranistin Angela Denoke. Die Bearbeitung von Schönberg entstand 1920 und ist nicht zuletzt Zeugnis seiner geradezu grenzenlosen Verehrung für den Menschen und Künstler Mahler.

Zwischen den beiden (kammer)symphonischen Beiträgen der Jugendorchester ist dann noch die letzte pianistische Perle in der Recitalreihe ehemaliger Busonipreisträger im NOI zu erleben. Roberto Cominati gelang es 1993 den Busoni Wettbewerb für sich zu entscheiden, sein Erfolg begeisterte damals das Publikum nicht zuletzt, weil 17 Jahre lang kein Italiener mehr den wichtigsten Musikwettbewerb des Landes hatte gewinnen können. Als Pianist und Persönlichkeit steht der 1969 in Neapel geborene Cominati für ein kultiviertes, sensibles und intelligentes Klavierspiel sowie eine Pianistenlaufbahn abseits ausgetretener Pfade. Am 20.8. ist er endlich wieder mit einem Soloprogramm zu Gast in Bozen und spielt neben Händel-Transkriptionen die 3. Klaviersonate von Frédéric Chopin.

Die Sitzplatzkapazitäten im sowohl im Stadttheater als auch im NOI sind situationsbedingt beschränkt. Eine rechtzeitige Reservierung wird dringend empfohlen:

+39 0471 053800, online www.ticket.bz.it oder via E-mail an info@ticket.bz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz